Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Hashi und Synarela/Stimu
no avatar
   blancanieves
Status:
schrieb am 01.07.2010 16:11
Hallo,
hab Ihr Erfahrungen, wie sich der TSH Wert ungefähr verändert bei Einnahme Synarela bzw. danach bei Stimu mit Puregon ? Ich habe ja schon gelesen, dass der Wert ev. steigt, aber mit wieviel muss man da rechnen. Bei der letzten Untersuchgung war mein TSH bei 0,5 und ft3 und ft4 im oberen Drittel. Theoretisch wäre da noch etwas "Luft nach oben", aber ich überlege trotzdem, rein vorsorglich die Dosis zu erhöhen, vielleicht um 12,5, L-Thyroxin, um vorzubeugen, dass der Wert nach oben schießt und der für Juli geplante IVF-Versuch dann für die Katz ist. (Sind 50 % Selbstzahler smile ). Nachdem ich gerade den Beitrag von Laulau gelesen habe, kann der Wert sich ja doch ziemlich verändern und ich kann schließlich im Moment nicht jede Woche TSH etc. testen lassen.
Wie oft habt Ihr TSH während Stimu testen lassen ? Mein Endokrinologe meinte vor drei Wochen, die Werte sind jetzt gut, ich muss die nächste Zeit nichts kontrollieren lassen...
Danke & schöne Grüße,
blanca


  Re: Hashi und Synarela/Stimu
avatar    Laulau69
schrieb am 01.07.2010 16:22
das problem ist offenbar, dass sich das persönliche empfinden relativ schnell verändert, die werte im blut aber erst später nachweisbar sind. ich habe heute meine hausärztin gefragt, wie lange das dauert, sie sagte 3-4 wochen. ich könne aber regelmäßig und ohne vorankündigung zum messen kommen.
während der stimu messen lohnt aber eigentlich gar nicht, die zeit scheint mir viel zu kurz… 
ich hab übrigens auch synarela genommen - ob das was getan hat mit meiner SD, weiß ich gar nicht. kann natürlich auch sein - meine follis haben jedenfalls gar nicht reagiert auf die stimu.
ich denke, man tut gut daran, prophylaktisch die dosis während der stimu zu erhöhen. (und danach wieder zu senken). 12,5 ist gut, ich hab einfach um 25 erhöht.
lieben gruß


  Re: Hashi und Synarela/Stimu
no avatar
   blancanieves
Status:
schrieb am 01.07.2010 17:00
Mein persönliches Befinden im Moment ist, dass ich mehr müde bin als sonst. Bevor Hashi bei mir entdeckt wurde, war ich auch sehr müde, das war quasi die einzige spürbare Nebenwirkung. Aber wer weiß, ob das nicht einfach durch die Hitze gerade kommt... je mehr man sich mit den Themen beschäftigt, desto mehr bildet man sich auch ein. Ich glaub ich werde ab morgen erhöhen. Sicher ist sicher und von einer Überfunktion bin ich ja noch entfernt....


  Re: Hashi und Synarela/Stimu
no avatar
   gabriele65197
Status:
schrieb am 01.07.2010 17:38
Hi,

ja, das ist ja das Problem an Hashi, dass man sich immer einredet, dass die Symptome andere Gründe haben. Wenn Du mehr müde bist, dann solltest Du auf jeden Fall steigern. Frau Dr. Brakebusch rät übrigens dazu, die SD-Werte während der ICSI einmal alle sieben Tage untersuchen zu lassen. Eigentlich müsste das Deine Kinderwunschklinik machen- meine wird es wohl tun.

für Deinen Versuch,

LG, Gabriele


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 01.07.10 17:49 von gabriele65197.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021