Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  funktionelle Hyperandrogenämie und anstrengende Ärzte
no avatar
   cation
schrieb am 25.06.2010 11:45
Hallo,

ich habe mal wieder eine neue Diagnose.

Ich war bei meinem FA um mal meine GK werte zu überprüfen, weil ich in er letzten Zeit immer Schmierblutungen vor der Mens habe, was ich sonst nie hatte. Er sagte, die Werte seien alle in Ordnung, das einzige wäre eine funktionelle Hyperandrogenämie, die man aber nicht behandeln müsste, weil sie eben funktionell ist und im kommenden Zyklus schon wieder weg sein könnte.

Ich werde eigentlich immer unsicherer, je länger ich mich mit dem ganzen Thema beschäftige.
Ich habe vor 3 1/2 eine Tochter bekommen. Ganz unkompliziert schwanger geworden, wunderbare Schwangerschaft, wunderbares Kind. Dannach hatte ich in den letzten 2 Jahren 4 FG und bin nach der vorletzten in eine KiWu Praxis gegangen. Dort fühlte ich mich aber nicht gut beraten. Zum einen habe ich in der Zeit als ich da war noch eine FG gehabt und dann geht sie nicht auf meine Fragen ein oder beantwortet sie falsch. Das einzige was sie immer nur sagt, ich sollte Clomifen nehmen. Aber ich werde ja auch ohne schwanger und neige zu Gelbkörperzysten. Das kann doch dann nicht die Lösung sein?!?!?!?
Sie selber hat auch nie einen Gelbkörperstatus erhoben, sagte aber ich solle Utrogest bis zur 12 Woche nehmen, weil das in meinem Alter (43) eben so sei. Die 4. FG ist aber auch mit Utrogest passiert.
Das einzige was manifestiert wurde ist eine Gerinnungsstörung. Deswegen nehme ich jetzt 100 mg Aspirin. Außerdem will ich diesen Zyklus noch mit Bryophyllum unterstützen.

Macht es Sinn zu einer neuen KiWu Ärztin zu gehen?
Hat von Euch jemand auch funktionelle Hyperandrogenämie und ist ohne Behandlung schwanger geworden und geblieben?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020