Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  mal kalt, mal warm, mal schlecht ... Ohnmacht
no avatar
   muzekiepschen
Status:
schrieb am 24.02.2011 10:26
Hey ihr Lieben,

ich habe seit einigen Tagen immer das Gefühl, dass mir unwahrscheinlich warm ist, im nächsten Moment frier ich und seit heute morgen ist mir etwas übel. Obwohl, dass mit der Übelkeit hat sich jetzt wieder bissl gelegt. Sind das schon die typischen ersten Zeichen? Ich hatte gestern meinen ersten US, bei dem man die Fruchthöhle erkennen konnte. Seit heute früh habe ich wieder Schmerzen in den Leisten und Schmerzen wie bei der Mens. Und auch wenn ich auf Toi gehe zum Wasser lassen, hab drückt es manchmal im Unterbauch. Hoffe dass ist Ok.
War diese Woche wieder arbeiten. Nur seit heute fühle ich mich schrecklich und die KiWu schreibt mich ab heute wieder krank, da auch meine Eierstöcke IMMERNOCH sehr groß sind (91 mm und 71 mm). Gestern meinte auch die Ärztin, dass ich eine kleine Überstimu hatte. Das habe ich zum ersten Mal gehört. Aber gut. Mir ist ja nix passiert und dem Baby auch nicht. Und sie sagte auch, dass ich Stress vermeiden soll und wen ich denke, es geht nicht mit arbeiten, dann soll ich Bescheid sagen.
Wie lange seit ihr krank geschrieben? Und was haben die auf Arbeit gesagt?

lg
muzekiepschen


  Re: mal kalt, mal warm, mal schlecht ... Ohnmacht
no avatar
   Polly09
Status:
schrieb am 24.02.2011 10:53
ich bin ja noch in der WS und war letzte Woche komplett nicht arbeiten (PU am Mo, TF am Do), war dann Mo-Mi wieder dort, hab aber gemerkt, dass ich es einfach nicht packe, weil es schon anstrengend ist und mein Bauch ganz schön dick ist...bin jetzt nochmal zuhause bis Montag und starte dann nochmal nen Versuch mit arbeiten...
hat keiner irgendetwas Negatives gesagt, weil ich schon wieder fehle. Und selbst wenn: was will man da machen? es geht um so viel, da darf man nix riskieren! Insofern, nicht dran denken ,was die anderen evtl. denken!
LG
knuddel


  Re: mal kalt, mal warm, mal schlecht ... Ohnmacht
avatar    Nickelflocke
Status:
schrieb am 24.02.2011 11:18
Ich bin ganz Pollys Meinung. Nix riskieren... du bist auf der sicheren Seite... so oder so. Dafür gibt es ja den Mutterschutz... würde dein Chef ein Projekt riskieren in das er viel Mut, Sorgen (Tränen!) und Geld gesteckt hat??? knuddel

Hm ich kann nur noch sagen, dass ich gelesen hab, dass eine Überstimulation nur bei ss eintreten soll, weil dann zu dem künstlichen HCG nochmal (oder schonwieder) eine Ladung natürliches HCG von dir dazu kommt. Obs stimmt kann ich nicht garantieren. Wichtig ist viiiiiiiiiiiiiiiiel trinken. Soviel wie reingeht. Die Laborantin die mir damals das Spritzen erklärt hat, hat gesagt: wenn ich das Gefühl hab es kommt zu den Ohren wieder raus soll ich noch mehr trinken!!! Aber nix mit Koffein in der ss, aber das weißt du sicher!

Aber schlimm wird es bei dir nich sein. Denn dann kommt man ins KH und kriegt noch zusätzlich Infusionen.

Zur Übelkeit... keine Ahnung wann das anfängt aber irgendwann fängt ja die Plazenta auch an Progesteron zu bilden. Davon ist einem ja schlecht... Viele empfehlen da Vomex. Das soll man auch in der ss bedenkenlos nehmen können und kriegst du in der Apo.

Alles Gute für dich und deine Familie!


  Re: mal kalt, mal warm, mal schlecht ... Ohnmacht
no avatar
   TinchenHannover
Status:
schrieb am 24.02.2011 13:55
Ich bein seit einigen Tagen nach dem Transfer wieder arbeiten gegangen. Hatte auch eine Überstimu mit großen Schmerzen. Aber sobald es ging, bin ich wieder zur Arbeit. Sonst hätte ich die Warteschleife wohl auch kaum durchgestanden. Die Ablenkung tat sehr gut.

Seit dem positiven Test habe ich auch immer Angst, dass ich mir zu viel zumute und vielleicht mehr liegen müsste. Es ziept auch ganz schön im Unterleib. Aber bisher konnte ich noch gut arbeiten gehen und hätte daher ein schlechtes Gewissen zu Hause zu bleiben. Außerdem ist es die einzige Zeit, in der ich nicht immer diese Ängste verspüre, weil ich abgelenkt bin. Aber wenn es mir schlechter geht, würde ich mich auch krankschreiben lassen.


  Werbung
  Re: mal kalt, mal warm, mal schlecht ... Ohnmacht
avatar    MiniZicke1
Status:
schrieb am 24.02.2011 20:20
Mir ist hin und wieder übel - besonders aber beim Autofahren. Und auch, wenn mir nicht warm ist - dafür friere ich ständig!!

Euch allen alles Gute




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020