Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  clomifen-mini ivf und keine befruchtung
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.07.2010 17:31
ich habe mal wieder eine frage hier ans team oder die profis hier:
ich hatte gerade eine stimmu mit einer mini ivf...1 ampulle menogon für 4 tage und 3 clomifen.....dann clomi auf 1 am tag...nur leider habe sich von den drei EZ keine befruchten lassen. wir hatte das vorher nie ...ich hatte immer mind, 2 EZ oder die letzten beiden versuche 3 EZ transferiert bekommen....
ich kann es mir irgendwie nicht anders erklären, dass ich nicht gut auf das clomifen reagiert habe..und es die eizellreifung gestört hat..der biologe meinte sie sahen normal aus...zwei habe sich nicht geteilt und die andere hatte sich zu schnell geteil, war wohl ein 4 zeller am 1 tag nach PU...

nun bin ich echt sprachlos....und wollte mal fragen, ob der gedanke jetzt wieder mit 150 oder 225 menogon zu stimmulieren besser wäre? also wieder eine normale ivf zu machen, weil ich glaube das das clomofen für mich schädlich war.....

ich habe eben bei FB den beitrag zur mini ivf bei frauen über 38 gelesen...nun leider hat die mini ivf bei mir so gar nicht funktioniert...obwohl alles super war die hormone, die GMS war bei 9mm und auch waren genug folikel zu sehen. wie immer 5 stück..nur dann waren es bei PU nur 3 EZ und keine befruchtung oder defekte teilung....

vorher hatte ich immer 5 EZ und es wurden immer 3 oder 2 befruchtet....bin ich in 5 monate so alt geweorden, dass jetzt meine EZ totaler schrott sind....

ich wäre echt super dankbar, wenn ich eine antwort bekommen würde. ich weiss mini ivf wird nicht so häufig gemacht, und genau ich habe diese NULL runde.....

eine echt traurige shirin


  Re: clomifen-mini ivf und keine befruchtung
no avatar
   *Jane*
schrieb am 04.07.2010 20:34
Leider kann man häufig nur ausprobieren, was funktioniert und was nicht. Bei einer Wiederholung mit derselben Medikation könnte man mit größerer Wahrscheinlichkeit sagen, ob es an der Art der Stimulation lag. Aber es ist natürlich schwierig, sich auf so etwas einzulassen, vor allem wenn man bereits etliche Versuche hinter sich hat. Ich persönlich würde vermutlich nach anderen Möglichkeiten suchen. Sprich mal mit deinem Arzt, ob er/sie noch weitere Vorschläge hat. Vielleicht hilft auch ein Blick in das Wiki. Dort sind auch eine Reihe von Low-Responder-Protokollen dokumentiert. Es muss zwar immer individuell angepasst werden, aber möglicherweise finden sich dort Anregungen.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021