Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Immer noch Zyste was kann ich tun????
no avatar
   marion7428
schrieb am 07.03.2011 21:20
bin jetzt im dritten Zyklus und meine Zyste will einfach nicht weg gehn. habe den letzten Monat die Pille genommen und trozdem ist sie noch da. Verzweifel. die Zyste kann auch nicht punktiert werden, da sie hormone produziert. Was kann ich jetzt noch tun. Der Doc will mir für 3 Monate die Pille verschreiben, Das ist ja ne ewigkeit. Hatte soviel Hoffnung, da meine Gebärmutterspiegelung letzten monat so gut war und jetzt das. Vieleicht hat ja von euch einer ne idee


  Re: Immer noch Zyste was kann ich tun????
no avatar
   *Jane*
schrieb am 08.03.2011 09:55
Mehr als Pille weiter nehmen, kannst du momentan nicht machen. Manchmal verschwindet das Ding dann aber schneller als gedacht. Notfalls muss man sie per OP entfernen, aber das kommt im Moment noch nicht in Betracht.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Immer noch Zyste was kann ich tun????
avatar    Sarina07
Status:
schrieb am 08.03.2011 11:32
Guten Morgen Marion

ich bin hier erst seit kurzem im Forum angemeldet und habe Deinen Beitrag beim Stöbern entdeckt. Mit dem Thema Zyklus oder Schwangerscaft kenne ich mich noch nicht wirklich aus, aber was Zysten angeht habe ich leider reichlich Erfahrungen sammeln müssen (damals bestand bei mir allerdings noch kein Kinderwunsch, deswegen weiss ich nicht, in welchem Zusammenhang Zysten und KiWu stehen). Weisst Du welche Art von Zyste Du hast und wie gross diese ist? Ist sie z.b. durch einen Eisprung entstanden? Ist es eine einkammrige oder mehrkammrige Zyste und verursacht Sie Beschwerden?
Mein FA beobachtete meine Zysten erst eine ganze Weile, ob sie mit der Mens verschwinden, wie gross sie sind und ob sie einkammrig sind und ob sie Schmerzen verursachen. Meine Erfahrungen: Zysten unter 5 cm behandelt er garnicht, weder mit Hormonen noch sonst wie. Er nennt sie Folikelzysten, sie verschwinden nach dem ES wieder. Bleiben sie, dann beobachtet er diese im nächsten Zyklus. Werden sie nicht grösser oder verändern sie sich irgendwie, dann wird nichts weiter gemacht, ausser Beobachtung im übernächsten Zyklus.
Dann waren meine meist von alleine wieder verschwunden. Wenn sie schnell an Grösse zunimmt und so, wie bei mir mal 16 cm erreichte und mehrkammrig war, dann wird operiert, denn die verschwindet nicht mehr von selber und sollte histologisch abgeklärt werden.
Ich hatte auch mal eine von 6 cm und da wurde ich unruhig und hatte Angst vor einer OP, der FA verschrieb mir daraufhin Gestangene (Cerazette), die ich morgens und abends nehmen sollte. Die Zyste hatte ich dann nicht mehr, seitdem allerdings auch keinen normalen Zyklus mehrsehr treurig
Mit 16 Jahren habe ich auch mal die Diane 35 wegen Zysten genommen, welche auch geholfen hat, allerdings hatte ich damals keinen KiWu.
Mein aktueller FA, weiss um meinen Kinderwunsch und lehnt Hormonbehandlungen erstmal ab, solange die Zyste (Grösse, Struktur, Inhalt) im Rahmen bleibt und nicht allzu lange bestehen bleibt. Ich weiss aber nicht, wie das bei Hormonproduzierenden Zysten und KiWu ist, sorry, sonst habe ich Dir alles geschrieben, was ich zu dem Thema weiss.
Ich hoffe das olle Ding verschwindet ganz bald wieder und verursacht Dir keine weiteren Probelem oder gar Schmerzen.
Alles Gute für Dich, Gruss
Sarina!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021