Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
no avatar
   Natalie78
schrieb am 20.02.2011 14:25
Ich bin vor zwei Tagen mit meinem Mann in der Kinderwunschklinik Dortmund gewesen und ich muss sagen so hatte ich mir das nicht vorgestellt. Mein Mann ist schon vor zehn Monaten mal bei einem Urologen gewesen und meinte schon damals das das so entwürdigend gewesen sei. Er musste sein Sperma damals vorne in der Forte (!) abgeben. Wir haben uns deshalb für das zweite Spermiogramm für eine KiWu Klinik entschieden weil wir immer wieder gehört und gelesen hatten dass die darauf spezialisiert sind und damit sicher professioneller umgehen würden. Ich habe mich diesmal auch bewusst dafür entschieden meinen Mann damit nicht allein zu lassen und mit zugehen. Es war furchtbar. Meinem Mann stieß es schon übel auf, dass in der Forte wo wir uns anmelden mussten ausschließlich Frauen saßen. Mit mir als Begleitung ging es meinte er, aber alleine würde er da nicht reingehen. Das kann ich gut verstehen. Ich würde mich auch weigern mich in einer sterilen Klinik selbst zu befriedigen wenn nur Männer anwesend sind. Ich würde nicht einmal zu einem männlichen Gynäkologen gehen um mich untersuchen zu lassen, geschweige denn würde ich mich dort in einen "Wichsraum" führen lassen. Ich bin sehr froh das ich eine nette GynäkoloIN habe.
Das Ambiente ist wie im Krankenhaus. Steril, kalt. Es riecht nach Desinfektionsmitteln. Das Personal war völlig verkrampft. Alle Angestellten schauten betreten weg, nur eine sprach überhaupt mit uns und beschränkte sich auf die aller notwendigste Kommunikation. Ein Vorgespräch hatten wir auch nicht. Es gab keine Termine. Keine Termine für Vorgespräche, aber es gab viele viele Termine für Spermiogramme. Wir konnten uns praktisch jeden Termin aussuchen. Jetzt wissen wir auch wieso.
Dann gab es erst die Blutabnahme, dann eine Etage höher zum Samenklo. Anders kann ich diese umfunktionierte Besenkammer nicht nennen. Vorne saß eine ältere Laborangestellte und versuchte ebenfalls ein ausdrucksloses Gesicht zu machen. Wir wurden durch eine Glastür mit komplett durchsichtigem Glas(kein Milchglas oder so) in einen kleinen Gang geführt und dort in die Wichskabine gebracht. So etwas würdeloses habe ich noch nicht erlebt, aber wenigstens war die Tür hier nicht durchsichtig. Aber mehr als eine normale hellhörige Zimmertür war das nicht. Nichts mit Schallschutz oder so. Mein Mann wurde richtig sauer, als die Angestellte uns auch noch "Viel Spaß" wünschte als sie rausging. Wie wir es dann geschafft haben meinen Mann zum Orgasmus zu bringen weiss ich selbst kaum noch und ich möchte da auch nicht mehr drüber nachdenken. Unser Gefühl ist, dass wir uns gegenseitig vergewaltigt haben. Wir fühlen uns dreckig, schäbbig und entwürdigt und wir werden diese Prozedur nie wieder machen. Das möchte ich meinen Mann nie wieder zumuten und ich möchte das auch selbst nie wieder erleben. Ich habe mich gefühlt wie eine billige Straßennutte. Wenn DAS der einzige Weg sein sollte schwanger zu werden möchten wir kein Kind. Mein Mann hat bloß gesagt, dass er ein Kind das er auf so widerwärtige Weise "gezeugt" hätte niemals lieben könnte, weil es ihn allein durch seine schiere Existenz an diese erniedrigende Prozedur erinnern würde. Und wenn ich in der Kummerecke von Frauen lese, die mit ihren ein paar Monate alten Babys allein gelassen werden und die Männer einfach flüchten, dann weiß ich jetzt wieso. Ich kann nur jeder Frau empfehlen zum Spermiogramm mit zugehen. Sonst kann man sich so etwas gar nicht vorstellen. Mit am Schlimmsten fanden wir den Notfallschalter. Wir haben uns erst gefragt warum gibt es überhaupt einen Notfallschalter in so einem Raum. Wir können uns das nur damit erklären, dass so mancher Mann Drogen und viel Viagra nimmt um seine Vergewaltigung überhaupt irgendwie zu überstehen. Warum kann das nicht etwas würdevoller organisiert werden? Warum nicht eine Art "Hotel" wo man sich einmieten kann und das Wochenende verbringt. Mit einer Art "Essensaufzug" um das Becherchen ins Labor zu befördern. Da hätten wir gerne für bezahlt. Das wird so behandelt, als ginge es um das Abgeben einer Urinprobe und das es sich hier um Sexualität handelt wird völlig ausgeblendet. Das Personal war in meinen Augen damit auch völlig überfordert. Es gab überhaupt keine lockere Atmosphäre. Es war einfach nur noch widerlich. Und ich lese hier immer wieder wie viel Schwierigkeiten Frauen haben ihre Männer zum Spermiogramm zu überreden. Das klingt dann etwa so: "Nach drei Jahren hatte ich ihn dann soweit". Kein Wunder das da so manche Beziehung oder Ehe auf der Strecke bleibt. Wenn unsere Männer so behandelt werden (und wir sie auch so behandeln!) wundert mich das nicht.


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
avatar    Grinsekaetzchen
schrieb am 20.02.2011 14:38
Das tut mir wirklich leid, dass ihr so schlechte Erfahrungen machen musstet. streichel Ich kann mir vorstellen, dass das schlimm für euch war.
Aber ich verstehe nicht ganz, warum ihr es überhaupt dort gemacht habt, wenn ihr euch so unwohl gefühlt habt. Es gibt ja schließlcih acuh die Möglichkeit das Sperma zu hause zu gewinnen, wenn die Fahrtzeit nicht zu groß ist. Oder warum mietet ihr euch beim nächsten mal nicht selbst ein Hotelzimmer in der Nähe der Praxis? Und vergesst nicht: es ist trotz allem eine Arztpraxis. Was genau habt ihr euch denn vorgestellt, wie die Bedingungen dort sind?
Und es gibt durchaus auch Praxen, die mit dem Thema sensibler umgehen.Die Aussage, dass ihr ein Kind nicht lieben könntet, das unter solch unwürdigen Bedingungen gezeugt wurde, finde ich sehr krass.
Ich wünsche euch, dass ihr dieses "Trauma" bald verdaut habt und einen guten Weg für euch findet!


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.02.2011 14:39
Ich bin sprachlos....

"Wenn DAS der einzige Weg sein sollte schwanger zu werden möchten wir kein Kind. Mein Mann hat bloß gesagt, dass er ein Kind das er auf so widerwärtige Weise "gezeugt" hätte niemals lieben könnte, weil es ihn allein durch seine schiere Existenz an diese erniedrigende Prozedur erinnern würde."

Ist das dein Ernst??? Bin gespannt, was die anderen hier im Forum dazu sagen....


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
no avatar
   Zala
schrieb am 20.02.2011 14:44
Hallo Natalie,
wow, das ist ja echt unfassbar was du da schreibst. Mußte das ganze gerade echt zweimal lesen.
Also wir sind in einer KIWU Praxis und da läuft das so diskret und angenehm für die Männer das man sich eigentlich sehr gut aufgehoben fühlt.
Ich war das letzte mal dabei.
Es war außer uns niemand im Laborbereich, und das junge Mädel hat das alles sehr profesionell abgewickelt.
Der Raum ist, laut dern Ausführungen meines Mannes, sehr schön gemacht.Spermien
Es gibt dann sogar einen separaten Ein/Ausgang sodas niemand mitbekommt wo der Mann jetzt hin geht. Ihr solltet Euch wirklich nach anderen Praxen oder Kliniken
umschauen. Denn das was du da beschrieben hast, ist meiner Meinung nach nicht üblich!!!
Ganz herzliche Grüß, und alles alles gute,
Capswinkewinke


  Werbung
  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
avatar    Grinsekaetzchen
schrieb am 20.02.2011 14:47
Wie gesagt, ich finde auch der Satz schießt ziemlich über das Ziel hinaus.

und noch ein Nachtrag: Mir ist schon klar, dass diese ganze KiWu-Sache für Männer nicht leicht ist, gerade auch weil sie eher Beiwerk sind und nicht wirklich im Zentrum stehen. Aber: Uns fragt ja auch keiner, ob es uns Spaß macht ständig vor fremden Menschen die Beine breit zu machen, uns Hamster-Hormone, Wechseljahr-Urin oder was auch immer zu spritzen und uns gelegentlich narkotisieren zu lassen. Ganz ehrlich, da hält sich mein Mitleid mit den Männern durchaus in Grenzen. Sorry, aber das musste gerade mal raus.


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
avatar    Dreni
Status:
schrieb am 20.02.2011 14:48
Meine liebe Natalie,

also was du da über das KiWU-Zentrum Dortmund schreibst finde ich absolut unpassend!

Mein Mann musste dort 2x eine Spermaprobe abgeben und fand das überhaupt nicht schlimm! Im Gegenteil, er beschrieb mir den Raum (den du als Besenkammer bezeichnest) als sehr gemütlich und gut hergerichtet. Mit Fernseher, Zeitschriften usw. Er fühlte sich dort soweit es eben in dieser Angelegenheit möglich war, gut aufgehoben. Und normalerweise ist man als Frau nicht mit dabei. Natürlich kann man das, aber es kommt nicht ganz so oft vor. Ihr müsst auch bedenken das es immer noch eine Klinik ist und kein Puff!!!!

Was habt ihr auch bei einem Kinderwunschzentrum erwartet? Natürlich sitzen dort im Wartezimmer meistens mehr Frauen als Männer, aber schließlich muss "FRAU" dort auch zu regelmäßigen Untersuchungen und Blutabnahmen usw. usw. Da kann nicht ständig der Mann dabei sein. Mein Mann jedenfalls nicht. Wir können schließlich nicht beide der Arbeit fern bleiben nur weil ich zum US muss oder ähnliches. Das kann ich auch alleine! Schließlich bin ich eine selbstbewusste Frau und weiß wo ich hin muss. Also stell dich nicht so an. Man kanns mit den Erwartungen auch übertreiben!

Was hast du auch für Gesichtsausdrücke von den Angestellten erwartet? Sollen die sich hinstellen und euch auslachen oder was? Versteh ich nicht ganz. Mein Mann fand es super wie souverän die mit dem Thema umgegangen sind. Ganz neutral und ohne irgendwelche Interpretationen. Du solltest wirklich mal den Ball flach halten und etwas objektiver an die Sache ran gehen.

Und das nächsten Mal solltest du vorsichtig sein, wenn du über eine Klinik herziehst. Natürlich gibt es immer mal was, was einen stört, aber jeder empfindet das anders. Das gibt einen aber noch nicht das Recht dazu darüber sich so zu äußern. Statt dessen sprecht es an, damit dieser "Fehler" evtl. beim nächsten mal verbessert wird. Von alleine macht sich nichts!


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
no avatar
   fatcat
Status:
schrieb am 20.02.2011 14:49
puhhh. das klingt echt übel. und ich verstehe nicht, warum es da nicht einen netten Raum gibt, wo mann sichs in aller Ruhe mit ein paar Bildern/ Filmchen besorgen kann, ich dachte, dass gehört einfach zur Grundausstattung...
Mein Mann erzählte mir, als er sein erstes SG beim Urologen machen sollte, da hatten die auch nur das WC anzubieten und da konnt er nicht... bischen hat die Sprechstundehilfe wohl blöd geglotzt, aber da die Fahrtdauer zur Praxis nur 30Min beträgt, konnt ers auch zuhause "abgeben" und dann in der Praxis vorbeibringen. In der KiWuKl gibt es einen recht gemütlichen Raum mit Sofa,TV, Heftchen usw und da kann mann wohl auch in aller Ruhe kommen. Die Schwestern geben ihm da so ne tolle Tasche, da ist alles drin, Videos, das Sperma-Behältnis, der Zettel zum Unterschreiben usw.... und dann gehts los und er meinte, wär wohl ganz gut zwinker... ich will da in diesem Fall auch nicht mit, soll er sich doch zur Abwechslung mal ein paar Min. nen Porno reinziehen, macht er zuhause ja eh nicht... aber ich bin schon schockiert, wie übel das bei euch abgelaufen ist.

aber das mit dem Zeugungsakt und "das Kind nicht lieben können" ist nicht euer ernst, oder ?
Wie grinsekaetzchen so schön geschrieben hat, wir Frauen suchen es uns auch nicht aus und die ziehen bei mir auf dem gynStuhl auch keine Wohlfühl-Show ab.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.02.11 14:55 von fatcat.


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
avatar    Dreni
Status:
schrieb am 20.02.2011 14:54
@alle anderen
Und schon geht es los! Eine einzige Person (und die ist grade mal neu angemeldet) schreibt so ne schei..... über diesen Raum und die Klinik, dabei entspricht das überhaupt nicht der Wahrheit.

Würde ich mich dort nicht wohl fühlen, wäre ich nicht dort in Behandlung! Man sollte nicht alles glauben, was "EINE" Person schreibt.


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.02.2011 14:55
Meine Güte was ist das denn für ein Beitrag hier? Vergewaltigung, Straßennutte und und und...also ich finds ehrlich gesagt ziemlich übertrieben was du da schreibst.

Wie schon oben erwähnt solltet ihr in Erinnerung behalten dass ein KiWu Zentrum eine Arztpraxis ist.
Jede Praxis mag das ja auch anders handhaben, aber ich kann mir nicht vorstellen dass die Angestellten beschämt oder desinteressiert weg geschaut haben, als ihr mit dem Sperma am Empfang standet. Glaub mir, die bekommen sowas mehrmals täglich.

Bei meinem Freund war es auch nicht grad angenehm. Das Zimmer klein und hellhörig, man hörte ständig Schritte draußen und er hatte Schwierigkeiten sich zu "konzentrieren". Aber so ist das nunmal. Trotzdem sind die Ärzte und Arzthelferinnen sehr nett.

Also mach mal halblang, ich glaub du hast Dir was komplett anderes vorgestellt, wie es in einer KiWu Praxis abläuft...


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 20.02.2011 14:56
Ich kann mich meinen Vorrednerinnen nur anschließen.
Vielleicht solltet ihr grundsätzlich eure Einstellung zur Reproduktionsmedizin ändern. Denn es könnten da noch viel " würdelosere" Sachen auf euch zukommen.
Und dieser Schalter im Raum hat schon seinen Grund. Denn grundsätzlich erfolgt die Spermienabgabe nicht mit Partnerin, sondern alleine. Man ist dann als Praxis in der Situation, nicht stören zu wollen aber auch handeln zu müssen, wenn ein Notfall eintritt.

Und deinen Wunschtraum vom Hotel und Aufzug kannst du ja verwirklichen, indem ihr euch in der Nähe zur Praxis ein Hotel sucht und dann die Probe in der Praxis abgebt.

Irgendiwe habe ich das Gefühl, dass ihr euch auch zu sehr reinsteigert. Denn auf der einen Seite ärgert ihr euch über den Kommentar der Arzthelferin, die euch viel Spaß wünscht, auf der anderen Seite fandet ihr die Atmophäre nicht locker genug.

Bei unserer Praxis läuft es übrigens nicht anders ab, aber entwürdigt haben sich mein Mann und ich uns noch nie gefühlt.

Ich wünsche euch ganz ernsthaft, dass du auf natürliche Weise schwanger werden kannst!
Liebe Grüße
Simone


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
no avatar
   schnuppelmaus
Status:
schrieb am 20.02.2011 14:57
hallo

Also ich muss auch mal etwas dazu schreiben

wir sind seid ewiger Zeit im Kinderwunschzentrum Dortmund und das was du schreibst kann ich nicht nachvollziehen!!!!!!!!!

Das Personal dort auch schon im Eingang ist immer nett ebenfalls finde ich dort auch nie eine art Besenkammer vor denn alle Räume sind grosszügig und sauber und ich habe nicht das Gefühl das es dort nach Desinfektionsmittel riecht

Wir fühlen uns dort sehr sehr wohl .........

Die Ärzte haben immer ein offenes Ohr sowie auch die Helferinnen wenn man dort anruft und Sorgen oder Fragen hat..

Wenn euch das dort zu komisch ist ein Spermiogramm machen zu lassen kann man es auch Zuhause machen und es innerhalb einer Stunde dort hinbringen,,(weiss ja nicht woher ihr kommt
Mein Mann wollte damals auch nicht in der Praxis sein Sperma abgeben..

Also alles in allem muss ich sagen ich würde jedem das Kinderwunschzentrum in Dortmund empfehlen


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
avatar    Dreni
Status:
schrieb am 20.02.2011 15:00
@Schnuppelmaus
Deine Aussagen kann ich so unterschreiben.


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
no avatar
   mai76
Status:
schrieb am 20.02.2011 15:01
Hallo Natalie,

also ich weiß zwar nichts über die KiWu-Klinik in Dortmund aber in unserer KiWuPraxis in Thüringen gibt es laut meinem Mann (ich war nämlich noch nie mit dabei) auch einen Raum, der recht einfach eingerichtet ist. Aber mein Schatzi hat zu mir gesagt, er wolle es sich ja da auch nicht gemütlich machen, sondern recht schnell seinen Beitrag zu unserem Kinderwunsch leisten. Er findet es nicht gut, was ich alles über mich ergehen lassen muss, da ist sein Beitrag keine allzu große Hürde.

Das Personal ist in unserer Praxis auch überwiegend weiblich und die machen ihre Arbeit alle ganz professionell und sind super nett, manchmal machen wir auch ein Späßchen miteinander. Wir fühlen uns gut aufgehoben dort.

Übrigens sind wir ganz locker mit unserem ersten Termin in der Praxis umgegangen, das Wartezimmer saß voll und wir wussten, dass alle die da sitzen, in einer ähnlichen Lage wie wir sind.

Ich hoffe, Eure Meinung zu der ganzen Sache entspannt sich noch.

Alles Gute.


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
avatar    MiniZicke1
Status:
schrieb am 20.02.2011 15:02
Ich kann mir schon vorstellen, dass man sehr enttäuscht und auch entsetzt ist, wenn man mir sochen Vorstellungen wie ein paar Tage Hotelzimmer und Aufzug usw. in so eine Situation geht. Aber ich frage mich gerade, was das schlimme daran war. Das kein Bett vorhanden war und die Ausstattung kein Luxus-Herrenzimmer?

Letztendlich waren die vielen Frauen ja unten in der Aufnahme und nicht vor dem Zimmer zur Spermienabgabe. Bei uns sitzen die Männer mit uns im selben Wartezimmer und wenn sie aufgerufen werden und ins Nebenzimmer gehen, wissen wir alle, was jetzt passiert. Aber es hat noch nie eine Frau nur ansatzweise doof geguckt, da ja ihre Männer jeweils auch das selbe machen müssen. Und einerseits regst du dich auf, dass die Labordame "Viel Spaß" gewünscht hat, andererseits hat dir die lockere Atmosphäre gefehlt.

Ist doch gut, wenn es nach Desinfektionsmittel richt - dann ist es wenigstens sauber Ich wars nicht. Und der Alarmknopf ist doch auch positiv - schließlich kann bei so einer "Vergewaltigung" auch mal der Kreislauf schlapp machen.

Und das Verhalten, was du uns gegenüber gerade an den Tag legst, ist noch viel schlimmer, als das des Personals. Wie kannst du sagen, dass wir auf wiederwärtige Weise unsere Kinder zeugen? DAS ist eine Frechheit. Und mein Mann verlässt mich bestimmt nicht, weil SEIN Kind auf so eine "Art und Weise" gezeugt wurde. Mir fehlen echt die Worte.

Ich kann dir nur wünschen, dass das SG gut ausfällt und ihr nie wieder auf eine KiWu-Praxis angewiesen seid.


  Re: Warum werden Spermiogramme so würdelos durchgeführt?
no avatar
   schnuppelmaus
Status:
schrieb am 20.02.2011 15:04
noch etwas habe ich vergessen

Ich weiss sicher das dieser Schritt für Männer wohl nicht grade angenehm ist aber ich denke beide wollen ein Kind und da muss * *Mann dann durch dieses eine mal

wenn ich dran denke was ich durch machen muss als Frau jeden Tag zuhause spritzen ettliche Termine zum US immer bangen beten und hoffen die ständige Angst ist ein folli gewachsen wann ist der ES usw usw usw ,,,,,,,,,dann zuletzt die Überstimmu war auch nicht ohne..


Also Männer Kopf hoch zwinker Ihr seid doch sonst so Stark unterstüzt uns Frauen so wie wir es bei euch auch tun würden zwinker




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023