Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Eizellenpunktion ohne Narkose
no avatar
   bambina-w
Status:
schrieb am 21.02.2011 21:05
Hallo,

ich beginne bald mit dem Zyklus für die 2. ICSI.

Nachdem ich im Oktober 2010 nach der Punktion durch die Narkose eine schwere Venenentzündung bekam, würde ich gerne auf eine Narkose verzichten (also nix, was in die Vene geht).
Also ich hatte eine Kurznarkose, war nach nicht mal ner halben Stunde fertig und wach. Habe von der Punktion auch nichts mitbekommen.

Hat jemand von Euch die Punktion schon mal ohne Medis bekommen? Wie sind die Schmerzen? Sind sie sehr stark oder hält es sich in Grenzen?
Es wäre schön, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilt, denn ich habe echt wieder Schiss vor den Nachfolgen. Auch wenn es vmtl. am Propofol gelegen hat, ich darauf wohl allergisch reagiert habe und mir ja auch alternativ etwas gegeben werden kann. Auf die Schmerzen kann ich nämlich getrost verzichten.

Gruß Ina


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.02.11 21:12 von bambina-w.


  Re: Eizellenpunktion ohne Narkose
avatar    mariejona
Status:
schrieb am 21.02.2011 22:01
Hallo,
also die PU hatte ich auch unter Narkose und wollte sie auch erst ohne machen.

Ich hatte aber nach dem Transfer ein Überstimmulationssyndrom und da wurden mir dann vaginal 2,5 l Flüssigkeit aus der Bauchhöhle punktiert und ich muss sagen, die Ärztin meinte damals eine Narkose wäre in dem Zustand (hatte Atemnot) zu risikant, daher leider Zähnebeisen. Sie meinte so ähnlich ist auch die Punktion und da war ich doch froh, dass ich eine Narkose hatte.

Kann man eine Spinale machen? Frag doch mal nach.

lg mariejona


  Re: Eizellenpunktion ohne Narkose
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 21.02.2011 22:33
Hallo,
also ich hatte eine ICSI mit Narkose und die letzte war nun ohne Narkose.
Als "örtliche Betäubung" gab es eine Traumal-Spritze, von der ich allerdings nicht viel gemerkt habe.
bei mir wurden 9 Follikel (bzw. eigentlich mehr, weil es wurden dann 12 Eizellen gefunden) punktiert.
Ich könnte nicht sagen, dass es Schmerzen waren .. es war halt schon teilweise sehr unangenehm,
ein Ziehen wie bei einer schlimmen Periode .. ich habe halt versucht, tief durchzuatmen und daran
gedacht, für was das Ganze ist und dann war es ja auch schon vorbei... Die nächsten Tage hatte ich
noch ein Ziehen im Unterleib, was aber auszuhalten war.
Für ein Zweites würde ich es wieder so machen.

lg alexa


  Re: Eizellenpunktion ohne Narkose
no avatar
   ypfi
schrieb am 22.02.2011 09:49
Ich kann mich Alexa anschließen. Bei mir wurde auch ohne Narkose punktiert. Es war schon sehr unangenehm, aber auszuhalten (bei mir wurden über 20 Follikel punktiert). Ich würde es wieder so machen.

lg ypfi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021