Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Ovitrelletraurig
no avatar
   speranza7519
schrieb am 30.06.2010 23:15
Hallo zusammen

Ich bin neu hier und bin echt am verzweifeln, mußte mir heute um 22 Uhr eine Ovitrelle Fertigspritze selber setzen, mein Mann ist auf Arbeit und konnte mich nicht unterstützen..
Nun war ich so aufgeregt und sooo ängstlich
( hab total Angst vor Spritzen )
das ich sie mir wie einen Dartpfeil in den Bauch geschossen hab. Das war ja eigendlich noch nicht das schlimmste, denn leider hab ich in meiner Aufregung übersehen, das man die Flüssigkeit langsam reindrücken soll, was ich jetzt nun nicht gemacht hab, ich hab so schnell gedrückt das etwas von der Flüssigkeit AUF meinen Bauch war anstatt IM Bauch...
Jetzt bin ich TOTAL verunsichert ob das was drinnen gelandet ist überhaupt für die Auslösung reicht.
kann mir jemand helfen....

vielen vielen Dank im voraus...

liebe Grüße


  Re: Ovitrelletraurig
no avatar
   *Jane*
schrieb am 30.06.2010 23:40
Hallo Speranza,

es war ja sicherlich relativ wenig, was auf dem Bauch gelandet ist, oder? Das ist kein Problem. Es ist trotzdem noch genügend HCG im Körper.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Ovitrelletraurig
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.07.2010 08:02
Keine Panik, es wird ausreichen für den Eisprung!!! Ein bisschen Überfluss ist eh immer in den Spritzen!!!

Alles Gute weiterhin und viele Grüße


  Re: Ovitrelletraurig
avatar    chilka
Status:
schrieb am 01.07.2010 09:04
Ich stimm den beiden zu: Es ist mit Sicherheit nicht schlimm!
Wenn du langsam spritzt verteilt sich alles im Gewebe, wenn du schnell spritzt hast du ne Zeit so ne kleine Beule- ansonsten macht das keinen Unterschied.
Und ein paar Tropfen daneben ist auch kein Problem,
ist mir auch oft passiert (in der Spritze bleibt ja auch etwas) und ich hatte immer totale Panik, aber das sind genug Einheiten...


  Werbung
  Re: Ovitrelletraurig
no avatar
   speranza7519
schrieb am 01.07.2010 10:37
hallo nochmal

lieben dank für Eure Antworten...

Hab heute mit der kiwu Klinik tele. und dort sagte man mir man könne mir nicht helfen,PUNKT, wenn es zuwenig wäre dann sieht man es eh erst morgen früh bei der Punktion, so auf die Art selberschuld.....sehr treurig
auch kam ich mir etwas doof vor, schließlich hab ich ja vorher Puregon gespritzt, aber mein Mann war immer dabei und hat mich unterstützt !!!
Ich hatte soooo schiss, das ich es falsch mache und nun steh ich hier und kann mir bis morgen die ganze Zeit ne Rübe machen, ob es gereicht hat oder nicht.
Ich hoffe sooo sehr das ihr Recht habt....und das nicht alles umsonst war....

liebe Grüße


  Re: Ovitrelletraurig
avatar    chilka
Status:
schrieb am 01.07.2010 11:48
was ist denn das für eine KiWuKlinik?? Ich bin sauer
statt dir mut zu machen reiten sie dich weiter rein... unglaublich.
sag mal, wieviel ging denn daneben? war es wirklich viel?
theoretisch reicht sogar eine halbe Ovitrelle um den ES auszulösen...
von daher denke ich das du AUF JEDEN FALL genug bekommen hast!!!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020