Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Nun doch ICSI!?
no avatar
   CiGi
Status:
schrieb am 09.02.2011 15:28
Och Menno,
komm gerade vom Foli-TV für unsere zweite IUI und der Doc meinte, wenn das Spermio morgen wieder so mies ausfällt, würde er uns zu einer ICSI raten. Bei der ersten IUI hatten wir nach der Aufbereitung 12Mio. mit 0%A und 16%B. C und D hab ich vergessen.
Wir haben schon ein gemeinsames Kind, das kam reltiv schnell (halbes Jahr) und üben jetzt schon zwei Jahre fürs Geschwisterchen.
Und nun steh ich hier mit 1000 Fragen.
Der Doc meinte die PKV von meinem Mann übernimmt die ganzen Kosten, da er Alleinverursacher aber stimmt das? Hab hier schon so oft was anderes gelesen.
Wie ist das den mit den Terminen beim Doc und das ganze Raus- und Reinnehmen der Eizellen. Les hier öfters was von Urlaub oder Krank schreiben. Was total doof ist, da ich noch in der Probezeit bin.
Wie viele versuche brauchtet ihr denn, bis es geklappt hat? Und ist bei ner ICSI zu 100% immer der Mann Schuld oder kann es auch bei den Frauen Ursachen dafür geben?
Und die wichtigste Frage...........wie habt ihr das Kopfmässig überlebt. Könnt bei dem Gedanken nur losheulen.
Vielen Dank für eure Mühe


  Re: Nun doch ICSI!?
no avatar
   NadNad82
Status:
schrieb am 09.02.2011 15:37
Huhu,

also erstmal: Kopf hoch streichel

Also ich hab mich schnell an den Gedanken gewöhnt, da bei uns von Vornherein klar war, dass es nur so gehen wird (hab meinen Liebsten mit der Prognose kennen und trotzdem lieben gelernt zwinker )
Indikation für eine ICSI können entweder Probleme beim Mann oder bei der Frau oder gar bei beiden sein - in der Diagnostik und Infophase habe ich gelernt, dass es echt fiese Sachen in der Natur gibt, die daran Schuld sein können (v.a. in der Anatomie der Frau....). Das wird vor einer ICSI ja alles gut abgeklärt und ihr habt ja auch schon einen Hinweis auf die mangelnde Spermaquali deines Liebsten smile Und bei der PKV würde ich einfach mal direkt nachfragen, wie die das sehen!
Ansonsten ist das tatsächlich auch mit so einigen Termine verbunden, das stimmt. In meiner KiWu sind die Sprechzeiten aber recht lang (bis 18.00), so dass ich gut planen kann ohne viele Arbeitsausfälle zu haben. Und für den Rest gibt es Ausreden zwinker Für einige Tage, wie z.B. zur Punktion, braucht man dann aber eben doch schon mal einen freien Tag.

LG, Nadine


  Re: Nun doch ICSI!?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 09.02.2011 19:13
Hi die PKV übernimmt tatsächlich 100% und sogar bis zu 6 ICSIs wenn der Mann der alleinige Verursacher ist und richtig privat versichert ist (d. h. nicht die Beihilfe bekommt wie bei z. B. Beamten).

Ich fand den Gedanken zu erst auch schlimm aber ich habe den besten FA wohl den es gibt. Der meinte nur, er verstehe nicht was alle gegen KB haben seitdem feststeht, dass nicht das stärkste und beste Spermium sondern nur ein "beliebiger" Glückspilz in die EZ eindringt. A la Tausende Soldaten belagern die Stadt, bombardieren sie bis sie siech ergibt und die Tore öffnet und am Ende kommt der kleine kranke König rein und heiratet die Prinzessin... LOOOOOOL.

Naja aber man gewöhnt sich mit der Zeit auch dran.

LG


  Re: Nun doch ICSI!?
no avatar
   CiGi
Status:
schrieb am 09.02.2011 20:46
Den Vergleich find ich auch super. Mein Uterus die Festung LOL
Danke für eure Worte




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023