Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  ICSI&Fragen der Krankenkasse
no avatar
   Helen1980
schrieb am 04.07.2010 11:00
Hallo zusammen,

wir sind nicht verheiratet, mein Freund ist privat bei der Barmenia versichert und wir fangen gerade mit dem ganzen Papierkram für eine ICSI an. Da es an meinem Freund liegt das wir laut Arzt nur mit einer ICSI die Chance auf Nachwuchs haben, haben wir nun schon mal bei der Barmenia nachgefragt, was die alles von uns brauchen. Nun kam gestern der Brief und ich war doch etwas überrascht....Von mir möchten sie nämlich noch folgende Sachen:
- sonographische Verlaufsdokumentation der Ovarialfunktion im Zyklus, sowie die Endometriumdicke zzt. der Ovulation
- Nachweis der Eileiter Durchgängigkeit
- ein hormonelles Zyklusmonitoring das folgende Laborparameter.....1. und 1. Zyklushälfte....

Zudem soll auch ich bei meiner Krankenkasse (BKK) einen Antrag stellen.

Ist das normal? Denn eigentlich ist schon klar, dass mein Freund der Verursacher ist. Was habt Ihr da für Erfahrungen?? Ich dachte wir warten jetzt auf das zweite Spermiogramm von meinem Freund und können dann alles einreichen das hört sich ja leider doch alles etwas aufwendiger an. Bei mir wurde bisher ein Hormonstatus erhoben und ich wurde schon oftmals vorher von meinem Frauenarzt per Ultraschall untersucht....

Schon mal lieben Dank für Eure Antworten

Helen


  Re: ICSI&Fragen der Krankenkasse
no avatar
   pink 72
schrieb am 04.07.2010 11:41
Hallo!
Das dachte ich auch.Es liegt an meinem Mann und die PV von ihm wird zahlen.Mein Arzt hat uns auch die ganze Zeit
versichert, daß seine Kasse zahlt. Hab dann den Antrag gestellt und da kam auch so ne lange Liste.
Und ich sollte auch bei meiner KK (gesetzliche) ein Antrag stellen.Habe mich auch einer Bauchspiegelung unterzogen,war alles OK.
Aber seine PV hat abgelehnt.Seine Spermien wären doch nicht so unbeweglich (nach Waschung).Da ich nicht mehr warten wollte haben
wir den Behandlungsplan bei meiner Versicherung eingereicht und konnten anfangen.
Danach war ich beim Anwalt um mir Rat zu holen.Hab aber noch nichts gehört.
Hoffe daß ihr eine schnelle Zusage ohne Probleme erhält.

LG pink 72


  Re: ICSI&Fragen der Krankenkasse
no avatar
   sommer38
schrieb am 06.07.2010 09:56
Hallo Helen,

mein Mann ist auch bei der Barmenia versicht. Die Fragen sind normal, auch wenn man sich bei deren Formulierungen wie ein Verbrecher vorkommt. Ich musst auch erst alle Rechnungen bei meiner Krankenkasse einreichen und das ablehnen lassen bevor die Barmenia sich gerührt hat. Allerdings wundert es mich, dass sie dannach fragen obwohl ihr nicht verheiratet seid. Aus meinen Erfahrungen kann ich sagen, dass sie am Telefon immer viel versprechen und das Schriftliche dann anders aussieht. Man muss halt dran bleiben. Ich wünsch euch viel Geduld und Erfolg

viele Grüße
Sommer38


  Re: ICSI&Fragen der Krankenkasse
avatar    joeyle
Status:
schrieb am 06.07.2010 10:38
Hallo Helen1980,
bei uns ist der der gleiche Fall wie bei euch, nicht verheiratet, mein Mann ist privat versichert und der Verurscher, ich gesetzlich versichert.
Seine PKV wollte von mir auch das este mal alles möglich haben, von meiner FÄ ein Attest dass mir mir alles i. O. ist, Hormonstatus usw. Aber so ausführlich wie bei dir nicht, das ist ja wirklich eine ganz schöne Liste.
Sie wollen einfach sicher gehen dass du nicht der Verursacher bist sondern dein Mann denke ich, denn dann bräuchten sie ja nicht zu zahlen.
So ganz einfach wollte die PKV zum Anfang aber auch nicht zahlen da wir ja nicht verheiratet sind, wir mussten erst einen Anwalt beauftragen. Dann ging es plötzlich.
LG joeyle




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021