Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ernährung wie stehts damit?
no avatar
   brezel79
Status:
schrieb am 25.02.2011 07:19
Hallo Ihr Lieben,

habe zur Ernährung eine Frage. Laut meinem FA habe ich 10kilo Übergewicht. Möchte gerne noch ein bischen red. bis ich Ende März mit erster Icsi beginne.
Habe das Rauchen aufgehört und natürlich zugenommen tja. Kaffee trinke ich auch gerne muss ich den auch weglassen.
Kann mir zu diesen Thema einer helfen oder hat jemand einen Buchtipp für mich über speziele Ernährung oder verhalten während einer Icsi.

Vielen Dank schon mal.


  Re: Ernährung wie stehts damit?
no avatar
   Soentjie
Status:
schrieb am 25.02.2011 08:28
Hallo,

es ist sehr gut vor einer geplanten ICSI sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Es ist auch sehr gut, dass du das rauchen aufgehört hast. All das sind Faktoren, die einer Schwangerschaft schon entgegenstehen. Kaffee trinken darfst du schon, möglichst halt nicht 5 Tassen am Tag sondern 1-2 sind schon i.O. Du solltest dich vor allem auch noch wohl in deinem Leben und mit deiner Lebensweise fühlen. Verzicht ist auch Stress und das ist auch nicht so gut.

Als zusätzliches Nahrungsergänzungsmittel solltest du noch Folsäure (400 - 800 µg) pro Tag nehmen, am besten ein Präparat, dass auch Metafolin enthält, denn manchmal kann der Körper Folsäure nicht selber aufschlüsseln. Das solltest du jetzt anfangen, eigentlich sobal KiWu da ist.

Und ausreichend trinken ist auch notwendig, da aber bitte möglichst Wasser und Kräutertees, keine zu süßen Getränke. Auf Alkohol solltest du auch weitmöglichst verzichten - ein Glas Wein schadet sicher nicht - aber alkohol sind halt leere Kalorien.

Zum Essen kann ich noch eins raten: Möglichst abends auf Kohlehydrate verzichten, und Eiweiß (Fleisch, Fisch, Ei, Geflügel, Tofu usw.) und Gemüse (Kein Brot, keine Kartoffeln, Kein Reis, Keine Nudeln) essen. (Insulintrennkost)

Ich hoffe, das bringt dir was.
Wenn nicht, könnte es an einer Insulinresistenz liegen. Nurschon mall zur Info, damit du dann deine FÄ darauf hinweisen kannst zwinker

LG und viel Glück.


  Re: Ernährung wie stehts damit?
no avatar
   Polly09
Status:
schrieb am 25.02.2011 08:42
das Schlank im Schlaf-Konzept finde ich gut, weil man da trotzdem genug Kalorien und Nährstoffe aufnimmt!
Gibt es Bücher dazu!
Viel Erfolg!



  Re: Ernährung wie stehts damit?
no avatar
   märchenfee
Status:
schrieb am 25.02.2011 08:52
brezel, jetzt hab ich dir lang geantwortet und nun ist der text weg. daher jetzt nur kurz: versuch es mit low carb, glykämischer index oder trennkost. so wirst du ausreichend mit allen vitaminen etc. versorgt, darfst viel essen und wirst trotzdem satt. die ersten 10 tage sind zwar echt schwierig (das kennst du ja vom rauchen), weil der körper sättigungsbeilagen (reis, nudeln, kartoffeln, brot etc.) gewöhnt ist und man eher salat, gemüse und fleisch isst. es gibt ne vereinfachte 75-25-0 regel, die besagt, dass deine mahlzeiten morgens zu 75% aus kohlenhydraten (vollkorn, müsli) bestehen sollte, mittags zu 25% (also echt viel gemüse, salat, fleisch suppen) und abends zu 0% (joghurt, salat, gemüse, rohkost). süsses sollte man erst mal weglassen und auch obst zumindest die ersten 2 wochen, wenn der körper sich umstellt, nur morgens und mittags wegen des fruchtzuckers. ich drücke dir beide daumen . die märchenfee


  Werbung
  Re: Ernährung wie stehts damit?
avatar    Nina_1978
Status:
schrieb am 25.02.2011 19:02
Ich hatte mal einen Probezykus nur gesundes Essen versucht, gebracht hats-nix. In den 2 Zyklen, wo ich mich normal ernährt habe, wurde ich dann schwanger.
Ich versuche aber generell, mich gesund zu ernähren. Viel Obst, Gemüse und wenig raffiniert Kohlehydrate. Kaffee darf man laut Internet bis 3 Tassen am Tag trinken.
Ansonsten trinke ich gar keinen Alkohol und esse auch kein Fast Food wie McDonalds etc. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, daß das Essverhalten wenn man keine IR hat einen Einfluß auf die SS-Wahrscheinlichkeit hat.


  Re: Ernährung wie stehts damit?
avatar    clydesbonnie
schrieb am 25.02.2011 19:08
Hallo,

ich habe zu dem Thema "Empfängnisfördernde Nährstoffe" mal einen Thread drüben im Zyklusforum geschrieben.

Schau mal unten in meiner Signatur. Vielleicht findest du da ein paar interessante Infos.

LG


  Re: Ernährung wie stehts damit?
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 25.02.2011 23:05
Hallo,
für die ICSI ist es nach wissenschaftlichen Erkenntnissen einerlei - natürlich den Alkohol weglassen, aber ansonsten... Es tut dir aber gut, wenn du noch ein wenig Gewicht reduzierst und dein Leben in gesunde Bahnen lenkst. Vernünftig essen, nicht mit Zwang abnehmen, aber unnötige Pfunde vermeiden, ausreichend Trinken, ausreichend und regelmäßiger Schlaf, genügend Ausruhen zwischen angespannten Phasen im privaten und beruflichen Leben. Damit bringst du dich selbst in die Spur und kannst mit der Behandlung auch wesentlich besser umgehen. Für die ICSI selbst gibt es keine speziellen Verhaltensweisen, mit denen du "besser" schwanger wirst smile

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt






Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020