Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  So, jetzt mal Butter bei die Fische
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.02.2011 20:40
Guten Abend,

mich treiben eine bzw mehrere Frage nach Utrogest um. zwinker
Wir sind jetzt in der 3. GvnP Runde, dieses Mal bei meinem alten "Spezi" der uns mit den Fräuleins schon Glück gebracht hat. Dieser empfiehlt die vaginale Applikation.

Der Kollege der die letzten 2 Runde gemanagt hat, meint es wäre oral vollkommen ausreichend. zwinker Zudem wäre beim BT jede Kapsel mit einem "Punkt" Progesteron zu erkennen. Häh? Ich dachte immer der Nachweis wäre irgendwie nicht möglich.

Gibt es Vergleichs-Studien vaginale/orale Einnahme?

LG


  Re: So, jetzt mal Butter bei die Fische
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 26.02.2011 20:59
Liebe Trias,

eine Studie gibt kenne ich dazu nicht, jedoch die häufig gemachte Mitteilung meiner Patientinnen, dass die Verträglichkeit bei oraler Aufnahme schlechter ist als bei vaginaler. Auch die Resorption ist besser und der Abbaus des Progesterons geschieht langsamer, da der Wirkstoff nicht direkt im Pfortaderkreislauf landet ud damit in der Leber.

Was mit "beim BT jede Kapsel mit einem "Punkt" Progesteron zu erkennen" gemeint ist, kann ich nicht nachvollziehen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: So, jetzt mal Butter bei die Fische
avatar    purpletaste
schrieb am 26.02.2011 22:02
vielleicht ist das jetzt völlig doof. aber meint der mit einem Punkt vielleicht die Pickel im Gesicht die man davon bekommt?


  Re: So, jetzt mal Butter bei die Fische
no avatar
   fatcat
Status:
schrieb am 26.02.2011 23:13
Hallo,
also deinen letzten Satz versteh ich auch nicht.
Ich sollte Utro auch immer vaginal einnehmen, aber auf rArbeit ist das etwas schwierig für mich, bin Gärtnerin und wir haben in der Prouktion nur kaltes Wasser und die hyg. Verhältnisse sind auch nicht sooo toll, und da meinte der Doc, ich soll sie halt morgens und abends vaginal nehmen und Tagsüber dann oral, das wär sooo schlimm auch wieder nicht. Aber vaginal scheint wohl auch hier im Forum die gängige Methode zu sein... muss was dran sein...Alles Gute !


  Werbung
  Re: So, jetzt mal Butter bei die Fische
no avatar
   79angel
schrieb am 27.02.2011 10:59
Hallo,

ich selber habe vor Jahren nach einer FG Utrogest oral eingenommen.
Ich habe "nur" morgens und abends je 2 einnehmen müssen, aber ich habe die ganze Woche nur geschlafen!!! Dazu kommen noch die anderen Nebenwirkungen.

Jetzt nehme ich sie nur noch vaginal und habe keinerlei Müdigkeit etc mehr, eben nur das Geschmiere aber im Gegensatz zu den sonstigen Nebenwirkungen wohl sehr erträglich.
Auch die Aufnahme ist wohl höher als bei oraler Einnahme.

LG


  Re: So, jetzt mal Butter bei die Fische
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.02.2011 20:07
Hello again grins,

da hab ich mich wohl total blöd ausgedruckt mit dem Punkt.
Ich meinte folgendes:

angenommen man hat in der Lutealphase einen Progesteronwert von 10ng/ml, so kann man diesen durch die Einahme von 2 Kapseln Utrogest (a 100 mg) auf einen Wert von 12 ng/ml anheben.

Die Aussage, daß man sozusagen die eingenommene Kapselanzahl erkennen kann hat mich verwundert.


LG




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021