Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  ICI oder IVF?
no avatar
   bolani
Status:
schrieb am 07.07.2010 20:04
Viele meinen, dass ICI besser ist als ivF. Was meint Ihr dazu? Hat man bessere Chancen mit ICI?


  Re: ICI oder IVF?
no avatar
   Laura Leon
schrieb am 07.07.2010 20:27
Wir haben eine Icsi (neg.) hinter uns weil der Sperma meines Mannes zu langsam ist da geht das bei uns leider nur per Icsi vor 10 Jahren da ging es noch per IVF dort bin ich damals beim 1. Versuch gleich Schwanger geworden doch in der 27. SSW FRühgeburt die kleine hat nicht überlebt. Für dich selber macht es keinen UNterschied der liegt nur bei der Befruchtung im Reagenzglas ob der Sperma deines Partners mit Hilfe oder alleine in die Eizelle eindringen kann. Hoffe konnte dir ein wenig helfen LG LL


  Re: ICI oder IVF?
avatar    Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 07.07.2010 20:46
Hallo Bolani,
bei Euch ist es bei den IVFs ja zu einer recht guten Befruchtungsrate gekommen (besonders bei der zweiten). Von daher sollten dann die Chancen für IVF und ICSI in etwa gleich sein. Andererseits werden bei der ICSI die Spermien für die Injektion ja von hoffentlich erfahrenen Biologen einzeln ausgewählt....ob das dann besser ist als wenn das stärkste Spermium von alleine in die EZ eindringt, weiß ich nicht.
ICSI-Indikation wird jedenfalls in allererster Linie von der Spermienqualität bestimmt. Wenn dann entwicklungsfähige Embryonen da sind, sollten die Unterschiede marginal sein.

Warum habt ihr denn bei der zweiten Runde keine Kryos gehabt...habt ihr eine verlängerte Kultur aller befruchteter Eizellen durchführen lassen (Blastos)? An der Befruchtung selbst scheints ja nicht zu liegen....


  Re: ICI oder IVF?
avatar    Nalino
Status:
schrieb am 07.07.2010 21:20
Hallöchen,
meine FA sagte heute sie bewerten das Sperma und schauen dann erst was sie machen, ICSI oder IVF und teilen bei genügend Eizellen dann. Also 10 EZ, 5 mit ICSI um auf Nummer sicher zu gehen und die anderen 5 dann IVF.
Ob diese dann bei nicht klappen noch befruchtet werden können per ICSI weiß ich nicht.
Somit habe ich eine weitere Frage an meine FA, sehr schön.
Ja soviel von mir.
LG


  Werbung
  Re: ICI oder IVF?
no avatar
   bolani
Status:
schrieb am 07.07.2010 22:16
Bei uns war die Qualität der Embroys mässig, so dass wir keine Kryos hatten und wahrscheinlich deswegen auch keine Einnistung. Beim 2ten Mal war die Befruchtung selbst nach 48 Std sichtbar. Nach 24 Std. war keine einzige Eizelle befruchtet. Das ganze macht mich stutzig und macht mich nachdenklich. Wäre eine ICI doch noch besser?


  Re: ICI oder IVF?
avatar    Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 08.07.2010 08:59
Also scheint die Befruchtung ja doch nicht so koscher zu sein...bei unserer ersten IVF wurde der Versuch 24h nach der EZ-Entnahme als Nullbefruchtung abgebrochen. Eine nachträgliche Not-ICSI war auch nicht mehr möglich.

Die Embryonenqualtiät hat meines Erachtens mit der Art der Befruchtung (IVF oder ICSI) nicht so viel zu tun...wenn aber die Befruchtung bei der IVF so stark verzögert ist, dann ist eine schlechte Embryonenqualität andererseits auch kein Wunder.

Vielleicht solltet ihr wirklich darüber nachdenken, das nächste Mal ICSeln zu lassen...was sagt denn die Praxis dazu???


  Re: ICI oder IVF?
avatar    Floydine
Status:
schrieb am 08.07.2010 10:04
Hallo bolani,
manche splitten es auch und lassen die Hälfte per ICSI befruchten und die andere Hälfte per IVF. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit?
LG
Floy




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020