Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.02.2011 14:51
Mal ne doofe Frage. Wie ist es denn, wenn ich einen TF an Tag 3 nach PU machen möchte, dann werden doch am nächsten Tag nach der Befruchtung nur die Kandidaten ausgewählt, die ich zurück bekommen möchte. Die anderen wandern sozusagen ins Klo.
Wenn man sich für einen Blasto TF entscheidet, dann bleiben erstmal mehr Kandidaten in der Petrischale, da ja nujr ca. 30% aller EZ das BLasto Stadium erleben. Das ist doch gemein!! Woher weiss denn die Biologin 1 Tag nach der Befruchtung, wie es um die Kandidaten steht? Da hat sich doch die Zelle, wenn überhaupt, erst einmal geteilt. Da muss die Biologin doch fei nach Schnauze 2 oder 3 EZ auswählen. Bei einer Befruchtungsrate von 9 EZ gleicht das doch mehr als sehr einem Roulette Spiel. Finde das ungerecht.
Habe gar keine Möglichkeit für Blastos, da man in meiner Klinik Sonntags nicht arbeitet- Sonntag wäre aber Tag 5 nach PU. Ich kann mich entscheiden: entwede Blastos an Tag 6 zurück mit der grossen Wahrscheinlichkeit, dass sie bis dahin bereits geschlüpft sind und eh unbrauchbar für TF, oder das Roulette Spiel und TF an Tag 3....
Men oh, unser letzter Versuch gerät aber auch wirklich sehr aus dem Ruder!


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
no avatar
   fatcat
Status:
schrieb am 22.02.2011 15:18
Hallo...
Wer hat dir denn die Flöhe in den Kopf gesetzt? Deine teuer erspritzen EZ werden nicht einfach weggeschmissen, wirklich nicht...!

Im Labor werden normalerweise 4 EZ weiterkultiviert und anhand der Entwicklung wird dann entschieden, wann sie zurückgesetzt werden, sind alle fit, kann es sein, dass man das Risiko eingeht und auf Blastos setzt, merkt man, dass es zwar gut läuft aber bereit 1 oder 2 stehen bleiben, gibt man sie früher zurück.
Diese Auswahl, welche machen wir frisch, welche gehen auf Eis, klar ist da auch ein bischen Glück dabei, aber bei einem Start von 4 EZ kann man schon davon ausgehen, dass es 2 schaffen. Das sind eben Richtwerte.
Will man von Anfang an Blastos, startet man normalerweise auch gleich mit mehr EZ, weil die Verluste dabei hoch sein können (bei mir wars 50/50... aber das hat sich auch so ergeben, wir wollten nicht von vornherein Blastos)
Ich war am Anfang seeehr misstrauisch wegen dieser ganzen KB, Labor, meine Eier werden von irgendwelchen Nerds da selektiert... aber ich habe wirklich auch genug Vertrauen, dass die Leute dort ihren Job gut machen... aber ein wenig Glück ist immer dabei und vielleicht auch einfach die Intuition des Laboranten...
Aber ich bin mir zumindest in unserer KiWuKl sicher, dass da NIX weggeschmissen wird - da gibt es immerhin auch ES-Gesetze.

Aus deinem Beitrag ging aber nicht hervor, ob ihr auch Kryos zugestimmt habt... wäre bei 9 VKs ja schon sinnvoll...

..beinahe vergessen: VIEL GLÜCK UND MINDESTENS EINES MIT FESTBEISSZÄHNEN !!!!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.11 15:20 von fatcat.


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
no avatar
   Micon
Status:
schrieb am 22.02.2011 15:36
Hallo jpebles ( lustiger Namewinkewinke)

Also erstmal ist es natürlich schade dass die Klinik am Sonntag keine Sprechstunde hat. ( Obwohl die Biologen bestimmt arbeiten , weil die Eizellen ja immerwieder umgebettet werden müssen) Aber das nützt jetzt ja nichts.
Jedoch hat mir meine Biologin gesagt , dass meistens die schnellsten die besten sind. Also wird sie sich eine Rangliste anlegen und dann zusätzlich noch nach Grösse und aussehen die besten und gesündesten für Dich aussuchen.
Kanst du denn nicht auf Blastos gehen und sie dann Pu 4 statt Pu 5 transferiren?

Ach manno das ist verzwickt. Dann hätten sie ja auch einen Tag später punktieren können. Arbeiten die einfach nicht am Sonntag!!!
Grrrrrrrrr.
Wünsche dir ganz viel Glück und notfalls würde ich mich auf Rulette einlassen und auf die Erfahrung der Biologin setzten.
Alles Liebe Micon


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.02.2011 15:39
Hallo!

Danke für Deine Antwort!
Dachte, dass wenn man das Embryonenschutzgesetz befolgt, nur die benötigten Kandidaten ins Rennen geschickt werden, ausser bei Blastos.

Kryos kommen, für uns nicht infrage. Als wir heute diese Variante in Erwägung zogen und uns ein Preis von 1500,- € hingeschmettert wurde, da hat mein Mann gleich "nö" gesagt und mir hatte es einfach die Sprache verschlagen. Dachte, es wäre "etwas" günstiger die Kleinen einzufrieren. Wenn man dann auch noch die Kosten für`s Auftauern usw. dazu rechnet, na dann "prost, mahlzeit"....

Grussi!

Jo


  Werbung
  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
avatar    Danielle
schrieb am 22.02.2011 16:38
Hallo,

theoretisch müssen - bei strenger Auslegung des Embryonenschutzgesetzes - sowohl bei TF an Tag 3 oder 5 oder 6 die überzähligen Embryonen im Vorkernstadium verworfen werden. So ist das auch jahrelang praktiziert worden und dann macht Blastokultur natürlich keinen Sinn.

Bei Interpretation des Gesetzes - was sich mehr und mehr durchsetzt - darf man so viele Embryonen weiterkultivieren, wie es wahrscheinlich ist, dass transferierbare übrig bleiben - da nur 30-40% Blastos werden, kann man also 5-6 kultivieren - das gilt aber für egal welchem Transferzeitpunkt.

Ansonsten: Nimm sie an Tag 4 - da kann man schon deutlicher sehen, welche die besten sind. Es ist zwar ärgerlich - aber mit 2 Morulas hast Du annähernd so gute Chancen, wie bei Blastos.


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
avatar    MAMArine
schrieb am 22.02.2011 16:55
Zitat
jpebles

Kryos kommen, für uns nicht infrage. Als wir heute diese Variante in Erwägung zogen und uns ein Preis von 1500,- € hingeschmettert wurde, da hat mein Mann gleich "nö" gesagt und mir hatte es einfach die Sprache verschlagen. Dachte, es wäre "etwas" günstiger die Kleinen einzufrieren. Wenn man dann auch noch die Kosten für`s Auftauern usw. dazu rechnet, na dann "prost, mahlzeit"....

Jo

Huhu,

1500€??? Warum soll das denn sooo teuer sein??? Wir haben jetzt 450€ bezahlt für 9Kryos (wobei die Anzahl ja egal ist, eine kostet das gleiche wie 50).

Da ist das drin: die Vorbereitung der Eizellen für die Konservierung, durchführeung der Konservierung incl. Material und die Lagerung für 6Monate (eine Verlängerung würde für jeweils ein halbes Jahr ca.100€ kosten)

Oder sollen die 1500€ vielleicht schon mit Auftauen, Einsetzen usw. sein???

LG&


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
no avatar
   fatcat
Status:
schrieb am 22.02.2011 16:56
Hallo nochmal,
also jetzt musst ich schlucken:1500€ ???? wir haben das mit Kryos ja auch spontan entschieden, weil ich 6 VKs hatte und die meinten, 2 könne man einfrieren, kostet einmalig 150€ (quasi fürs erste Mal anlegen) und dann jeden Monat 50€ Tiefkühl-"Miete"... da dachten wir, sch... drauf, das machen wir. Und als es wegen ÜS keinen TF gab, haben die die Blastos auch eingefroren, ohne Zusatzkosten.... wir mussten dann halt das Auftauen usw. bezahlen, aber das war auch nicht die Welt. Wir hatten Glück, weil eigentlich muss man ALLES, auch den TF selbst bezahlen, sobald man Kryos nimmt, aber da bei mir kein TF möglich war (und die Docs auch die ÜS "übersehen" hatten....grrrr), haben sies einfach so abgerechnet, als wärs der "normale" ICSI-TF gewesen....
Ich kann das gar nicht glauben, dass es Faktor 10 teurer sein kann.... frag lieber nochmal nach...
Und wegen So, also das versteh ich nicht ganz, entweder muss man die PU entsprechend legen, das kann man doch rel. gut steuern ODER die sollen gefälligst Sa Abend oder So den TF machen .... also ganz leuchtet mir das nicht ein...
Wir sind an der Uni-Klinik, da gibts das Problem ja nicht, da ist immer jemand da, das haben sie uns auch gleich gesagt, egal, was ist, wenns soweit ist, dann zur Not auch am Feiertag...
Wünsch dir aber nochmal alles gute und: Nerv die da ruhig nochmal, hej, hier gehts nicht um Brötchen, hier gehts echt um KiWu (und ziemlich viel Kohle!)!


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.02.2011 16:59
Hallo!

Ich nochmal...
Zuerst danke für Eure Antworten!

Wollte auch gern etwas länger kultivieren und den TF an Tag 4 machen lassen, hatte das heute der Biologin gesagt, aber sie meinte nein, das würde man nicht machen... Fand ich zwar recht merkwürdig, da ich hier öfter darüber gelesen hatte. Die Biologin meinte, man können die EZ an Tag 4 sehr schlecht einschätzen und das man das am Besten an Tag 3 kann und somit die Kultur bis Tag 4 keinen Sinn machen würde. Allerdings widersprechen diverse Schilderungen hier im Forum und viele Studien dieser These... Merkwürdig alles.
Schliesslich ist es doch immer noch meine Entscheidung was mit meinen "Kindern" geschieht und wann ich sie zurück will... Oder???
Natürlich unter Beachtung der deutschen Gesetze.

Mal sehen, hab ja noch paar Stündchen zum Überlegen...


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.02.2011 17:11
Ich würde das geschulte Auge eines Biologen nicht unterschätzen! Sie würfeln ja nicht, sondern können das aus meiner Erfahrung schon sehr gut einschätzen. Und ich würde den Blasto-Transfer auf der anderen Seite nicht überbewerten.
Natürlich wäre ein Tag 5-Transfer optimal gewesen. Aber das ist jetzt nicht möglich und ich denke, dass du gut daran tust, dies zu akzeptieren. Klar, leicht gesprochen wenn man nicht betroffen ist. Aber ich habe das Gefühl, dass du dich momentan zu sehr reinsteigerst und unnötig Energie verschwendest.
Und 1.500 Euro für Kryos? Das ist wirklich ein Wort.
Ich drücke dir die Daumen, dass der missglückte Start in diesen Versuch für einen guten Ausgang spricht!
Liebe Grüße
Simone


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 22.02.2011 17:34
Hallo kleine Kampfbeere!

Leider kann das geschulte Auge der Biologin an Tag 3 leider nicht erkennen, was die Natur bis Tag 5 mit den Kleinen macht, oder auch nicht. Ich bin hier eine der Ältesten Damen und hab die 40 längst hinter mir gelassen. Wäre ich mitte 30 würde ich das alles vielleicht etwas lockerer sehen, aber ich kann es nicht... Ausserdem will ich es nicht, denn ich sehe es nicht ein, dass man für so viel Geld keine Entscheidungen selbst auch mal treffen kann und quasi den Launen des Personals ausgeliefert ist. Hätt mir jemand letzte Woche gesagt, dass TF Sonntags nicht möglich ist, dann wäre alles anders Gelaufen und ich hätte auf eine PU morgen und nicht heute bestanden. Nun sieht es aber dann doch ganz anders aus und man hält es nicht für nötig am Sonntag zu transferieren... Tja... Mein Problem, denn die vielen tausende von Euros sind ja schon so gut wie auf dem Klinikkonto, da kann es denen doch egal sein, ob isch schwanger werde, oder nicht... Da unser letzter versuch, besteht für die Klinik auch keine "Gefahr" dass unser näschster versuch woanders statt findet... Den wird es nämlich nie geben!!!
Tja, dann soll man aber auch bitte schön nicht hier im Forum Statistiken mit der Erfolgsaussicht TF Tag 5 vsc TF Tag 6 veröffentlichen...
Ist es denn eigentlich überhaupt in Deutschland erlaubt??? TF an Tag 6??? So weit ich weiss nicht.


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
no avatar
   wodan01
schrieb am 23.02.2011 10:24
Hallo! Soweit ich weiss ist es in Deutschland und der Schweiz nicht erlaubt länger als bis Tag 3 zu warten.
In österreich ist es rechtlich erlaubt länger zu warten (Tag 5), dadurch steigen die Chancen.


  Re: Wie läuft das denn eigentlich mit der EZ Kultur???
avatar    Danielle
schrieb am 23.02.2011 10:44
Zitat
wodan01
Hallo! Soweit ich weiss ist es in Deutschland und der Schweiz nicht erlaubt länger als bis Tag 3 zu warten.
In österreich ist es rechtlich erlaubt länger zu warten (Tag 5), dadurch steigen die Chancen.

Das weißt Du leider falsch - es ist auch in Deutschland erlaubt, 5 Tage zu warten. Und 5 Tage zu warten steigert auch nicht die Chancen sondern allenfalls die mit dem Warten verbundene Selektion (die auch in Deutschland nicht verboten ist.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021