Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Frage zu Puregon
no avatar
   dima2309
schrieb am 28.02.2011 10:21
Hallo,

ich bin neu hier, bin 26 Jahre alt und habe bereits einen 3.5 jährigen Sohn. Bin seit 5 jahren verheiratet. Bei meinem großen hat es sofort im 3.ÜZ geklappt. Nun möchten wir ein 2. Kind und bei mir wurde PCO festgestellt.Spermiogramm steht noch aus, wird aber vor dem nächsten Zyklus da sein bevor ich mit Puregon starte.
Ich fange mit 50 IE an. Um zu sehen wie mein Körper darauf reagiert und nicht überstimuliert wird. Generell meine Frage, wie lang hat es bei euch mit Puregon gedauert bis ihr ss geworden seid?? Habt ihr irgendwelche Nebenwirkungen gehabt??
Und was musstet ihr in der Apotheke als gesetzlich Versicherte bezahlen?? Ich hab heute das Rezept eingelöst da meinte die Apothekerin das ich die hälfte dazu bezahlen müsse. Später hat sie sich korigiert und gemeint das wäre erst bei höherer Dosis so, also hab ich 20 Euro bezahlt. Ist das wirklich so, liegt es an der Dosis?? Wenn ja was habt ihr dann dazu zahlen müssen?? Sie sprach von einer Frau die 500!,- bezahlen musste. Nun steht auf meinem Infobogen vom Gyn das Hormontherapieen von der Kasse bezahlt werden.

lg und ich freu mich auf regen Austausch mit euch!!


  Re: Frage zu Puregon
avatar    Martina34
schrieb am 28.02.2011 10:47
hallo,
die frage ist was wird gemacht?
wenn du gv nach plan machst, übernimmt die kasse alles und du musst nur die rezeptgebühr bezahlen, allerdings wurde mir damals von meiner kk gesagt, der arzt soll bitte auf dem rezept vermerken das es gv nach plan ist.
wünsche dir viel glück für deinen versuch.


  Re: Frage zu Puregon
no avatar
   hibbel-anna
schrieb am 28.02.2011 11:04
Hallo,
erst einmal viel Glück für den Puregon-Versuch!
Ich habe einen Puregonversuch durchgeführt und wurde direkt schwanger - ein wirklicher Glückstreffer also. Bin mir bewußt, daß es natürlich auch anders laufen kann, aber wollte Dir mal schreiben, daß es auch sein kann, daß es sofort klappt. Hab auch mit 50 I.E. angefangen und am 4. Tag wurde sogar auf 25 runterdosiert. Habe einen wunderschönen Folli bekommen.
Meinen KK hat die Kosten auch übernommen, mußte allerdings auch angeben, daß es GV nach Plan war, ansonsten hätte ich selber zahlen dürfen.
LG,
Anna


  Re: Frage zu Puregon
no avatar
   dima2309
schrieb am 28.02.2011 11:14
ja es ist gv nach plan aber auf dem rezept stand nichts. puh am 4. tag runterreduziert?? also ich muss von zt2-10 spritzen und am zt10 zum us kommen. wenn ich das lese das du an zt4 weniger nehmen musstest frage ich mich ob bei mir die zeit zu lang is ohne us????


lg


  Werbung
  Re: Frage zu Puregon
no avatar
   hibbel-anna
schrieb am 28.02.2011 11:34
Also man muß ja ehrlich sagen, daß der Behandlungsplan, wie ich ihn hatte, erstmal "ein Schuß ins Blaue" war, weil ich ja noch keine Erfahrungen mit Puregon hatte. Meine KiWu hatte den Plan so gemacht, daß ich am 3. ZTag starte, drei Tage 50 und dann 25 ohne direkte Kontrolle. Erste und einzige Kontrolle war am 8. Zyklustag ( 6. Spritzentag ), da wurde mir dann gesagt, noch drei Tage 25 I.E. weiter und dann auslösen.... Habe also insgesamt nur 9 Tage Puregon gespritzt.
Es gibt aber sicherlich sehr viele verschiedene Wege, die Dosierung zu wählen, hängt ja wahrscheinlich auch von den Hormonwerten ab, die im ersten "Monitorzyklus", in dem man zu verschiedenen Zeitpunkten seine Hormonwerte im "normalen" Zyklus bestimmen ließ, ab.
Wenn Du aber unsicher bist, dann frag doch einfach nach, ob Du noch eine frühere Follikontrolle durchführen lassen kannst...

LG


  Re: Frage zu Puregon
no avatar
   dima2309
schrieb am 28.02.2011 13:19
danke, ich werde dann nochmal anrufen sobald ich meine mens bekomme und ich in den neuen zyklus starten kann. dann bitte ich einfach darum zwischendurch nochmal zum us kommen zu dürfen. clomifen hat halt bei mir überhaupt nich angesprochen. erst sind die follis gewachsen, dann wieder kleiner geworden. und die werte LH und Östradiol haben gezeigt das ich meilenweit von einem es entfernt war. vll. geht sie deswegen auf nummer sicher das auch sicher was wächst.

lg


  Re: Frage zu Puregon
no avatar
   *Jane*
schrieb am 28.02.2011 13:26
Das war ein Missverständnis mit der Apothekerin: Es hängt nicht von der Höhe der Dosis ab, sondern von der Behandlungsmethode. Bei GV nach Plan zahlt die Krankenkasse die Medikamente voll, bei Inseminationen, IVF/ ICSI zahlt die KK in der Regel die Hälfte bei einer bestimmten Anzahl von Versuchen. Indirekt hat sie aber recht, da bei GV nach Plan meist sehr niedrige Dosen verabreicht werden.

Man muss sich prinzipiell auf mehrere Zyklen einstellen, aber man kann schlecht vorhersagen, wie lange es dauern wird. Da du bereits ein Kind hast und jung bist, stehen deine Chancen statistisch jedenfalls sehr gut.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020