Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Fragen zu Überstimu an unsere Experten
no avatar
   TinaX
schrieb am 26.02.2011 16:49
Hallo,

also erstmal - ich habe keine Überstimu bzw. keine Probs damit. Natürlich hatte ich etwas Flüssigkeit im Bauchraum und einen Bauch wie im 6Monat schwanger.
Das ist aber schonwieder weg (PU1 TF7). War beim letzten mal auch so.

Aber nun mal zu meinen Anliegen. Man hört und liest ja immer wieder, dass eine Schwangerschaft die ÜS wieder auftreten läßt oder aber verschlimmert.

Das leuchtet mir ehrlich gesagt nicht so ganz ein. Liegt das noch an anderen Werten wie dem HCG? Denn nur vom HCG kann das doch nicht kommen.

Wenn ich sehe, dass teilweise mit 10.000IE ausgelöst wird und dann noch nachgespritzt mit 5000IE an PU3 +PU5 und dann oft erst eine ÜS eintritt, frage ich mich, was soll
da eine eintretende Schwangerschaft mit den mickrigen HCG die am anfang produziert werden groß bewirken? Da haben sich doch schon wieder tausende von HCG abgebaut.

Interessant wäre auch mal zu wissen, wieviel HCG man im durchschn. nach einer Gabe von 5000IE im Blut nachweisen kann. Vielleicht liegt ja hier mein Denkfehler.

Ich hoffe es versteht jemand was ich meine.

Tina


  Re: Fragen zu Überstimu an unsere Experten
no avatar
   Lucccy
schrieb am 26.02.2011 20:10
Hallo,

bedenke, dass das gespritze hcg erstmal im Körper aufgenommen werden muss (d.h. es kommt ja gar nicht alles an den kritischen Stellen an) und dann ja auch fast schon wieder abgebaut ist (guck hier mal nach den Mädels, die Testreihen machen, die können Dir sagen, wie schnell oder langsam das hcg aus dem Urin verschwindet).
Das eigene hcg ist aber permanent da, wird ja auch dort produziert, wo es gefährlich ist, und steigt täglich.

Das wären jedenfalls meine Überlegungen zu Deinen Fragen.

Gruß Lucccy


  Re: Fragen zu Überstimu an unsere Experten
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 26.02.2011 23:17
hi,

ich hab nur 1500 einheiten HCG an PU+6 nachgespritzt und dann PU+7 die ueberstimu (starke) bekommen. der HCG wert im blut war allerdings an PU+7/8 (sehr frueh morgens) nur noch 21!! also wirklich niedrig!!! und ich hatte nur 11 EZ ( follikel weiss ich nicht)
durch das HCG wird die aktivitaet der eierstoecke nochmal angeregt und so kann es dann zum supergau kommen. ich denke das ist ein sogar ein niedrigerer wert als im falle einer schwangerschaft.

Es kommen anscheinend auch einige faktoren dazu, die dieses spaete OHSS beguenstigen....

lg
nina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020