Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Heparin-Gabe während einer IVF
no avatar
   Tigerchen1402
schrieb am 25.02.2011 13:25
Hallo,

habe folgendes Problem:

ich muß wegen einer heterozygoten Faktor V Mutation und einem homozygoten PAI1-Polymorphismus (4G/4G) für eine IVF ab Stimulationsbeginn Fragmin P (niedermolekulares Heparin) spritzen. Nun hab ich diesmal viel schlechter als bei früheren IVF-Versuchen reagiert (nach 5 Stimulationstagen hatte ich nur ein paar kleine Follikel unter 10 mm und einen Östradiowert von 13, früher hatte ich nach 5 Stimulationstagen immer Follikel über 10 mmm und einen höheren Östradiowert, allerdings hab ich früher kein Fragmin P gespritzt) und mache mir Gedanken, woher diese schlechte Reaktion kommt. Kann es sein daß unter gleichzeitigem Spritzen von niedermolekularem Heparin die Wirkung der Stimulation abgeschwächt wird (weil das Blut verdünnt ist) ? Im Internet hab ich z.B. gelesen, daß Heparin die Schilddrüsen-Hormone beeinflusst.... Kann es auch die Stimulationshormone oder die Östrogene beeinflussen ?

Vielen Dank für Meinungen und Antworten.


  Re: Heparin-Gabe während einer IVF
no avatar
   Zion
Status:
schrieb am 25.02.2011 21:18
Servus Tigerchen,

... keine Ahnung, ob Fragmin die Stimu beinträchtigen kann, aber wenn Du ein schlechtes Gefühl dabei hast, frag doch in der KiWu, ob Du nicht erst ab Transfer
mit dem Spritzen anfangen kannst.
Machen viele Mädels hier so, incl. mir smile

Viel Glück,
Zion


  Re: Heparin-Gabe während einer IVF
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 26.02.2011 03:03
ich habe diese Erfahrung mit Heparin (weiß grad nicht, was für ne Molekularität es hat) nicht gehabt. ich habe auch ein Faktor-V-Leiden. ich habe damit zirka eine Woche vor PU angefangen zu spritzen und hatte sogar mehr Eizellen als bei dem Versuch ohne. der Körper reagiert einfach jedes Mal anders, selbst wenn man alles so machen würde wie beim ersten Versuch.

mir wurde die Notwendigkeit von Spritzen vor der PU so erklärt, dass sich die Gebärmutterschleimhaut gar nicht gescheit aufbauen kann, da es auch hier bereits zu Verklumpungen durch Gerinnung kommen kann. das klang für mich logisch.

viel Erfolg!


  Re: Heparin-Gabe während einer IVF
no avatar
   Tigerchen1402
schrieb am 26.02.2011 13:43
Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten, ich habe wirklich ab dem ersten Stimu-Tag angefangen Heparin zu spritzen, vielleicht war das der Fehler. Vielleicht hätte ich erstmal warten sollen, bis das Östradiol steigt und erst dann Heparin dazu nehmen ? Aber dann kommt ja auch bald die PU, und dann soll man das (zumindest einen Tag vorher) eh absetzen, wegen Blutungsgefahr ....

Hab halt auch die Befürchtung, daß sich bereits beim Aufbau der Schleimhaut in der Gebärmutter Blutgerinnsel bilden können, die dann später die Einnistung verhindern .... Beobachte bei meinen Menstruationen schon immer Blutklümpchen .... Hab aber auch keinen Vergleich mit Frauen, die keine Blutgerinnungs-Störung haben zwinker

Letztendlich möchte ich aber schon gerne wissen, ob das Heparin irgendeine Wechselwirkung mit der Wirkung der Hormone haben kann .... Heute hab ich zum Beispiel mal ohne Heparin gespritzt, da hatte ich jetzt gleich ein anderes Gefühl (fühl mich gleich geblähter), denke daß der Eierstock jetzt mal anspringt ..... Könnte mir das aber auch einbilden zwinker

Vielleicht gibt es auch noch andere Meinungen und Erfahrungen diesbezüglich ?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021