Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   Brooklyn
schrieb am 02.07.2010 10:19
Hallo Mädlz,
das würde mich echt jetzt mal interessieren, ob manche schon vorher merken, dass es nix wird oder erst beim BT.
Ich persönlich, merke trotz Utro, wenn ich Bauchweh und Bauchgrumeln habe und die Brust(warzen) nicht mehr wehtun, dass es nichts wird. So kann ich mich schon 4-5 Tage vor dem NMT auf ein Negativ einstellen...
wie ist das bei euch?

LG


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.07.10 10:19 von Brooklyn.


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   krumel
Status:
schrieb am 02.07.2010 10:38
Liebe Brooklyn,
also ich glaube einfach mal, man merkt nicht unbedingt was?! Es kann sein ... muss aber nicht.
Aber sicher sagen kann ich es dir leider nicht! Ich hatte nämlich noch nie ein positiven Test!? Jetzt bist du nicht schlauer als vorher ... aber
ich wünsch dir aber ganz viel Glück!


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   gabriele65197
Status:
schrieb am 02.07.2010 10:42
Hi,

ich kann es Dir nur so beschreiben: nach der ersten IUI, die positiv war (EUSS) war ich total sicher, dass es negativ ist. Bei den beiden weiteren negativen IUI und den zwei ICSI dachte ich das auch.


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   BabyTrail2010
schrieb am 02.07.2010 10:56
"Bauchgrummeln", Brustschmerzen etc. kommen eigentlich nicht vom HCG, sondern vom Progesteron. UND das sollte ja in jedem Zyklus da sein.

Deshalb gehört das ja alles zu den unsicheren Schwangerschaftsanzeichen.


  Werbung
  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   Brooklyn
schrieb am 02.07.2010 11:11
@Babytrail
aber das Bachgrumeln und die Brustschmerzen die kurz vor dem NMT abklingen, kriege ich auch ohne Progesteronzugabe...
ausserdem sind es keine unsicheren Schwangerschaftsanzeichen, sondern meine sicheren Mensvorboten...zwinker


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 02.07.10 11:13 von Brooklyn.


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
avatar    Laulau69
schrieb am 02.07.2010 11:36
  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   BabyTrail2010
schrieb am 02.07.2010 12:31
@Brooklyn: Ich auch! Zumindest bei mir liegt das daran, dass mein natürlicher Gelbkörperspiegel in der 2. ZH ein gutes Niveau hat.


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   minky12
schrieb am 02.07.2010 12:54
Also bei meinen drei negativen IUI's habe ich mich jedesmal anders gefühlt. Mal dachte ich, dass es diesmal klappt, weil die Mens Symptome erst spät eingesetzt haben und mal war ich mir sicher, dass es nichts geworden ist. Bei meinem positiven Schwangerschaftstest war ich mir sicher, dass meine Mens einsetzen wird. Hat sich genau so angefühlt: Etwas zwicken und zwacken im Unterleib und angeschwollene Brüste. Ich denke also, dass es bei jedem unterschiedlich ist. Viel Erfolg noch! smile


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   klara37
schrieb am 02.07.2010 12:56
beim ersten positiven BT hatte ich noch vor dem BT kreislaufprobleme nach dem trinken von kaffee sowie übelkeit beim autofahren. ich dachte mir jedoch nix dabei, erst im nachhinein sagte mein mann, dass ihm das aufgefallen ist und er deshalb ausnahmsweise mal einen positiven BT erwartet hat, was dann auch stimmte. bisher war es der einzige positive BT, und es war in der 6.SSW wieder alles vorbei.

ziehen im unterleib, aufgeblähter bauch, schmerzen an den eierstöcken, busen und komischen mentale "zustände" hatte ich hingegen bei allen 5 versuchen, egal ob positiv oder negativ.


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   Birthe
schrieb am 02.07.2010 13:48
Also, ich habe das "negativ" vorher irgendwie gewußt.
Weiß nicht wirklich warum und es wollte mir auch keiner glauben, aber es war so.

Beim "positiv" konnte ich es überhaupt nicht einschätzen und das hat mich hoffen lassen.
Aber von einem "juhu, es hat geklappt" habe ich vorher definitv nichts gemerkt.


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
avatar    lena2809
Status:
schrieb am 02.07.2010 13:57
Also ich hatte bei meinem positiven Versuch genau die gleichen anzeichen und 1 Woche vor "termin" sogar enorme Mensschmerzen. War schon fix und alle. Und vor allem hat die Brust auch wieder aufgehört weh zu tun, soviel zum thema... zwinker Das kam dann erst später wieder,aber auch nicht so viel. Lediglich schlecht war mir, aber das war mir vorher vom Utrogest auch nicht. Also, ich würde sagen, es gibt keine positiven und negativen Anzeichen...


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
avatar    Looney
Status:
schrieb am 02.07.2010 14:22
Bei der 1. ICSI war ich so voller Optimismus, das ich deshalb an ein positiv geglaubt hab.
Beim 2. und 3. Versuch war ich schon realistischer und hab mir das Negativ schon gedacht.
Beim Positiv bei der 4. ICSI hab ich allerdings bereits Tage vorm Test gemerkt, dass das Ziehen im Unterleib etwas anders ist als sonst und lag dann mit meiner Vermutung auch richtig.


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 02.07.2010 15:46
ich hatte vier tage vor positivem BT stimmungsschwankungen (war total weinerlich, hab gezickt und geheult) die ich normalerweise erst vor der mens hatte. da hatte ich aber noch ne woche zeit dafür. vor allem da meine tage immer erst nach absetzen von progesteron gekommen sind und ich sonst erst ein zwei tage davor "komisch" war... da hab ich aber noch voll die progesterontabletten genommen und war trotzdem komisch! sodaß mein mann zu mir gesagt hat: "entweder kriegst deine tage, oder du bist schwanger".

aber sonst war nichts anders... ich konnte also absolut nicht sagen ob schwanger oder nicht. und grade weil mein mann das so gesagt hatte, dachte ich dann doch, daß es vielleicht geklappt haben könnte und hab zwei tage später bei PU+12/TF+7 einen positiven SST in den händen gehalten smile. ich wünsch viel glück


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   Steinpilz
schrieb am 02.07.2010 16:36
Ich lag mit meinen Gefühlen immer daneben.
Steinpilz


  Re: An alle! Merkt ihr wirklich vor dem BT nicht ob POSITIV oder NEGATIV?
no avatar
   blahblah
Status:
schrieb am 02.07.2010 17:35
Die meisten merken keinen Unterschied oder erst viel zu spät. Erst im Nachhinein lässt sich evtl. das eine oder andere "Zeichen" so interpretieren, dass es zu dem Ergebnis passt...

Im Ernst, glaub uns...

Ich hab frühzeitig getestet, ES+11, da war praktisch nichts zu sehen, oder vielleicht doch?
ES+12 dann eine sehr vage LInie. Noch immer KEIN Gespür von wegen positiv oder negativ!!!

Erst bei ES+14, als der BT anstand hab ich auch kurz vorher eine KAUM merkliche Kreislaufschwäche gehabt. Deswegen bin ich die erste, die sagt, es gibt KEINE sicheren "Zeichen".

Ach, und das eine Mal, wo ich sicher war, schwanger zu sein, als wir noch natürlich probierten und ich alle ss "Zeichen" hatte.... Da hab ich kurz nach dem Eintreffen meiner Mens erfahren, dass mein Mann azoospermisch ist... Also waren die ganzen "Zeichen" überhaupt NULL wert...

Und nach dem ersten und einzigen kleinen Dings mit der Kreislaufschwäche bei ES+14 habe ich bis in der 6. SSW, als die Übelkeit anfing, wiederum NULL "Zeichen"... Also 2 volle Wochen mit Embryo im Bauch und NICHTS! als "Zeichen".

Was immer man fühlt, es ist leider nicht verlässlich... Selbst ein PipiTest hat nichts zu bedeuten, bis der BT nicht besagt, dass das HCG hoch genug ist...




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021