Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Fragen über Fragen zu Zeit zwischen Punktion und Transfer...
no avatar
   Polly09
Status:
schrieb am 12.02.2011 10:02
Hallo,
oh Mann, ich bin durch den Wind. Am Montag ist meine erste Punktion und jetzt, nachdem ich den Doc vorher nicht mehr fragen kann, fällt mir so viel ein:
Wie verhalte ich mich am besten in der "Zeit dazwischen"? Sollte ich irgend etwas beachten?
Was wird getan, damit die Schleimhaut bis zum Transfer bleibt? Gibt es da Medis?
Und ich weiß immer noch nicht, ob Blastos ja oder nein...kann man das "spontan" am Montag entscheiden, wenn man weiß, wie die "Ausbeute" ist?
LG


  Re: Fragen über Fragen zu Zeit zwischen Punktion und Transfer...
avatar    PikaBuh
Status:
schrieb am 12.02.2011 10:55
Hallo Polly,

nö, im Prinzip musst Du nicht wirklich was beachten. Viel trinken ist immer gut und ein bischen Schonung schadet bestimmt auch nicht.
Gegen eventuelle Schmerzen nach der PU kannst Du eine Ibuprofen oder eine Paracetamol nehmen. Blos bitte keine Wärmflasche auf den Bauch!!!!
Die werden Dir in der Kiwu aber nach der Pu bestimmt noch genaue Instruktionen geben. smile

Das mit den Blastos solltest Du sogar erst am Montag bzw. Dienstag (da wird bestimmt die Befruchtungsrate mitgeteilt) entscheiden. Dann weisst Du, wieviele es sind und ob sich das für Euch lohnt.

Du wirst wahrscheinlich Utrogest oder ein ähnliche Präparat aufgeschrieben bekommen. Das unterstützt die Gelbkörperphase. Um Deine Gebärmutterschleimhaut brauchste Dir keine Gedanken zu machen....die bleibt wie sie ist. smile

Alles Gute für Dich und dicke Daumen!!


  Re: Fragen über Fragen zu Zeit zwischen Punktion und Transfer...
no avatar
   Polly09
Status:
schrieb am 12.02.2011 11:13
Danke! tut immer wieder gut, hier im Forum Zuspruch zu bekommen!


  Re: Fragen über Fragen zu Zeit zwischen Punktion und Transfer...
no avatar
   *Jane*
schrieb am 12.02.2011 12:49
Die Hormone in deinem Körper sorgen dafür, dass die Schleimhaut so bleibt. Da die Punktion mit dem Eisprung gleichzusetzen ist, werden ab diesem Zeitpunkt durch die Follikelreste (Gelbkörper) Hormone produziert, die die Schleimhaut auf die Einnistung vorbereiten. Außerdem gibt es meist unterstützend noch Progesteron von außen in Form von Utrogest oder Crinone. Wann damit begonnen wird, ist aber unterschiedlich je nach Praxis.

Beachten musst du nichts, außer du hast sehr viele Follikel. Dann solltest du spätestens nach der Punktion viel trinken, um den Folgen eines Überstimulationssyndroms vorzubeugen. Etwas körperliche Schonung solltest du auch einplanen nach Punktion, da es etwas schmerzhaft sein könnte und die Eierstöcke in der Regel vergrößert sind.

Ob du spontan noch etwas entscheiden kannst, was den Transfer angeht, musst du in deiner Praxis fragen. Rein technisch ist das möglich, aber es kommt darauf an, wie es vorher abgesprochen wurde und wie es üblicherweise in der Praxis gehandhabt wird.

Viel Erfolg!

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021