Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  4 tage nach Brevactid - Test negativ ?!?
no avatar
   nele1104
schrieb am 13.02.2011 10:16
Guten morgen -
ich hatte am 5.2 Transfer von drei Embryos und habe am 9.2.
die zweite Ladung Brevactid gespritzt, 3000 Einheiten.
Jetzt wollte ich mal forschen und testen, ab wann das weg ist
und wann ggf eigenes HCg anspringt und alle paar Tage mal einen
Urintest machen.
Der Test heute morgen (4 Tage nach 3000 brevactid) war jedoch
negativ - jetzt bin ich verwirrt:
A) Brevactid ist noch nicht im Urin (ich dachte nach ca 2 Tagen?)
B) Brevactid ist schon abgebaut (bei halbieren wäre das 3000 /
1500 / 750 / 375 am 4. Tag?)
C) Test kaputt ..
Hat jemand noch ne andere Idee?
Danke und nen schönen Sonntag
Nele


  Re: 4 tage nach Brevactid - Test negativ ?!?
no avatar
   Bettina35
schrieb am 13.02.2011 10:53
Liebe Nele,

Du rechnest mit den absoluten Einheiten HcG, das ist ein Grund, warum die Rechnung nicht aufgeht: die 3000 iE HcG, die Du subcutan gespritzt hast, werden nicht vollständig aufgenommen, wieviel wirklich in die Blutbahn gelangt, hängt von vielen Faktoren ab ( ua Gewicht, körperliche Betätigung, aber auch von der Injektionsstelle selber). Und die Aufnahmedauer (bis also die maximale Menge im Blut nachweisbar ist), dauert auch unterschiedlich lange.
Dazu kommt, dass das HcG dann aus dem Blut erst einmal wieder in den Urin gelangen muss. Als Faustregel musst Du beim Urin immer 2 Tage zugeben, d. H., wenn Du heute zB 100 iE HcG im Blut hast, sind die erst in zwei Tagen im Urin nachweisbar und vmtl ohnehin nicht genau 100 iE.
Wann hast Du denn gespritzt, wenn es nicht morgens war, dann sind es ja nö h nicht einmal vier Tage. Dann musst Du die Zeit rechnen, bis es aufgenommen wird und dann die Zeit, bis es im Urin nachweisbar ist.
Also Geduld, der Zest wird noch positiv (und ich wünsche Dir, das Du danach noch einen pos Test in den Händen hältstsmile )
alles Gute!


  Re: 4 tage nach Brevactid - Test negativ ?!?
no avatar
   nele1104
schrieb am 13.02.2011 12:29
Hallo Bettina -
herzlichen Dank für die sehr hilfreiche Antwort! Da waren einige Punkte drin, die das
Problem erklären könnten ... inklusive des Stichpunkts Geduld :o))
Aber jetzt kann ich das schon viel besser einordnen und kann meine
Forschungsreihe erwartungsfroh fortsetzen..

Viele Grüße - Nele


  Re: 4 tage nach Brevactid - Test negativ ?!?
no avatar
   Bettina35
schrieb am 13.02.2011 12:41
Liebe Nele,

Das freut michsmile ich wünsche Dir nach etwas Geduld zwei schöne Striche, die nicht vom Brevactid herrühren! Meine beiden Striche schnarchen gerade.


  Werbung
  Re: 4 tage nach Brevactid - Test negativ ?!?
avatar    Danielle
schrieb am 14.02.2011 08:07
Hallo,

also dass die Werte im Blut und Urin unterschiedlich hoch sind, dafür habe ich bisher weder Erklärung noch einen wissenschaftlichen Beweis gesehen.

Du kannst davon ausgehen, dass Du 24 h nach der Injektion etwa 60 Einheiten im Blut hast - die bauen sich etwa alle zu 50% alle 24 bis 36 h ab - daher ist ein Test u. U. schon recht schnell negativ.


  Re: 4 tage nach Brevactid - Test negativ ?!?
no avatar
   nele1104
schrieb am 15.02.2011 07:10
Hallo Daniela -
auch ein guter Punkt .. Danke!
Passt auch dazu, dass der Test heute
wieder negativ war .. Wahrscheinlich hilft
nur eins - tatsächlich abwarten!!
Wünsche nen schönen Tag
Nele




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020