Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Entwicklung der Kinder nach IVF neues Thema
   ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?

  Metforminbehandlung
avatar    Stephie2709
Status:
schrieb am 02.07.2010 19:54
Hallo Zusammen.
Ich habe gegen einen ausbleibenden Eisprung (der durch eine Insulinresistenz ausbleiben soll) das Medikament Metformin bekommen.
Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht???? Hat es damit funktioniert????
Vielen Dank im Vorraus für die Hilfe und Antworten


  Re: Metforminbehandlung
no avatar
   bounty83
schrieb am 02.07.2010 20:29
hy du,
ich habe pco und auch insulinres., nehme seit 5 wochen ca metformin 3x taeglich. Ich stimuliere zusaetzlich mit puregon, am montag habe ich US. es ist unser erster zyklus, auf jeden fall habe ich inzwischen 3 kg abgenommen und esse ab mittags keine kohlehydrate mehr. je ungesuender du isst, desto mehr straft dich das met mit uebelkeit und durchfall smile


men hungergefuehl ist jedenfalls stark begrenzt was natuerlich sehr toll ist wenn man auch etwas abnehmen moechte smile
Wuensche Dir viel Erfolg!


  Re: Metforminbehandlung
no avatar
   Tinchen1279
schrieb am 02.07.2010 21:03
Hallo,

ich nehme seit Dez. 09 Metformin. Auch wegen PCO und Insulinresistenz. Leider habe ich weder abgenommen (im Gegenteil) noch bin ich "dadurch" schwanger geworden. Letzten Monat habe ich zusätzlich mit Gonal stimuliert. Jetzt bin ich in der Warteschleife............ am Donnerstag darf ich zum Bluttest. Hoffentlich hat es geklappt. Mir ist schon so oft übel....... und ein ziehen habe ich im Bauch. Aber das kann ja leider auch vom Utrogest kommen. Hammer
Alles Liebe für euch und willkommen im Club der "Metforminerinnen" vertragen


  Re: Metforminbehandlung
avatar    warmaleinmuppet
Status:
schrieb am 02.07.2010 21:04
ich hab PCOS und bin dank metformin stolze mama! vorher hatte ich mal gar keinen eisprung und mal "zyklen" um 100 tage. unter metformin wurde die länge dann relativ normal (so 35 tage) und in einem bilderbuchzyklus von 28 tagen bin ich schwanger geworden. allerdings dauert die wirkung von metformin, es ist eben nichts, was man einnimmt und alles ist toll, man braucht geduld, mindestens ein halbes jahr, natürlich kann man auch mal glück haben und unbehandelt oder nach kürzerer einnahme schwanger werden, aber es verändert eben nur langsam den hormonspiegel, geduld ist gefragt. ich hab damals nach 4 monaten frustiert aufgegeben, dann wieder angefangen und dann war wirklich nach 6 monaten die wirkung da. im 4. "normalen" zyklus mit normalen hormonwerten bin ich schwanger geworden.
nur, wenns alleine nicht geklappt hätte, hätte ich clomifen bekommen, da bei clomifen meines wissens eben auch nebenwirkungen bestehen und das risiko von mehrlingsschwangerschaften besteht. metformin normalisiert nur die hormonwerte.

alles gute!


  Werbung
  Re: Metforminbehandlung
avatar    huesgini1976
Status:
schrieb am 03.07.2010 00:10
Ich kann dir auch nur zu Metformin raten. Ich nehmne es seit ca. einem Jahr regelmäßig und seit Februar in der Dosis 2 x 1000 mg. Ich habe durch das Erhöhen von 1000 mg auf
2000 mg einfach so mal eben 5 kg abgenommen.
Diese relativ hohe Dosis soll laut meiner KIWU-Praxis genau richtig sein. Mein FA riet mir auch zu 2000 mg pro Tag. Mein PCO hat sich seit Metformin laut US total gebessert. Ich soll aber auch noch zusätzlich zum Met Agnu Caston nehmen. Das nehm ich auch noch.

Viel falsch machen kannst du mit Met nicht. Wundere dich aber nicht, wenn du Bauchkrämpfe und Durchfälle davon bekommst. Du musst die Dosis halt langsam hochsteigern.
Irgendwann gewöhnt sich der Körper dran und du merkst Magen-Darm-technisch gar nix mehr.

Alles Gute!


  Re: Metforminbehandlung
avatar    warmaleinmuppet
Status:
schrieb am 03.07.2010 10:39
seit dezember metformin bedeutet doch bisher nur grade über ein halbes jahr, da man die endgültige dosis nicht sofort erreicht, sollte es auch erst jetzt wirkung zeigen. für metformin braucht man geduld.


  Re: Metforminbehandlung
avatar    lumpina
Status:
schrieb am 03.07.2010 12:26
Hi zusammen...

Ich nehme Met seit 09.2009... Auch wegen PCO und Insu.Res. Wie ex_fee schon schreibt braucht man damit Ausdauer... Mein Zyklus hat 6 Monate gedauert bis er nun im 28Tage Rhytmus kommt... Klar warten is sch... (bin selber absolut ungeduldig) aber es lohnt sich. Und 10 Kilo sind nebenbei auch noch verschwunden smile
Ich nehmen 2x 1000mg, was völlig aussreichend ist finde ich. Anfängliche Nebenwirkungen wie Durchfall, Überkeit verschwinden aber auch wieder...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023