Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft neues Thema
   Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?

  Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   lizzy84
schrieb am 14.10.2010 20:25
Hi, hab mich grad erst angemeldet, weil ich schon seit längerem Antworten in anderen Diskussionen suche, aber bisher nichts finden konnte und deshalb meine Zeit ohne Resultate am PC verschwende.
Ich bin 26, mein Freund 49. Aufschrei - nein es hört sich schlimmer an, als es ist. Er ist sportlich, jeder schätzt ihn auf 35, ist super lieb und wir sind schon seit 6 jahren zusammen. Anfangs war er noch verheiratet, er hat 2 Kinder (17+21), mit denen ich mich super versteh (sind auch am WE immer da, weil die Mutter so streng ist).
Irgendwann hat er angefangen mit dem Thema Kinder, von wegen ich bin noch so jung und er weiß dass ich mal welche haben will und dann wärs besser früher als später, weil er kein ururalt Daddy sein will. Das war so vor 1,5 Jahren. Jetzt ist es aber so, dass ich plötzlich (seit 3 Monaten ca.) ein total starken Kinderwunsch hab. Überall seh ich Babys, schau im Internet nach Umstandskleidung, bin jetzt schon top informiert über Fruchtbarkeit, Unfruchtbarkeit, Stillen etc pp.
Er hat das mittlerweile auch mitgekriegt obwohl ich ihm das so konkret jetzt nicht gesagt hab. Wir verhüten auch nicht wirklich, evtl. mal C.i. wenn überhaupt. Aber jetzt wo's heiß wird, meinte er gestern dass er das vielleicht gar nicht mehr will, es ja alles so stressig ist und er das schon mitgemacht hat und die Frauen danach alle ! (seine Frau ist echt extrem egoistisch+prüde gewesen) anders werden. Wie sag ich ihm jetzt dass es mir wirklich sehr ernst ist und ich unbedingt ein Baby will?
Das 2. Problem ist, dass meine Eltern "offiziell" nichts von uns wissen. Das ist alles seeeehr kompliziert, v.a. weil mein Papa ihn geschäftlich kennt. Sie wissen, dass wir oft zusammen was machen, ich am WE auch meistens bei ihm bin und jeder normale Mensch könnte sich den Rest denken, aber sie REDEN einfach nicht drüber. Sie belächeln es nur, aber werden nie konkret und ich trau mich auch nicht mit der Wahrheit rauszurücken, weil ich mich einfach nicht überwinden kann.
Bitte schreibt mir irgendeine Resonanz, ich weiß einfach nicht wie es weitergehen soll.


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   Nine2202
Status:
schrieb am 14.10.2010 20:38
Hallo,

das ist alle sehr sehr schwer. Aber ich kann dich verstehen.

Kurz was zu mir. Ich bin 25 und noch verheiratet. Mein Exmann ist jetzt 46 Jahr alt. Meine Eltern waren alle dagegen. Anfangs traute ich mir es auch nicht, ihnen etwas zu sagen. Als ich es so spät tat, wurde alles viel viel schlimmer.

Leider kann ich dir nicht wirklich einen gut Rat geben und dir nur anbieten, wenn du mal reden willst, schreib mich ruhig an. Bei mir bestand auch ein Kinderwunsch.


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
avatar    patty 2
Status:
schrieb am 14.10.2010 20:53
Hallo,

der Altersunterschied ist kein Problem. Es wird immer Leute geben, die es gut oder nicht gut finden werden. Wichtig ist , ob es mit Euch passt, und nur Ihr könnt das entscheiden.
Allerdings sehe ich ein Problem bei Deiner eigenen Haltung. Du bekennst Dich nicht richtig zu Deinem Partner. Warum wissen Deine Eltern noch nicht bescheid? Du bist erwachsen und triffst eigenen Entscheidungen !!! Ob Dein Vater mit Deinem Partner geschäftlich Kontakt hat, hat doch nichts mit Eurer Beziehung zu tun, das ist eine andere Ebene. Bist Du von Deinen Eltern noch abhängig?
Wenn Du jetzt ein Kind möchtest, dann sollte dieser Punkt aber wirklich vom Tisch sein, "Familiengeheimnisse" sind niemals gut.
Die Ängste Deines Partners, im Bezug auf ein Baby, sind völlig normal und ihr werdet sicherlich einen Weg finden.

LG Patty


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
avatar    Grinsekaetzchen
schrieb am 14.10.2010 20:54
Hallo!

Mein Mann und ich haben auch einen ordentlichen Altersunterschied (14 Jahre), wobei die Situation bei uns schon anders ist: Er war vorher nicht verheiratet, hat keine Kinder und wir sind jetzt auch schon 9 Jahre zusammen und basteln schon lange an unserem Wunschkind - bisher leider erfolglos.

Aber wenn ich so lese was du schreibst, habe ich in den Eindruck, dass ihr erst noch mal ein bisschen was klären müsst - unabhängig vom Alter. Du sagst, ihr seid seit 6 Jahren ein Paar, und deine Eltern wissen das nicht?? Ist für mich unvorstellbar...wenn du dir so sicher mit ihm bist - und das bist du nach 6 Jahren und mit Kinderwunsch wohl - dann solltest du wohl auch diesen Konflikt in Kauf nehmen. Und das heißt dann vermutlich auch, dass ihr nicht zusammen wohnt, oder? Das wäre für mich der nächste wichtige Schritt - vor der genauen Kinderplanung. Und ihr solltet vielleicht mal ausführlich über eure Zukunftsvorstellungen sprechen und schauen, ob das zusammen passt...Und das ist mit Alterunterschied sicher die größte Herausforderung.

Wünsche dir alles Gute!


  Werbung
  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   Tanja007
Status:
schrieb am 14.10.2010 20:56
Hallo lizzy,

ich finde das nun garnicht schlimm das dein Freund "so viel" älter ist als du.
Ich kann gut nachvollziehen das du mit 26 einen Kinderwunsch hast!
Bei deinem Freund ist ea aber auch nachvollziehbar wenn er da eher skeptisch drüder denkt!
Ihr solltet in aller ruhe darüber reden und einander zuhören was der andere für sorgen ängste und befüchtungen in der Kinderplanung hat.
Damit du weißt wo du dran bist und umgekehrt,damit keiner von euch mit den vielen fragen im Kopf alleine dasteht und dieses,unbesprochene Thema,zwichen euch steht.
Aber mit deinen Eltern werdet Ihr früher oder später sprechen müssen,naja spätestens wenn du schwanger werden wolltest zwinker,dann wird sie sicherlich Interessieren von wem zwinker
Das wird es euch auch einfacher machen in euerer Beziehung.
Ich hoffe das, dass Thema Kinderwunsch euch zusammen schweißt und keinen keil zwichen euch treibt!!!!!!

Viel glück

Lieber Gruß

Tanja


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   lizzy84
schrieb am 14.10.2010 21:01
Doch wir wohnen zusammen, seit 3 Jahren, haben auch einen Hund zusammen smile Hab auch noch eine andere Wohnung, meine Eltern besuchen mich aber nie, weil die im Haus meines Opas ist, zu dem sie (v seiten des Opas) keinen Kontakt haben. Ich sag ja kompliziert grmpf
Meine Eltern WISSEN es ja eigentlich, nur sie REDEN einfach nicht und ich weiß einfach nicht wie ich anfangen soll (sie reden generell nie so viel zwinker) und ich will sie nicht in ein paar Monaten mit nem Ultraschallbild überfallen?!


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 14.10.2010 22:05
Liebe Lizzy,

Dein Leben ist dein Leben. DU und dein Partner - darum geht es und IHR entscheidet, was gut für Euch ist.
Eltern sind mal grundsätzlich DAGEGEN smile Denen kann man es eigentlich nie Recht machen smile Und auch wenn sie es nicht zeigen, sie sind immer stolz auf Dich und lieben Dich und akzeptieren, was Du machst ... also mach Dir darum keine Sorgen - auch wenn es Differenzen gibt ... steh das durch, es ist Deine/ Eure Entscheidung.

LG
Kathy


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   blume00
Status:
schrieb am 15.10.2010 09:54
Hallo,
ich finde den Altersunterschied auch ok, daran sollte es prinzipiell nicht scheitern. Trotzdem finde ich die Einstellung von deinem Freund mehr als egoistisch. Er möchte keine Kinder, weil er Angst hat, dass du dich veränderst!!! Sorry, das geht einfach gar nicht! Und klar man verändert sich, wenn man ein Baby bekommt, man verändert sich schon in der Schwangerschaft! Eine gesunde Beziehung hält das aber locker aus, wenn beide sich auf das Baby freuen. Aber viele Beziehungen scheitern auch, wenn das Baby da ist, habe ich leider selber im Bekanntenkreis schon 2mal miterleben müssen. Wobei ich mir dann sage, dass diese Beziehungen eh irgendwann in die Brüche gegangen wären!

Also der Altersunterschied ist meines Erachtens egal, wenn beide Partner am gleichen Strang ziehen! Dann schafft man alle Probleme smile
Und es ist wirklich naiv zu glauben, dass man sich mit einem Baby nicht ändert. Du bekommst die Veränderung vielleicht gar nicht mit, aber dein Partner wird sie feststellen, dabei sind diese Veränderungen total natürlich. Nach der Geburt ist es z.B. völlig normal, wenn sich erstmal alles um das Baby dreht. Viele Männer sind dann aber schon eifersüchtig auf`s Stillen und denken sie bekommen nun weniger Zeit. Ist ja auch so, man hat nur begrenzte Zeit und die gehört erstmal dem Baby. Damit muss der Mann aber cht klar kommen, weil das nunmal selbstverständlich ist! Ist ja auch kein Dauerzustand für die nächsten 18 Jahre zwinker

LG, Andrea


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   Iris2210
schrieb am 15.10.2010 10:14
Hallo,
ich bin jetzt 30 Jahre alt. Und ich hatte immer ältere Männer. Der erste war 39 und ich 22. Er hatte schon 2 Kinder. Und eigendlich wollte er auch keine mehr. Mir zu liebe hätte wohl zu einem 3 .Kind ja gesagt. Mit 24 hatte ich dann Rüdiger da war er 51. Er hat mittlerweile 3 Kinder. Das 3. kam nach meiner Zeit und ist jetzt 4 Jahre alt. Er ist alleinerzeihend und würde selbst heute noch eins haben wollen. Mein jetziger ist 42 und hat mit seiner EX Frau 2 Todgeburten gehabt ( Das 2.Mal Drillinge). Meine Eltern waren nicht begeistert als ich mit Nummer 1. Frank damals kam. Wegen dem Alter. Aber nachdem sie ihn kennenlernten waren alle Zweifel verschwunden ( Vaterkomplex, usw.). Laß Dir da nichts reinreden. Das ist Dein Leben. Und wenn Deine Eltern ihn kennen wirds denke ich nicht so schwer. Was den Kinderwunsch betrifft würde ich dringend das Gespräch mit ihm suchen. Ihm muß ja wohl klar sein das wenn er sich auf eine deutlich jüngere Frau einläßt das da noch ein Kinderwunsch vorhanden ist. Das sollte er akzeptieren. Und Du bist nicht seine EX. Jede Frau ist anderes. Genauso verhält sich auch jede Frau in der Schwangerschaft anders. mach einen Rundumschlag und mache Deine Beziehung offiziell. Es gibt zwar Ärger aber die Menschen kriegen sich schon wieder ein. Die Eltern von meinem jetztigen halten mich für Staatsfeind Nummer 1. Wenn ich schwanger würde und meiner es Ihnen sagen müßte würden die nen Herzinfarkt kriegen ( beide 70). Er sagt immer auch wenn es ich hart anhört das die beiden nicht mehr so lange leben im Vergleich zu ihm. Er meint soll er sich die Liebe zu mir verbieten lassen ? mit Sicherheit nicht. Wie gesagt das ist Dein Leben !
Viel Glück
Liebe Grüße Iris


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   tanguera
schrieb am 15.10.2010 10:18
Hallo Lizzy,

also ich finde es total unfair von Deinem Freund Dir gegenüber.
Erst klaut er Dir die Jugend,warst ja erst 20 als ihr Euch kennengelernt habt und dann kneift er wenn Dein Kinderwunsch jetzt ernst wird.
...und seine Ex-Frauen sind dann prüde,auch ein blöder Zug.
Natürlich wird es mit einem Kind stressig,ich habe jetzt fast 2 Jahre keine Nacht durchgeschlafen,Zeit für mich nothing.
Ist mir aber alles Wurst-mein Sohn ist das Beste was mir passiert ist.
Ja und mein Mann 15 Jáhre älter als ich,wollte kein Kind mehr,hatte schon eins....ist auch 50+
Es war eine extrem stressige Zeit am Anfang,es hat nicht viel gefehlt und die Beziehung wäre auseinandergegangen.
Zum Glück haben wir uns zusammengerauft,gerade wegen unseren Kleinen.
Ich will damit sagen es ist nicht einfach und es muß einfach alles stimmen.
Sag ihm klipp und klar was Du willst,ich denke das ist fair und dann muß er sagen was will oder nicht will.
..und was Deine Eltern sagen,meinen,das ist doch sekundär es ist Dein Leben.

Also ich wünsch Dir alles Liebe kannst mir auch ne PN schreiben

Tango


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   Anat74
schrieb am 15.10.2010 10:26
Hallo Lizzy, hallo allerseits

erst einmal möchte ich vorausschicken, dass es für mich eine neue und zugleich positive Erfahrung ist, von anderen Frauen mit Kinderwunsch zu lesen, die ebenfalls einen älteren Partner haben, denn mit diesem Problem habe ich mich bisher sehr allein gefühlt.
Hier ist auf Lizzy´s posting schon sehr viel richtiges und kluges gesagt worden, finde ich.
Zunächst einmal ist es EUER Leben und EURE Zukunft - unabhängig davon , was andere über eure Beziehung oder den Altersunterschied denken.
Die Situation, dass die Eltern jedoch nichts von eurer Beziehung wissen, die ist, glaube ich, keine gute Voraussetzung für eine gemeinsame Zukunft mit Kind.
Ich denke, da wäre es schon wichtig, einmal für Klarheit zu sorgen, allerdings immer verbunden mit der Ansage, dass es EURE Entscheidung ist, zusammen zu sein und auch EURE Etscheidung ist, ggfs. ein Kind zu bekommen.
Wesentlich problematischer sehe ich aber die Tatsache, dass dein Freudn selbst offenbar gar nicht so recht überzeugt ist von dem Gedanken, noch einmal Nachwuchs zu haben.
Liegt es dararn, dass er es vielleicht aufrgund seines Alters nicht mher möchte oder hat er Bedenken bzgl. der Tragfähigkeit eurer Beziehung ?
Denn eins steht fest: den Kinderwunsch solltet ihr nur realisieren, wenn ihr euch wirklich absolut einig seid, dass ihr es beide wollt.

Mein Partner hatte aufrgund seines Alters, nicht aber bzgl. des Wunsches, ein Kind zu haben an sich Zweifel.

Das haben wir aber mit Gesprächen mittlereile ausgeräumt.

Ich bin und bleibe der Meinung, dass es darauf ankommt, ein GUTER Vater zu sein, nicht unbedingt ein Junger ! Auch wenn bei einem älteren Vater die Zeit mit dem Kind natürlich insgesamt geringer ist, aber es kommt in erster Linie darauf an, dass die Qualität der Zeit stimmt.

Ich glaube, da habt ihr noch ein hartes Stück Arbeit vor euch, bis ihr in all diesen Fragen klar seht.

Ich drücke euch die Daumen, dass alles ein gutes ende nimmt.


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   Amberette
schrieb am 15.10.2010 12:39
Mein Mann (seit 1 Jahr verheiratet, seit 7 Jahren ein Paar, er 51, ich 31) ist auch 19 Jahre älter. Ich hab es ihm am Anfang nicht geglaubt, weil er auch vom Typ Mann einfach eher Mitte/Ende 30 rüberkam und er war halt definitiv Mitte/Ende 40. Er hat allerdings weder ne Scheidung hinter sich noch Kinder aus vorhergehenden Beziehungen.

Wir haben dann einfach mal abgewartet, ob das gut geht, die doofen Blicke von Freunden und Verwandten waren uns beiden völlig schnuppe, meine Mutter musste es einfach irgendwann akzeptieren, findet ihn auch symphatisch, aber der Blick "hättest du dir nicht einen jüngeren suchen können" sehe ich ihr bis heute ab und zu an. Er hatte vor mir auch eine ähnlich junge Freundin, weshalb seine Eltern (beide mittlerweile ende 70) damit betraut waren. Ich werde halt immer ihr "Mädchen" sein.

Mein voriger Freund (11 J. älter) war mir immer noch zu kindisch und zu "undefiniert" was seine Lebensplanung anging.

Auch mein Mann hat anfangs gesagt, dass er zwar Kinder haben will aber am Besten bevor er 50 ist, weil er nicht so ein "alter" Vater sein möchte. Wir haben aber erst vor knapp 3 Jahren definitiv beide ans Kinderkriegen gedacht haben und jetzt klappt es halt nicht ohne weiteres.

Aber: deine (seine Bedenken) kommen mir sehr bekannt vor, ich glaube dass Männer sich mit der "Entscheidung" an sich sehr schwer tun. Die Verantwortung für diese Entscheidung zu übernehmen, das schieben sie lieber von sich. Sie bekommen dann Panik, was da alles so hintendran steckt (Finanziell, Änderungen im Lebensstil) und lassen sich auf einmal vieeel Zeit damit.

Der Weg bis zum "definitiven Kinderkriegen" war auch bei uns eher schwierig. Mein Mann hat mich auch mit der Anschaffung eines Hundes (4 J.) noch mal ein Jahr ruhig gestellt... Weil er dann kalte Füße bekommen hat. Ob es wirklich gerade ein guter Zeitpunkt ist??? Ich würde ihn unter Druck setzen!!! Ich möchte alles, Hund Haus Kind!!! Diese diskussionen liefen bei uns im ersten Kinderwunsch-Jahr im 2 Wochen Rhytmus ab, vornehmlich wenn meine Periode kam und ich dann niedergeschlagen war, und natürlich wenn Eisprungphase war und er dann seinen Teil dazu beitragen sollte, was dann auch mehrfach wg. Streit einfach nicht stattgefunden hat.

Dies hat u.a. zu einer Stunde Paar-Beratung in Sachen Kinderwunsch geführt, die meinem Mann die Augen geöffnet hat. Seither hat es diese Art von Streit nicht mehr gegeben. Wir wissen jetzt "beide": Ja - wir wollen ein Baby und zeihen dafür an einem Strang. Und - Nein, es klappt nicht auf natürlichem Weg, und dafür müssen wir weitere Wege gehen, als manch andere Paare.

Ich glaube dass auch Forumsteilnehmerinnen mit gleich/ähnlich alten Partnern über solche Entscheidungs-Blockaden ihrer Männer berichten können, mit ähnlichen Argumenten.

Aber frag mich nicht, wie man seinem Mann das "Definitiv" aus den Rippen geschnitten bekommt, mein Weg würde ich jetzt nicht als Königsweg bezeichnen.

:0)

In diesem Sinne, euch alles gute und auf eine baldige Entscheidungsfindung bei euch
Amberette


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   Anat74
schrieb am 15.10.2010 13:10
Hallo Tangue und Amberette,

es tut sooo gut, endlich einmal zu erfahren, dass es auch andere Frauen in den 30-ern gibt, die einen Mann über 50 haben und trotzdem sich FÜR ein gemeinsames Kind entschieden haben.

Es ist wirklich ein schönes Gefühl, nicht alleine zu sein und befürchten zu müssen, alle anderen halten einen für eine Art "Alien".

Einen ganz besonders lieben Gruß daher von mir an Euch,
Eure Anat (39 Jahre zwinker )


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
avatar    Doing
Status:
schrieb am 15.10.2010 13:45
Mein Mann und ich haben einen Altersunterschied von 33 Jahren. Ich bin Mitte 30. wir sind seit 12 Jahren zusammen.
Dein Mann hat Recht, wenn er sagt, Kinder verändern eine Frau bzw. eine Beziehung. Das stimmt wohl. Und wenn sich seine Ehe
damals dauerhaft ins negative/stressige verändert hat, dann denkt er natürlich drüber nach, total normal. Vom Gegenteil überzeugen
wirst ihn nicht können, ausser wenn es eben besser läuft wenn Kinder da sind.

Zur Belastung für einen "reiferen" Herren: mein Mann wird immer gefragt wie er denn das schafft mit so kleinen Kids (Mädchen 3 Jahre, Sohn 4 Monate).
Er meint: total easy. Ja, er macht die Nachtschichten, er arbeitet auch noch sehr viel, er ist fit, gesund und geduldig.
Aber natürlich erziehen bei uns 2 Generationen, das ist schon ein kleines Problem und wenn dann ich noch eine moderne junge Frau wäre die all den
modernen Erziehungsratgebern folgt, dann wärs echt stressig. Aber ich bin eher von der alten Schule und vergleiche lieber die "Jugend von heute mit der von meiner Generation"
und muss daher sagen: unsere Eltern haben es meiner Meinung nach besser hingekriegt, unsere Eltern und Großeltern, ja.
Daher haben wir da nicht so viel Streß.


Mein Mann ist aber auch schon aus dem eigentlichen Berufsleben raus, d.h. er hat keine wirkliche Doppelbelastung. Wenn er arbeitet, dann wenn er absolut den Rücken frei hat.


Für einen Mann um die 50 der noch voll im Job steckt kann es schon härter sein, ja.

Muss man sich einfach überlegen, ehrlich, aber ihr habt ja auch noch Zeit.

Alles Gute.
Doing


  Re: Kind mit älterem Mann - viele Probleme
no avatar
   lizzy84
schrieb am 15.10.2010 13:50
Hi alle,
ich kann Anat nur beipflichten und bin sehr dankbar, dass ihr alle so positiv auf mein Problem reagiert habt! Wenn man sieht, dass man nicht alleine da steht kommen einem die Probleme gleich kleiner vor. Ich drück euch (und mir smile ) die Daumen, dass sich unsere Wünsche alle ganz schnell erfüllen.
LG Lizzy




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022