Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  erste IUI - aufgeregt
no avatar
   Judgin
Status:
schrieb am 02.03.2011 19:02
Hallo zusammen,

Ich habe heute Nacht kaum geschlafen und die ganze Zeit darüber gegrübelt, ob wir diesen Zyklus mit normalem GV unser Glück versuchen, oder doch schon in diesem Zyklus eine IUI machen lassen. Gestern waren beim FA und die Folikeletwicklung zu begutachten. Und dann sind wir auf das Thema IUI gekommen, falls es in diesem Zyklus nicht klappen sollte. Wir wollten uns halt informieren, wie das mit der Krankenkasse läuft und welche Kosten wir selbst tragen müssen. Da sagte uns der FA, dass man bei der IUI mit etwa 100Euro Eigenbeteiligung dabei ist und da er schlechte Erfahrungen mit dem ganzen Gehnemigungsverfahren bei den Krankenkassen gemacht hat, berechnet er für die IUI 100Euro, so dass die Krankenkasse garnicht erst eingeschaltet wird.

Was zahl ihr für eine IUI als Selbstbeteiligung?


  Re: erste IUI - aufgeregt
avatar    dagobert123
Status:
schrieb am 02.03.2011 19:08
Hallihallo,

wir haben immer zusammen (ich und mein Mann) ca. 40 Euro pro Versuch zahlen müssen. Das war dann die IUI selbst und die Aufbereitung des Sperma´s.

Ich wünsch dir ganz viel Glück und Erfolg. Bei uns hat es leider damit nicht geklappt. Wir machen jetzt ICSI.

Dago


  Re: erste IUI - aufgeregt
avatar    pfirsichbluetenanni
Status:
schrieb am 02.03.2011 19:23
Hallöchen,

die Kosten können recht unterschiedlich ausfallen. Uns wurde gesagt, dass wir insgesamt ca. 270 Euro Eigenanteil haben werden. Behandlung und Medikamente inklusive. Habe allerdings nun schon fast 300 Euro Eigenanteil für Medikamente bezahlt. Die Behandlungskosten kommen noch dazu... Aber das kommt halt immer drauf an, welche Medikamente, wie häufig US und Blutabnahme usw... Naja, ich schätze mal mit ca. 500 Euro, stimuliere aber auch schon den 10. Tag mit Pugeron, war bereits vier mal zum US, werde des Eisprung auslösen und danach noch Gelbkörperchen zur Unterstützung nehmen. Naja, das volle Programm eben... Wenn du das alles nicht brauchst, ist es natürlich günstiger.

Übrigens ich hatte auch Bedenken wegen der KK. Und siehe da, kaum eine Woche später hatte ich den genehmigten Antrag zurück. Das war wirklich total einfach.

Alles Gute und liebe Grüße


  Re: erste IUI - aufgeregt
no avatar
   Rosi77
Status:
schrieb am 03.03.2011 08:39
Hallöle,

also vorn weg muss ich sagen, dass es super unprofessionell von deinem Arzt ist, schlechte Erfahrungen mit dem Genehmigungsverfahren der KK vorzuschieben. Der hat nur keine Lust, das mit der Kasse abzurechnen, weils für ihn Verwaltungsaufwand bedeutet. Außerdem ist ja jeder bei einer anderen Kasse, dass kann man nicht pauschalisieren. Wir haben 8 IUI-Versuche genehmigt bekommen, mein Mann und ich sind bei unterschiedlichen GKVs. Das Genehmigungsverfahren ging reibungslos innerhalb von 10 Tagen über die Bühne. Dann hatte ich beide Stempel auf dem Behandlungsplan und das wars..

Wg der Kosten kann ich sagen, dass wir pro Versuch ca. 110€ zahlen (40€ Behandlungskosten, da sind alle US, die IUI und der BT mit drin, 70€ für die Medis (Ovitrelle, Crinone).

Ich wünsche dir viel Glück!

LG
Rosi


  Werbung
  Re: erste IUI - aufgeregt
no avatar
   Greta96
Status:
schrieb am 03.03.2011 10:25
Hallo,

ich kann mich Rosi nur anschliessen...

Der Antrag war von meiner KK nach wenigen Tagen da, bei meinem Mann hat es eine Woche gedauert.

Da ich keinerlei Medis nehmen mußte und meist nur einen oder zwei Termin zum US und BT vorher hatte, waren wir ca. 40,00 € Eigenanteil pro Versuch dabei.

Wünsche Dir viel Glück ...

Gruß Greta




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021