Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Hormonüberschub??? oder darf ich hoffen???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.03.2011 08:23
Halloooo,

hab mal ne Frage...hat jemand sich am eventuellen Einnistungstag übergeben? An dem Tag hatte ich auch ne Temperatur von 37,7 und mir gings hundeelend! Am nächsten Tag, als wäre nie was gewesen! Könnte es eventuell doch mal geklappt haben? Und dann nehme ich z.Z. Utrogest (vag.3x2) und das man Ausfluss hat ist ja klar...die Perlen müssen ja irgendwo hin...ABER ICH LAUFE AUS...ich komm mir vor, als wenn ich inkontinent wäre!? Hat da jemand von Euch Erfahrung???

Liebe Grüße


  Re: Hormonüberschub??? oder darf ich hoffen???
no avatar
   gertrud11
schrieb am 02.03.2011 10:04
Hallo Anki80,

ich bin bei meiner 1. IVF und kann dir nur wiedergeben, was ich mir hier angelesen habe. Ist also kein echtes medizinisches Wissen. Der Wirkstoff von Urogest wird vom Koerper innerhalb von 30 min ausgenommen und nur der Traegerstoff laeuft wieder raus. Also das ist ganz normal.
Ich weiss ja nicht, ob du Medikamente nimmst und deine Uebelkeit eine Nebenwirkung war, aber ich glaube nicht, dass es so frueh schon irgendeine Art von Schwangerschaftsanzeichen sein kann. Aber natuerlich kannst du dir trotzdem Hoffnungen machen...

Gute Besserung und allles Gute

g.


  Re: Hormonüberschub??? oder darf ich hoffen???
no avatar
   Charlotta-Marlene
Status:
schrieb am 02.03.2011 10:06
ganz ehrlich, ich denke, da ist der Wunsch Vater des Gedanken, sorry Ich hab ne Frage Aber um Übelkeit zu haben, muss der Fötus erst mal HCG produzieren und das kann er mit Sicherheit nicht am Einnistungstag. Die Übelkeit kann dazu noch vom Utrogest kommen. Ich habe mich kurz nach Feststellen der Schwangerschaft auch übergeben müssen, zwei Tage und dann war alles gut. Letztlich war es schlicht ein MDV, der mich zufällig erwischt hat.

Insgesamt heißt das ja nicht, dass es nicht trotzdem geklappt hat, ich drück die Daumen


  Re: Hormonüberschub??? oder darf ich hoffen???
avatar    Chari
Status:
schrieb am 02.03.2011 10:14
Ehrlich gesagt ... ich würde an deiner Stelle nicht zu viel hineininterpretieren ... kann alles und nichts bedeuten. Kann auch einfach eine Mageverstimmung gewesen sein ...

Schau dir mal meine Kurve von meinem ersten ICSI-Zyklus an ... da hatte ich TF+5 Übelkeit & Erbrechen bzw. nachts davor etc ... ging negativ aus ...

Warte einfach ab und versuch dich abzulenken.

Das mit dem Utro und auslaufen kenn ich auch ... ist halt so ... dazu ist ja die Slipeinlage sinnvoll zwinker

Es bringt nichts, wenn du dich verrückt machst, ob's geklappt hat oder nicht ... an NMT bzw. BT wirst du es schon erfahren zwinker


  Werbung
  Re: Hormonüberschub??? oder darf ich hoffen???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.03.2011 10:21
...ihr habt recht...eigentlich weiß ich es ja, aber meine Gedanken und meine Hände tun etwas anderes:o) ich schon gar nix mehr vor grünen Punkten:o) ich versuch mich abzulenken...puh...fällt aber schwer.
Mit den Slipeinlagen, mach ich auch so...reicht aber nicht!!! ;o( son scheiß...vielleicht sollt ich wieder mit Binden arbeiten:o)




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020