Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  partnerimmunisierung nach 3. neg. icsi?
no avatar
   lena1979
schrieb am 03.03.2011 20:53
hallo!
wir haben unsere 3. icsi hinter uns, leider wieder ein negativ. bei mir ist alles i.o. also die hormone und so. nun hab ich was von der immunisierung gelesen, hat jemand da erfahrungen gemacht? ist es sinnvoll? wer muß es zahlen und wie teuer ist es, wenn keine krkasse es zahlt? ich bin gkv, mein mann pkv mit beihilfe.
freu mich über antworten!!!
lena


  Re: partnerimmunisierung nach 3. neg. icsi?
no avatar
   Sommersprosse
schrieb am 03.03.2011 20:59
Hallo Lena,

tut mir leid, das es wieder nicht geklappt hat streichel.
Bei uns hat die Immunisierung den gewünschten Erfolg gebracht, daher kann ich es nur empfehlen. Die Methode gilt allerdings als umstritten.
Ich bin jetzt für immer immunisiert.
Wir mußten die Immuselbst bezahlen. Wieviel weiß ich leider nicht mehr, das war 2004.

Ich wünsch dir Glück.

sommersprosse


  Re: partnerimmunisierung nach 3. neg. icsi?
no avatar
   lena1979
schrieb am 03.03.2011 21:13
hi sommersprosse!
vielen dank für deine antwort!
das macht doch wieder mut!
dann werd ich das mal mit meinem doc besprechen!
gruß lena


  Re: partnerimmunisierung nach 3. neg. icsi?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 03.03.2011 22:33
Hallo,
die Immunisierung ist eine der experimentiellen Möglichkeiten, die bei einem sehr kleinen Teil an Paaren in Frage kommt. Ob es eine Option für euch ist, kann z.B. anhand eines HLA-Tests (der also eure Gene auf eine ganz bestimmte Art und Weise vergleicht) besser eingeschätzt werden. Wichtig ist aber auch, dass andere Dinge nach der 3. neg. ICSI abgeklärt werden, Schilddrüse inkl. Antikörper, angeborene und erworbene Störungen der Blutgerinnung, anatomische Besonderheiten innerhalb der Gebärmutterhöhle, Erkrankungen des Immunsystems unabhängig vom HLA-System (z.B. sog. Autoimmunerkrankungen, wo das Immunsystem sich aufgrund einer Fehlschaltung gegen den eigenen Körper richtet), Schwäche des Immunsystems, Genetik beider Partner. Du kannst dich hier auch in unserem Theorieteil informieren - unter dem Stichwort "Fehlgeburt" (einfach mal draufklicken) findest du allerlei Möglichkeiten, die gleichermaßen auch für ausbleibende Einnistungen gelten.

Toi toi toi bei der Spurensuche

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Werbung
  Re: partnerimmunisierung nach 3. neg. icsi?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 04.03.2011 07:56
Hallo Lena...

ich würde an deiner Stelle erstmal all die Dinge abklären lassen die Lectorix aufgezählt hat. Mein Mann und ich haben erst kürzlich die immunologische Untersuchung machen lassen. Bei uns wurde ein HLA-C Sharing gefunden und zu einer aktiven Immunisierung geraten. Jedoch werden wir diese nicht machen lassen, da uns die Risiken der Behandlung zu hoch sind und die Chance der erwünschten Wirkung zu gerring! Jedoch ist es immer die Entscheidung eines einzelnen Paares.

Ich wünsche dir für den weiteren Weg alles Liebe und Gute




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023