Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  soll im Spontanzyklus IVF versuchen....
no avatar
   kaperle
schrieb am 27.06.2010 14:00
Hallo Ihr Lieben,
nachdem bei mir eine Stimulation keine höhere Anzahl an Follikeln brachte soll ich künftig laut KiwuPraxis im Spontanzyklus IVF versuchen.
Meine Fragen:
1.) Stimmt es tatsächlich, dass durch die Stimulation lediglich die Anzahl aber nicht die Qualität bzw Reife der Eizellen gefördert wird?
2.) Gibt es bei den Kiwu Zentren in der Durchführung von IVFs (Punktionen, Befruchtung,...) Qualitätsunterschiede? Muss mich zwischen München Pasing und dem räumlich näheren Heidelberg entscheiden.
Freue mich über Eure Antworten, gerne auch per PN.
Liebe Grüße
Kaperle


  Re: soll im Spontanzyklus IVF versuchen....
no avatar
   BabyTrail2010
schrieb am 27.06.2010 14:36
Hallo, Kaperle,

hast du diese Empfehlung nach einer einzigen Stimu erhalten? Dann wäre es vielleicht die Frage, einfach ein anderes Protokoll auszuprobieren.

Ja, natürlich gibt es "Qualitätsunterschiede" zwischen verschiedenen KiWuZ. Im Großen und Ganzen würde ich aber sagen, dass die zum einen im zwischenmenschlichen Bereich begründet liegen und zum anderen in einer gewissen Spezialisierung.


  Re: soll im Spontanzyklus IVF versuchen....
avatar    Laulau69
schrieb am 27.06.2010 15:12
liebe kaperle.
ja, es stimmt, mit der stimu wird nur das wachstum angeregt, nicht die zahl. (uns hat man das aber auch erst bei der 4. IVF erklärt…)
also: junge frauen schicken in jedem (ganz normalen) zyklus immer ganz viele follikel an den start, manche bis zu 20 oder noch mehr. allerdings verdrängt einer (der leitfollikel) die anderen – diese entwickeln sich nicht weiter. mit der stimulation sorgt man dafür, dass eben nicht nur der leitfolli weiter wächst, sondern auch die anderen.
mit zunehmendem alter nimmt die zahl der follikel ab, bei den älteren damen (wie ich bin) gehen nur noch 1 bis 2 an den start. da kannste dann stimu draufkippen wie du willst, da kommt nicht mehr.
und da hohe stimulation wiederum die einnistungschancen senken oder auch die eizellqualität verschlechtern kann, empfielt man irgendwann IVF im unstimulierten zyklus.

lies mal hier: [www.fertilitaet.de]

ich weiß nicht, ob sich praxen darauf spezialisiert haben, aber mein arzt hat mir das auch mal in aussicht gestellt. er meinte, man müsse gegebenenfalls morgend UND abends blut abnehmen und hormone messen, um den eisprung nicht zu verpassen.

in diesem sinne: viel glück für dich!
claudia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020