Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wichtige Frage zu den KIR-Genen
no avatar
   freudigerkruemel
schrieb am 07.03.2011 19:11
Hallo zusammen!

Diese Wartezeit macht mich noch Wahnsinnig! Erst wurde eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und jetzt soll auch noch mit meinen KIR-Genen etwas nicht stimmen. Was ich aber nicht verstehen kann, denn wir haben schon einen 14 jährigen Sohn. Damals hatte ich ein HELLP-Syndrom in der Schwangerschaft. Hat das vielleicht etwas damit zu tun??? Jetzt will mein Arzt mir beim nächsten Versuch Granozyte Spritzen verordnen. Kennt das jemand??? Wer kann mir einen aussagekräftige Meinung geben??? Oder ist unser Traum jetzt endgültig am Ende???

Danke für hoffentlich viele Antworten!
freudigerkruemel


  Re: Wichtige Frage zu den KIR-Genen
no avatar
   Andiadm
schrieb am 07.03.2011 19:40
Es gibt von Prof. Würfel ein Studie dazu, um es kurz zusammenzufassen: die Theorie der KIR Gene hat sich nicht bewahrheitet und Granocyte hat nicht zu mehr Lebendgeburten geführt, nur dazu, dass mehr Positivs entstanden sind, aber leider auch deutlich mehr frühe Abgänge. Am Ende kamen da ganz normale Zahlen bei raus. Diese KIR-Gene gehören auf den Friedhof der KiWu-Theorien, in meinen Augen.
Lies Dir das hier mal durch, das ist für mich die Erklärung, wenn es einmal geklappt hat und dann nicht mehr, und wenn es beim Geklappt-Hat-Mal noch zu Problemen gekommen ist, unterstützt das diese Theorie nur!


  Re: Wichtige Frage zu den KIR-Genen
no avatar
   Manulein
schrieb am 07.03.2011 21:42
Hallo

ist zwar nicht ganz passend als Antowrt wegen KIR, aber hast du dich mal gründlich wegen APS ( Antiphospholipid Syndrom ) untersuchen lassen ?

Bei APS kommt es während einer Schwangerschaft bei 1/3 der Frauen zu einer Präeklampsie, als schwere Komplikationen der Präeklampsie können Eklampsie oder das HELLP-Syndrom auftreten

Ich wurde auch auf Gerinnungsstörungen untersucht wegen meiner Fehlgeburten und erfolglosen Behandlungen, angeblich hätte ich nix, was sich aber später ( zu spät für meine Kleinen ) als falsch heraus stellte.

Die Anti Cardiolipid Ak sind im normalbereich wenn ich nicht Schwanger bin, das APS schläft sozusagen und scheint erst richtig während einer schwanger zuzuschlagen grmpf
Aber Prof.Würfel hat endlich endlich herausgefunden, das bei mir doch nicht alles OK ist, das Annexin V ein Maker für das APS ist auch im unschwangeren erhöht.

Muss jetzt ASS/Clexane bekommen, nur so habe ich eine realistische Chance.

Vieleicht ist es bei dir ähnlich ?

Ganz liebe Grüße
Manu


  Re: Wichtige Frage zu den KIR-Genen
no avatar
   freudigerkruemel
schrieb am 08.03.2011 12:44
Danke für eure Antworten! Mir geht es jetzt schon etwas besser und habe wieder etwas Hoffnung! Werde diese Dinge mit meiner Gynäkologin besprechen. Sie hat mich damals bei dem Hellp-Syndrom schon in der Klinik behandelt.

VLG freudigerkruemel (mit zwei Sternchen im Herzen) !!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021