Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Predalon - welche Spitze? Frage von Anfängerin und kleinem Schisshasen
avatar    clydesbonnie
schrieb am 28.02.2011 14:42
Hallo ihr,

ich fange meinen ersten stimulierten Zyklus an. Das Rezept für Clomi und Predalon habe ich bereits in der Tasche.
Soweit ist klar, dass ich mir zu den Ampullen auch eine Einwegspritze besorgen muss und auch diverse andere Utensilien. Und noch habe ich etwas Zeit bis zur Spritze ..

Da ich absolut keine Übung habe (nicht einmal im Spritzen bekommen) und ein riesengroßer Schisser bin (schon der Anblick), wäre ich über eure Tips sehr dankbar.

Klar wissen die in der Apotheke, was sie mir da alles geben müssen, aber gibt es für Predalon auch anfängerfreundliches Spritzbesteck? Ich habe gehört, man könne eventuell auch Thrombosenspritzen nehmen, die sind nicht so groß und haben nicht eine ganz so lange Nadel. Geht das? Welche Wahl hat man da?

Und noch eine letzte Frage: wie weit muss die Nadel rein? Ich habe da keine Vorstellung, wann Haut aufhört und Unterhautfettgewebe beginnt. Will weder zu zögerlich sein noch mir die Nadel bis wer weiß wohin rammen.

Oje .. Ohnmacht


  Re: Predalon - welche Spitze? Frage von Anfängerin und kleinem Schisshasen
no avatar
   sternchen25
Status:
schrieb am 28.02.2011 14:57
Hallöchen,

als ich damals mit Clomi stimmuliert habe und Predalon ES ausgelöst worden ist , hat das mein Schatz gemacht, ich habe sie i.m bekommen.
Und nur mitbekommen, weil wir beide vom Med Fach sind.
Was hat denn deine FÄ gesagt wie sollst Du Predalon Spritzen?


  Re: Predalon - welche Spitze? Frage von Anfängerin und kleinem Schisshasen
no avatar
   muzekiepschen
Status:
schrieb am 28.02.2011 15:05
Hey...

ich werde mal versuchen dir die Angst zu nehmen. Ich habe vier IUIs hinter mir, die alle negativ waren. Daher habe ich einige Erfahrung mit den Spritzen machen können.
Ich habe die Spritzen von meinem KIWU bekommen. Die haben mir auch gezeigt, wie ich das alles machen muss. Du brauchst auf alle Fälle eine leere Spritze, eine lange Kanüle und eine kurze. Die kurze Kanüle ist wirklich kurz... Dann steckst du einfach die lange Kanüle auf die Spritze und mischst die Ampullen (Flüssigkeit aus der Flüssigkeitsampulle ziehen, in die Pulverampulle lassen, danach Spritze wieder aufziehen) . Die lange Kanüle machst du dann ab und machst die kleine Kanüle auf die Spritze. Dann nimmst du dir eine kleine Bauchfalte, unterhalb des Bauchnabels, und piekst die Nadel rein. Die Nadel steckst du dir bitte bis Anschlag in die Bauchfalte. Es ist nicht schlimm. Ich war völlig begeistert, da ich vorher auch den totalen Schiss hatte.
Zu Trombosespritzen würde ich dir nicht raten. Die sind nicht so scharf, wie die kleinen Kanülen für das Predalon und tun beim Einstechen in die Haut weh. Ich spritze jetzt die Trombosespritzen seit meinem Transfer und es ist jeden Tag wieder eine Überwindung. Bei den Spritzen für das Predalon war es dann ganz locker und ich habe mich schon jedes Mal richtig gefreut, da die nicht weh tun.

ganz viel Glück
winkewinke

lg
muz


  Re: Predalon - welche Spitze? Frage von Anfängerin und kleinem Schisshasen
no avatar
   nani86
Status:
schrieb am 28.02.2011 15:07
hey,

ich kann dich da so gut verstehen!!!
mir gehts da leider nicht anders.
ich habe mich zwar jetzt schon ziemlich häufig spritzen müssen, aber ich werde mich nie daran gewöhnen können.

zu predalon würde ich dir empfehlen eine feine nadel zu nehmen beim spritzen.
sag in der apotheke, dass du es zum ersten mal machst und angst hast.
ein guter apothekter erklärt es dir in ruhe.
mir hat es die kiwupr erklärt.

nachdem ich das predalon fertig gemischt habe und mein bauch desinfiziert habe stece ich die spritze rein und "drücke ab" und dann ganz schnell wieder raus.
schaue nur beim reinstechen hin.
es tut nicht mal weh (, dass weiß ich auch), bin aber trotzdem ein ganz schöner schießer.
du bist also nicht alleine.

der wunsch nach einem kind ist aber so groß, dass ich es, bis jetzt, jedesmal geschafft habe.
wie ich das genau immer bewältige, weiß ich nach dem spritzen auch nicht mehr.

so, ich wünsche dir einen super zyklus und dass du nur diesen stimulieren musst.

du schaffst das mit dem spritzen!!!

glg,nani


  Werbung
  Re: Predalon - welche Spitze? Frage von Anfängerin und kleinem Schisshasen
avatar    clydesbonnie
schrieb am 28.02.2011 15:23
Ich habe bisher nur das Rezept, das hat mir meine Kiwu-Ärztin schon nach dem Echovist im letzten Zyklus gegeben.
Alles weitere wird vermutlich beim 1.US besprochen, der wird nächste Woche Dienstag sein. Clomi werde ich ab diesem Donnerstag nehmen.

Im Moment spiele ich noch alle Varianten durch. Mein Freund kann mir die Spritze geben, er hat zumindest Erfahrung mit Thrombosenspritzen. Das geht aber nur, wenn wir uns an dem Tag sehen, leider führen wir ja eine Wochenendbeziehung. Ich selbst würde es auch versuchen - trotz meiner Phobie - aber da bin ich sehr unsicher, ob ich das schaffe. Vermutlich gehe ich dann auf Nummer sicher und lasse mir die Spritze in der Kiwu geben. Das entscheide ich dann, wenn ich mir die Sache mal genauer angesehen habe. Wahrscheinlich ist es klug, erst einmal eine Generalprobe an einem Pfirsich zu versuchen .. wenn ich da schon umkippe, brauche ich das Predalon gar nicht erst aufziehen. Dann lieber direkt mit den Ampullen ab in die Kiwu.


  Re: Predalon - welche Spitze? Frage von Anfängerin und kleinem Schisshasen
avatar    Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 01.03.2011 09:04
Oh ja, die erste selbstgesetzte Predalon hat mich auch eine wahnsinnige Überwindung gekostet, aber das gibt sich mit der Zeit und man bekommt eine gewisse Übung.

Predalon besteht ja aus zwei Ampullen...einer mit dem Wirkstoffpulver und einer mit dem Lösemittel (Wasser). Man muss also das Mittelchen zusammenmixen. Die Vorgehensweise ist eigentlich ganz einfach...ich würde Dir allerdings empfehlen beim Kontrolltermin in der Kiwu (den es ja hoffentlich während der Clomieinnahme mind. einmal gibt) nochmal die Schwestern zu fragen...die zeigen Dir das bestimmt gern nochmal genau.

Die Kanüle, die Du dann zum Injezieren nimmst ist wirklich ganz kurz und superdünn (eben eine für subkutane Anwendung)...den Pieks selber merkt man nicht und wenn man dann langsam genug abdrückt, ist auch der Moment, wo die Flüssigkeit unter die Haut gedrückt wird nicht ganz so unangenehm.

Nur Mut und alles Gute für die Behandlung


  Re: Predalon - welche Spitze? Frage von Anfängerin und kleinem Schisshasen
avatar    clydesbonnie
schrieb am 01.03.2011 10:53
Hallo Hasipuffer,

ja, den Termin wird es geben. ZT 8 bin ich da und vermutlich kann ich so ZT 10/11 auslösen. Ich lasse mir das auch noch mal erklären und auch fragen, ob ich für die erste Spritze vorbei kommen kann.

Herzlichen Glückwunsch zu deiner kleinen Maus! Ich wünsche euch eine schöne Kennenlernzeit smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020