Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Entwicklung der Kinder nach IVF neues Thema
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?
   ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung

  Hallo bin pcos-
no avatar
   Mandalina
schrieb am 20.02.2011 02:25
Hallo, ich wollt mich mal vorstellen, bin 27 Jahre alt bei mir wurde im Januar pcos festgestellt... Bin aber sehr untypisch habe Untergewicht sprich 44kg bei 1,60m Akne oder damenbart etc hab ich auch nicht...seit august10 setze ich die Pille àb und wartete vergeblich auf meine Tage naja seit meiner Diagnose nehme ich jetzt metformin und Kortison und ich hAbe keine Ahnung warum wieso weshalb könnt nur noch heulen wünsch mir so sehr ein Kind und Zweifel momentan an mir selbst.
Vlg mandalina


  Re: Hallo bin pcos-
no avatar
   BabyBrei
schrieb am 20.02.2011 03:40
Warst du schon beim Endokrinologen?


  Re: Hallo bin pcos-
no avatar
   gertrud11
schrieb am 20.02.2011 11:10
Hallo Mandalina!

Versuche ruhig zu bleiben. Du bist noch so jung und medizinisch ist heute so viel moeglich. Ich habe hier im Forum sehr viele Informationen zu PCO bekommen und das hat mich ruhiger und positiver gemacht. Ich wuerde dir auch raten, einen Spezialisten zu suchen.
Stimmungsschwankungen gehoeren so weit ich weiss zu den Symptomen von PCO also muessen wir lernen damit umzugehen.

alles Gute und sei tapfer damit du den Ueberblick behaeltst.

g.


  Re: Hallo bin pcos-
avatar    purpletaste
schrieb am 20.02.2011 12:07
Liebe Mandalina,

ich hab auch PCOS und ja: wir Pcolerinnen müssen einfach geduldiger sein, als die anderen zwinker
Metformin ist ein guter erster Schritt - wenn das nicht anschlägt, probiert man Clomifen, und das hilft bei den meisten PCOlerinnen!

Allerdings wird auch gesagt, dass in den meisten Fällen von PCOS eine Änderung der Lebensführung helfen würde. Das kann bei Übergewichtigen Gewichtsreduktion, bei Untergewichtigen Zunahmen, bei Gestressten Stressreduktion etc. sein.

Du hast schon extremes Untergewicht für den Kinderwunsch, also ein BMI von 17 ist schon ein Grund für ausbleibenden ES und da würde ich stark vermuten, dass der ES deshalb ausbleibt bzw. eine Schwangerschaft deshalb nicht möglich ist. Der weibliche Körper braucht ja Reserven für die Schwangerschaft und da ist bei einem untergewichtigen Körper einfach zu wenig da. Anorektische Patientinnen haben ja auch Amenorrhoe, also keinen ES. Die gute Nachricht ist, dass sich der ES in solchen Fällen von selbst wieder einstellt, wenn für einige Monate ein normales Gewicht gehalten werden kann.
Laut deiner Größe müsstest du für einen BMI von 19 (unterste Grenze!) 48kg wiegen, für einen BMI von 20 51kg. Ein BMI von 20 wird für eine Schwangerschaft unbedingt empfohlen!

Warst du immer schon so mager?
Hast du schon versucht, zuzunehmen?
Hast du mal deine Schilddrüse kontrollieren lassen? Vielleicht hast du eine Überfunktion und bist deshalb so mager!

Ich war auch untergewichtig, ich war aber immer schon dünn (liegt in der Familie und sportlich sind wir auch alle…) und habe daher die Mens auch in der Pubertät erst sehr spät bekommen. Aber ich habe im November dann von 53kg (bei 1,70m) auf 58kg zugenommen, d.h. von BMI 18 auf BMI 20. Jetzt schau ich mal, was sich tut smile hab ja erst seit ca. 2 Monaten ein passendes Gewicht. Kann sein, dass der Körper 6 Monate braucht, um sich darauf einzustellen.

Alles Gute!


  Werbung
  Re: Hallo bin pcos-
no avatar
   manadlina
schrieb am 20.02.2011 14:07
oh schön ein paar antworten =) fühle mich schon gleich besser zwinker
ja ich war schon immer so dünn das ist familiär bedingt, jedenfalls an meinem gewicht dürfte das ganze nicht liegen da ich mein erstes kind bekam als ich nur 42 kg wog...schilddrüse ist in ordnung da wurde 2 mal schon ein ultraschall gemacht. also daran liegts nicht, mitte märz hab ich ein termin beim endo, weiß zwar noch nicht wirklich wie die mir helfen aber irgendwas muss ich ja tun
zu meinem gewicht...zunehmen kann ich nicht, ich esse und esse und esse, man hat mir mal gesagt das kalorien fett vitamine etc bei mir blidgänger seien, sprich mein körper nimmts nicht auf, egal wie viel ich davon zunehme, meine freunde sagen ich solle froh sein müsste mir kein kopf machen um meine figur
ich seh das anders ich wünschte ich hätte paar kilos mehr auf den rippen...aber vielleicht können mir die endok. ja wirklich helfen ?!?
mir ist einfach so wichtig noch ein kind zu bekommen!!!und die aussage, du hast ein gesundes kind sei zufrieden...da könnt ich sofort jeden eine reinhauen zwinker


  Re: Hallo bin pcos-
avatar    purpletaste
schrieb am 20.02.2011 14:40
Liebe Mandalina,

die Schilddrüse kann auf dem Ultraschall ganz normal sein, aber sie kann trotzdem zu viele Schilddrüsenhormone produzieren. Das stellt ein Endokrinologe fest.

Wenn dein Körper Nährstoffe so schlecht aufnimmt, wäre es auch gut, mal abzuklären, wo bei dir potentiell Mängel bestehen. Wenn du z.B. einen ausgeprägten Zinkmangel hast, so kann das sehr wohl die Eizellreifung stören und somit zu PCOS führen.


  Re: Hallo bin pcos-
no avatar
   Mandalina
schrieb am 20.02.2011 18:00
achso...nun denn wird der endo mitte märz dann durchführen, wenns bis jetzt nicht gereicht hat...für mich ist das alles neuland denn ich kenn mich gleich null aus, wenn man irgendwo versucht etwas nachzulesen stehen überall nur irgendwelche kürzl, bis man dann da wie´der rausbekommen hat was was bedeutet und wieso etc. ach ja
wie gesagt habe mitte märz endo termin, bin gespannt was der mir sagt und mit mir macht und ob er mir hoffnungen macht in punkto SS.

meine family sagt immer das wird schon oder ähnliches, aber ich kann nicht so recht dran glauben...

danke lg


  Re: Hallo bin pcos-
avatar    purpletaste
schrieb am 20.02.2011 21:10
knuddel diese Warterei! Ich kenn das! Ein Monat noch bis zum Endo-Termin, das ist ne lange Zeit, hm? Inzwischen kannst du dich ja mit den vielen Abkürzungen anfreunden - uns ging es ja am Anfang auch allen so: Von nix eine Ahnung, und hier sind aber alle ganz nett und erklären einem alles. Man kann hier im Forum echt alles fragen smile und die Warterei überbrücken...

Und die liebe Family … wenigstens fragen sie dich nicht ständig: Und? Gibt's was NEUES? Sondern machen dir Mut und beruhigen dich. DAs ist doch auch schön?

Zum Endokrinologen zu gehen macht auf jeden Fall Sinn, also viel Erfolg beim Termin!


  Re: Hallo bin pcos-
no avatar
   Mandalina
schrieb am 23.02.2011 00:34
stimmt ja ein monat kann sich ewig anfühlen...und ehrlich gesagt ich will gar nicht wissen wieviele monate ich insgesamt zu warten habe bis ich überhaupt mal schwanger geworden bin...falls ich das glück je haben werde!!!

zur zeit hab ich so einen extremen bauch bekommen, die haut spannt schon, hab bei meinem FA angerufen er meinte diese" nebenwirkung" sei ihm neu, aber ein SS-bauch könne es auch nicht sein, denn das wäre zu schnell gewesen!!!
mache aber morgen in der früh gleich einen test, ich kann doch nichts abwarten, und insgeheim weiß ich zwar das er negativ ausfallen wird, aber so ein dicken bauch?! von met und dexta?!

ich danke dir vielmals

wie sieht denn dein hintergrund eigentlich aus wenn ich mal blöd fragen darf?!

vlg mandalina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023