Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   easygoing
schrieb am 13.02.2011 18:14
Hallo, Ihr Lieben,
in diesem Forum habe ich schon soooo viel gelesen- nun muss ich Euch auch unbedingt mal um Rat fragen und hab mich endlich angemeldet.

Nach 3 Jahren vergeblichen Wartens auf die Erfüllung unseres Kinderwunsches ist es nun soweit:
Wenn wir das ok der Krankenkasse haben, können wir mit der Behandlung (IUI) beginnen. Da ich in den letzten 2 Jahren einen sehr stressigen und seelisch auffressenden Job hatte, habe ich den vor 2 Monaten an den Nagel gehängt- auch vor dem Hintergrund, mich vor niemanden wegen der Arzttermine rechtfertigen zu müssen. Inzwischen habe ich eine erfolgreiche Septum-OP (und Endo-"Sanierung" ) hinter mir und bin froh, alles in Ruhe absolviert haben zu können. Naja, dann gab es letzte Woche doch eine ansprechende Stellenausschreibung und um auch vorm Arbeitsamt meine Bemühungen unter Beweis zustellen, habe ich mich einfach mal beworben. Dann ging alles ratzifatzi und ich war vorgestern zum Vorstellungsgespräch. Das war eine auf den ersten Blick sehr symphathische Firma, der Job allerdings würde starke körperliche Belastung bedeuten und meiner Qualifikation auch nicht so recht entsprechen. Ich habe ein paar Tage Zeit, mir die Sache zu überlegen. Nun bin ich total am hin- und herwichteln. Wie soll das werden? Private Termine in der Probezeit sehen ja gar nicht gut aus vor Chef und Kollegen und würde Fragen aufwerfen. Und was, wenn es mal klappen sollte mit einer Schwangerschaft? Dann ist dieser Job wohl nicht das Richtige. Andererseits sehe ich natürlich auch den Vorteil, dass ich gut abgelenkt wäre, wenn unsere Bemühungen vergeblich sind. Und ich mag meinen Beruf auch ganz gern.
Was würdet Ihr tun? Zusagen und ggf. die Karten auf den Tisch legen oder lieber erstmal abwarten und den Beginn der Behandlung in Ruhe angehen?

Liebe Grüße- easygoing


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   mariamey
Status:
schrieb am 13.02.2011 18:27
Was ist es denn für eine arbeitsstelle bzw. Beruf?


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   Filou06
Status:
schrieb am 13.02.2011 18:30
Hallo erstmal herzlich Willkommen...

ich bin in einer ähnlichen Situation wie du...seit langem unerfüllter Kinderwunsch und seit einigen Monaten in Behandlung. Mein alter Job endete zum 31.01.11, ich war allerdings seit Anfang Januar schon krangeschrieben. In meiner alten Firma hätte ich die ICSI nicht machen können da es nicht erlaubt war zu fehlen. Das war also schon immer zusätzlicher Streß vor der Behandlung zu überlegen wie ich das machen soll. Dann war die Frage ob ich mich sofort auf ne neue Stelle bewerbe. Noch bin ich krankgeschrieben da hat sich das eh erstmal erledigt, aber auch wenn ich jetzt dann nicht mehr krankgeschrieben wäre würde ich nicht sofort nach einer neuen Stelle suchen. Ich habe die Sache mit meinem Mann besprochen...wir kommen auch so über die Runden und absolute Priorität hat bei uns beiden der Kinderwunsch. Und es ist nun mal so das man während einer solchen Behandlung auch auf Arbeit fehlt, und ich denk in nem neuen Job in der Probezeit ist das nicht wirklich möglich. Obwohl es da sicher auch Ausnahmen gibt, aber ich denke die sind eher selten...

Du solltest für dich und mit deinem Mann das ganze vielleicht mal durchsprechen....ist es möglich den neuen Job nochmal hintenanzustellen...oder sogar den Kinderwunsch verschieben oder oder....Und dann wird dir dein Gefühl schon sagen was das richtige ist. Ich hab mich für die Kinderwunschbehandlung entschieden die auch ohne neuen Job schon einiges an Kraft kostet.

Und du sagst ja selber das der Job nicht deiner Qualifikation entspricht und er körperlich sehr belastend ist. Dazu kommt sicher der Stress den ein neuer Job immer mit sich bringt.

ICh hab auch eine ganze Weile überlegt und mich erstmal bewußt gegen neuen Job und für aktives Arbeiten am Kinderwunsch entschieden. Die Zeit läuft nun mal und arbeiten kann ich immer aber Kinder bekommen irgendwann nicht mehr...

Ich weiß nicht ob dir das weiterhilft, aber du siehst das auch andere vor dieser Entscheidung stehen. Mach das was dir gut tut und was dir grade am wichtigsten ist.

Liebe Grüße
Filou


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   easygoing
schrieb am 13.02.2011 18:49
He, Filou,

Dank für die wirklich sehr hilfreiche Antwort. "Arbeiten kann man immernoch- aber Kinderbekommen irgendwann nicht mehr!"- das ist wirklich ein wichtiges und gutes Argument.
Wir werden klar auch ohne meinen Job halbwegs über die Runden kommen- davon waren wir ja eh erstmal ausgegangen.
Ich wünsch Dir alles Gute und vor allem, dass Du Deine konsequente Einstellung für den Kinderwunsch nicht verlierst!

@ mariamey: Job wäre als Gärtnerin

Grüße von easygoing


  Werbung
  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   Phantoma
Status:
schrieb am 13.02.2011 19:00
Hallo,

ich rate Dir: nimm den Job.

Bei mir hat es damals genau dann geklappt, weil ich positiver drauf war, mich nicht so eingefahren und auf den Kiwu fixiert gefühlt habe.

Courage!
P


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   Polly09
Status:
schrieb am 13.02.2011 19:11
Hallo,
ich würde mir das gut überlegen mit dem Job, abspüren, was dir momentan wichtiger ist und wofür du deine Kraft einsetzen willst. Weil die Behandlung anstrengend ist und einfach auch viel Nerven kostet und naja, wenn der Körper und die Psyche im Stress sind wegen Arbeit und Co. ist das wirklich ein großer Spagat. Schaffst du das?
Ich hab mich momentan für weniger arbeiten - nur Teilzeit - und KiWu entschieden und für mich ist das gut, ich würde es sonst nicht schaffen - aber das muss jede selbst für sich wissen.
Man sagt auch, es gibt drei Säulen im Leben: Partnerschaft, Familie und Beruf und man kann sich intensiv immer nur um zwei davon kümmern. Weiß nicht, ob das wirklich was dran ist...für mich passt das irgendwie schon...
ein letzter Tipp: Hör auf deinen Bauch, nicht den Kopf!
LG


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.02.2011 19:14
schwierige frage,
aber wenn du lust auf den job hast, dann nimm ihn an!
du weisst doch gar nicht, wann es klappt.
und kündigen oder in schwangerschafts-urlaub gehen kannst du immer.

eine freundin von mir hat sich vor 6 jahren anders entschieden, für die behandlungen, gegen den job,
inzwischen ist sie geschieden und der kinderwunsch blieb unerfüllt. (das wünsche ich wirklich niemandem!!!)
sie knappst bis heute an ihrer damaligen entscheidung, inzwischen ist sie selbstständig, weil sie niemand mehr einstellen wollte, also für eine volle stelle, teilzeit wäre möglich gewesen. aber finanziell nach der scheidung nicht.

man weiss eben nie, wie es weitergeht, wann die kinderwunschbehandlung endlich anschlägt, wie das leben so weitergeht.....

letztendlich treff die entscheidung, mit der DU DICH am wohlsten fühlst!


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   nin@
Status:
schrieb am 13.02.2011 19:19
Hallo,
mal andersherum gefagt: was hast du denn zu verlieren wenn du den Job annimmst?
Entweder es klappt und du bist bald schwanger oder es wird nichts dann hast du wenigstens einen Job? Es ist zwar sicher manchmal stressig mit der KIWU-Behandlung und noch arbeiten aber es lenkt doch ungemein ab. Notfalls hast du eine langwierige Zahnbehandlung. Oder auch eine Zyste ist recht gut. Nichts chonisches eben so dass die Kollegen denken das geht jetzt so weiter.
Alles Gute
nin@


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 13.02.11 19:20 von nin@.


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   louette
Status:
schrieb am 13.02.2011 19:50
Hm,... die Entscheidung ist in der Tat schwierig.
Ich kann nur schreiben, was ich für mich geplant hatte, wobei mir klar ist, dass die Lage nur eingeschränkt vergleichbar ist. Bei meinem Job handelt es sich um einen langweiligen, aber oft stressigen, Schreibtischjob, es ist eine befristete 3/4-Stelle, die aber zu bestimmten Zeiten von den Arbeitszeiten her über eine Vollzeitstelle hinausgeht. Außerdem fahre ich täglich knapp 2 Stunden.
Ich habe beschlossen, dass ich, wenn unsere 1. ICSI negativ ausgeht, mir einen neuen Job, gerne Vollzeit, suche. Meine Argumentation war, dass zwei Baustellen - Kinderwunsch und Job - mindestens eine zu viel ist und wenn ich die Kiwu-Problematik nicht lösen kann, dann brauche ich wenigstens im Job eine gewisse Zufriedenheit.
Finanziell könnten wir auf meinen Job ganz gut verzichten, das, was ich verdiene, ist allenfalls ein "Bonbon".
So wie es aussieht, suche ich mir jetzt keinen neuen Job mehr, nach mehreren positiven Pipitests gehe ich davon aus, dass der BT morgen auch positiv ist.
Wenn dich der Job reizt, nimm ihn an.
Wenn er körperlich so anstrengend ist, bekommst du im Falle einer Schwangerschaft vermutlich eh ein Beschäftigunsverbot. Und wenn du nicht so schnell schwanger wirst, dann hast du wenigstens einen Job.
Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.02.2011 19:58
Leider ist das auch bei den Jobs so, dass man nicht einfach aussetzt und später wieder einsteigt. Umso länger der letzte Job her ist, umso schwerer wird das. Und manchmal klappt es auch altersbedingt gar nicht mehr. Da fällt oft die magische Grenze fürs Kinderkriegen mit der fürs Eingestellt werden zusammen. Ein Patentrezept gibt es nicht.

Noch bist Du nicht schwanger. Was kann also passieren, wenn Du den Job nicht nimmst: Du lebst körperlich entspannter - aber psychisch angespannter, denn es dreht sich nun alles ums Kinderkriegen. Und wenn - was ich Dir nicht wünsche - es nicht klappt mit dem Kinderkriegen?

Wenn Du den Job nimmst, kann es stressig werden. Wirst Du schwanger oder ist es absolut nicht vereinbar mit den Behandlungen, kannst Du immer noch wieder kündigen bzw. bist ja geschützt. Aber klappt es nicht, stehst Du nicht mit leeren Händen da. Und das ist wichtig. Denn wenn das Leben sich nur um eine Sache dreht, ist der Krater tief, in den man fällt, wenn sich der einzige Traum nicht erfüllt, weil der Preis, den Du gezahlt hast, so unglaublich hoch ist. Denn der Beruf ist eine wesentliche Säule für Kinderlose.

Gibt es einen Mittelweg für Dich? Teilzeitarbeit? Vielleicht geht es ja auch anders...

Liebe Grüße, sweetlara Blume


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   Claudinchen2005
schrieb am 13.02.2011 20:15
Hallo,

wir stehen oder standen Ende des Jahres vor der selben Entscheidung. Mein Arbeitsvertrag endete zum 31.12.10 und ich hatte zuvor im August ein Fehlgeburt in der 10 SSW. Mein Mann und ich hab entscheiden das ich dieses Jahr Jobmäßig aussteige und mich voll auf den KIWU konzentriere. Sollte es bis zum Jahresende nicht klappen werde ich mir wieder einen neuen Job suchen. Wohl wissentlich das ich dann wahrscheinlich einen Job nehmen muss der nicht meinen Qualifikationen entspricht, schlechter bezahlt wird, Zeitarbeit usw. Ich bin aber bereit das in kauf zu nehmen und weiß worauf ich mich einlasse.

Ich bin allein im Jannuar 8 mal zu Behalndlung in der KIWU Klinik gewesen. An diesen Tagen hätte ich erst gegen 12 Uhr mit der Arbeit anfangen können oder je nach Behandlung hätte ich sogar ganze Tage gefehlt. Bei einem neuen Job in der Probezeit ist das schlicht unmöglich. Ich denke das der Ärger mit den neuen Kollegen schon vorprogrammiert wäre...

Die Psychische belastung der KIWU Behandlung kann Phasenweise seeehr hoch sein. (Ich hab das früher nicht geglaubt und die meisten Frauen immer als Jammerlappen abgetan, muss aber heute feststellen wie sehr ich mich da geirrt habe) Ich merke jetzt seit dem ich zu Hause bin das ich besser damit umgehen kann... Aber das empfindet sicherlich auch jeder anders.

Liebe Grüße
Claudia


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   easygoing
schrieb am 13.02.2011 20:27
@ Phantoma:
Und wie hast Du die Behandlungszeiten mit dem Job koordiniert und Dich rausgeredet?? Und wie reagierte Dein Chef/in? Das halte ich für eine Firma auch für ganz schön belastend....


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
no avatar
   CiGi
Status:
schrieb am 13.02.2011 21:43
Hallo,
ich steck auch in der Probezeit und bin in der KiWu-Behandlung.
Ich geb zu das ist echt anstrengend mit dem Timen. Bei der letzten IUI sind mein Mann und ich getrennt reingefahren, weil wir es nicht anders hinbekommen hätten. Aber ich bin froh den Job zu haben. Er macht mir Spaß und lenkt mich vor allen Dingen ab. Wir werden jetzt auch auf ne ICSI umsteigen und ich weiss ja nicht wie lange das mit dem Üben noch dauern kann, wir üben ja schon drei Jahre.
Muss jeder für sich selber entscheiden, für mich wäre es nichts nur zuhause sein und nur noch an den KiWu zu denken, ich würde echt gerade jetzt in der WS verrückt werden. Naja, und Geld verdienen muss man ja auch noch.
Liebe Grüsse


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
avatar    Nina_1978
Status:
schrieb am 14.02.2011 07:11
die Frage ist wirklich schwierig: Ich würde auch den Job annehmen. Früher hätte ich zumindest die Probezeit abgewartet, bis ich es wieder versuche, aber das würde ich heute nicht mehr machen. Mir ist mitlerweile der Kiwu wichtiger als mein Job, aber wenn ich meinen Job nicht hätte, wäre ich nach der FG glaube ich echt durchgedreht. Allerdings ist es leider richtig, konzentriert man sich nur auf den Kiwu, hat man am Ende vielleicht gar nichts mehr. Vielleicht kannst Du die Kiwu-Termine vor oder nach der Arbeitszeit machen, daß es nicht auffällt? Stressig ist es leider schon, vor allem am Anfang in der Einarbeitungszeit, aber das geht bestimmt schon smile.
Bei der IUI hast Du ja nur 1-2 US-Termine und dann den Termin selbst zur IUI, das sind 3 Termine, vielleicht kann man die morgens oder spät abends wahrnehmen oder in der Mittagspause?
Was meinst Du mit Karten auf den Tisch legen? Ich würde auf keinen Fall sagen, daß Du zur Kiwu-Behandlung gehst und schon gar nicht in der Probezeit. Der Chef muß Dich schon sehr mögen, um das zu tolerieren. Immerhin ist damit schon klar, daß seine neue Hoffnung wahrscheinlich in nächster Zeit für 1-3 Jahre mindestens ausfällt. Es ist zwar ungerecht, aber ich würde es erst sagen, wenn Du wirklich ss bist.
LG, NIna


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 14.02.11 07:15 von Nina1978.


  Re: neuen Job kurz vor KiWu-Behandlungsbeginn?
avatar    Lotte73
Status:
schrieb am 14.02.2011 07:24
mhhhhm ich für mich würde erst versuch den KIWU mir zu erfüllen....ich habe mich vor ein paar Jahren erstmal für den Job entschieden und habe den KIWU immer
von Jahr zu Jahr verschoben........Und jetzt bin ich schon 38 Jahre alt und habe das Gefühl ich habe die Zeit verpasst;(




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020