Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Manche Leute denken nicht nach...
no avatar
   Lilac
Status:
schrieb am 24.06.2010 07:40
Ich muss mich echt mal ausheulen.
Im Büro dachte ich gestern mich trifft der Schlag.
Meine zwei engsten Kollegen wissen von meinem Kinderwunsch und das es eben nicht so klappen will.
Ich hab es ihnen gesagt damit sie verstehen warum ich so oft vormittags beim Arzt bin.
Ich bin jetzt im zweiten ÜZ mit Clomi. Bin dieses Mal total entspannt. Einfach weil ich weiß dieser Zyklus
war nicht gut. Mein Opa ist vor kurzem gestorben und ich hab Magen-Darm-Grippe. Also wozu verrückt machen.
Das hat mir gut getan mal nicht ständig ans schwanger werden zu denken.
Gestern sitzt dann mein Kollege im Büro und füllt Anträge wegen Kindergeld aus. Plötzlich schaut er mich an und
sagt: Soveil Papierkram, sei froh das du noch keine Kinder hast....
Na, vielen Dank. Ich weiß das ich bei dem Thema empfindlich regier, aber musste das Kommentar sein?
Ich warte momentan auf meine Tage, bin ES + 15, im letzten ÜZ war ich aber auch drei Tage überfällig bis es los ging, und
dann kann ich mit dem 3. ÜZ anfangen. Alle guten Dinge sind ja bekanntlich drei....


  Re: Manche Leute denken nicht nach...
avatar    MiniZicke1
Status:
schrieb am 24.06.2010 09:26
Solche Kommentare sind wirklich überflüssig. Ich denke mir dann immer, dass die Leute schon ziemlich dumm sind. Denn wer etwas Verstand und Menschenkenntnis hat, sagt sowas nicht.

Mir hat meine Nachbarin Silvester mal vorgenörgelt, dass sie ja morgen nicht ausschlafen kann wegen ihren (ach so schlimmen) Kindern. Mein einziger Kommentar dazu war "selber schuld!" Danach war Ruhe und es kam nie wieder etwas in der Richtung.

Versuch dich nicht zu sehr zu ärgern.

LG


  Re: Manche Leute denken nicht nach...
avatar    Lelith
schrieb am 24.06.2010 09:31
Hallo, ich kann dich vertehen...
Wir versuchen schon seit 9 Jahren ein Kind zu bekommen..
Ich habe meinen Kollegen auch davon erzählt damit die sich nicht wundern das ich öfter beim Arzt bin oder schlecht drauf wenn es mal wieder nicht geklappt hat.
Ich dachte das alle Kollegen das nachvollziehen könnten, aber Nein!
Ich arbeite im Verkauf und meine Kollegin sagte sowas wie du kannst doch jeden Samstag arbeiten auf dich wartet doch kein Kind zu Hause...
Danke dachte ich..ist ja nicht meine Schuld...
Aber manche Menschen haben halt kein Gefühl für andere Menschen und deren Probleme..


  Re: Manche Leute denken nicht nach...
no avatar
   poon
schrieb am 24.06.2010 10:49
hallo lilac,
ich hab leider auch die erfahrungen gemacht, dass wir nicht verstanden werden und wenig rücksicht geübt wird. natürlich bin ich da auch empfindlich und muss mich manchmal bremsen in meinen reaktionen und antworten.
vor einiger zeit sagte eine freundin zu mir: ich wusste gar net, dass dir das soviel ausmacht" (sie meinet damit meine behandlungen und den umstand, dass sie im 1.ÜZ wiedermal ss geworden ist)...ach, was soll ich darauf sagen. es verletzt und ich ärgere mich darüber noch wochenlang über diese aussage....

ich drücke dir die daumen, manchmal sind es ja auch die zyklen, die nicht auf den ersten blick erfolg versprechend aussehen ein treffen....
sonnige grüße poon


  Werbung
  Re: Manche Leute denken nicht nach...
no avatar
   Lucccy
schrieb am 24.06.2010 12:01
Hallo,

für solche Sprüche sollte man manchmal eine schlagfertige Antwort parat haben. Anregungen gibt es unter [www.wunschkinder.net]
Bei manchen Menschen denke ich mir: so wie die uns verletzen, müssen die das Echo abkönnen.

Gruß Lucccy


  Re: Manche Leute denken nicht nach...
avatar    huesgini1976
Status:
schrieb am 24.06.2010 15:39
Ich kann dich total gut verstehen.
Ich habe solche Sprüche auch schon oft erlebt.
Dein Kollege soll mal froh sein, dass es überhaupt Kindergeld gibt und dass es auch noch erhöht wurde. Wenn er nix ausfüllen will, dann muss er halt drauf verzichten.

Während ich schwanger werden wollte und es nicht klappte hat mich meine Kollegin dauernd mit dem Satz. "Sei froh, dass du kein Kind hast. Seit ich ein Kind habe
ist mein Leben runiniert." genervt. Ich fand das so unpassend und es hat mir so weh getan. Sie hat mich als total irre hingestellt, dass ich FREIWILLIG schwanger werden wollte. Bei ihr war das ja ein Unfall und der Erzeuger war ein One-Night-Stand.
Und das Schärfste kam dann noch.....Als ich dann schwanger wurde, wurde sie es auch wieder. Wieder ungewollt...und diesmal von einem anderen Typen. Und sie hat mir ewig nicht gesagt,
dass sie schwanger ist, weil sie immer gehofft hat, dass sie das Baby noch irgendwie verliert. Ich habe immer drum gebangt, dass ich ja keine FG bekomme und sie wollte ihr Baby immer
los werden....

Ich wünsche dir alles Gute!


  Re: Manche Leute denken nicht nach...
avatar    Juni05
Status:
schrieb am 24.06.2010 16:50
Mh, vll. sollte man mit vielen auch einfach nicht so hart ins Gericht gehen...

ich kann mir auch gut vorstellen, dass viele einfach hilflos sind...

ich habe ja nun schon kinder... sogar 3 an der zahl... aus 1. ehe... mein mann hat keine...

meine cousine ist schon jahrelang in kiwu-behandlung, eine negative icsi und 2 negative kryos... und wenn ich mich mit ihr unterhalten habe, wusste ich nie, wie ich über meine kinder reden soll... ich wollte nie zu positiv sprechen, aus angst sie zu verletzten... das thema umgehen ging aber nicht immer... ich war total verzweifelt... als mein mann und ich unser gemeinsames planten, habe ich abends im bett gelegen und mich gefragt, wie zum henker ich ihr noch in die augen gucken soll, wenn ich wieder schwanger bin, schwuppdiwupp ohne probleme (war bis dato immer im 1. ÜZ schwanger gewesen und hatte da diesmal auch fest mit gerechnet...) und das 4. bekomme...

dass ich auch in die kiwu-mühlen gerate, damit habe ich ja im leben nicht gerechnet...

heute können wir uns eben über das spritzen austauschen... und es fällt mir plötzlich viel einfacher... auch wenn ich es nie lassen kann, mich irgendwie entschuldigend zu äussern, weil meine situation im gegensatz zu ihrer ja so lächerlich ist, weil ich eben schon das glück habe, kinder zu haben...

so kann ich mir vorstellen, dass der arbeitskollege mit dem anträgen das gar nicht dumm gemeint hat, auch nicht gedankenlos gesagt hat... sondern sich vll. ertappt gefühlt hat, und die situation entschärfen wollte... zumindest nichts positives sagen, um nicht zu verletzen... dass man da ins klo greifen kann, steht ganz ausser frage..

wenn ich noch einmal höre, wir sollen uns nicht so viel druck machen, dann kotze ich wohl der person, die es mir sagt, vor die füße... weniger druck macht ein mieses spermiogramm auch nicht wett... garantiert kennt auch jeder, dem man erzählt, dass man in der kiwu-praxis ist, weil es auf normalem wege nicht klappt, jemanden, der die selbe oder eine ähnliche diagnose hatte und bei denen es genau DANN geklappt hat, als sie nicht mehr damit rechneten auch DAS will man nicht hören... aber letztenendes meinen sie es doch vll. sogar nur gut... oder sind hilflos...

meint ihr nicht?

(huesginis kollegin mal ausgenommen, die scheint ein selten dämliches geschöpf *augenroll*)


  Re: Manche Leute denken nicht nach...
no avatar
   christine1975
Status:
schrieb am 24.06.2010 17:15
Für mich kommt es wirklich immer drauf an, wie es gesagt wird und in welchem Zusammenhang. Aber manche Leuten muss man - meiner Meinung nach - vor den Kopf stoßen, damit sie es kapieren.
Seit Jahren jammert mir meine Kollegin von ihren Kindern vor - und zugegebenermaßen hat sie es als alleinerziehende Halbtagskraft nicht leicht- , aber ich bin auch kurz davor, dass mir der Kragen platzt. Sätze wie: "Sei froh, dass du keine Kinder hast und dich um alles (was sie nicht machen will) kümmern kannst und auch nachts mal länger etc.", kann und will ich mir nicht mehr sagen lassen. Dann ständig Geläster über die Geschichten, die ich von meiner jungen Katze erzählt habe, à la: "Aber stillen willst du sie nicht, oder...?". Die hat mich schon so oft so verletzt, dass ich mir inzwischen Sätze für Notfälle zurechtgelegt habe, und zwar je nach "Härtegrad" ihrer Äußerungen. Damit fühl ich mich etwas sicherer...
Einen verrat ich Euch: "Tja, bei meiner Katze muss ich mir glücklicherweise keine Sorgen machen, dass sie den Übertritt aufs Gymnasium nicht schafft!" Ich wars nicht Der zweite ist zu böse Ich werd rot


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.10 17:19 von christine1975.


  Re: Manche Leute denken nicht nach...
no avatar
   blauesTeufelchen
Status:
schrieb am 24.06.2010 18:06
ich denke auch, dass kommt darauf an, wer es sagtu und unter welchen umständen.

mein bruder und seine frau haben jetzt zwei kinder und sie hatten es auch nicht leicht, welche zu bekommen. sie hatte mehrere fehlgeburten. auch wenn sie ihre kinder lieben und gut mit ihnen umgehen (klingt gestelzt, ich hoffe, ihr versteht das richtig), merkt man, dass mit zwei kleinen kindern viel stress da ist, an den man einfach nie gedacht hatte, bevor man kinder gewollt hat

auch wir wünschen uns sehr ein kind und wollen, dass es ein schönes leben hat usw. aber ich bin mir sicher, dass es momente geben wird, wenn wir mal kinder haben, in denen uns das alles doch zu viel ist. und dann werden wir uns auch an die zeit zurückerinnern, wo es "einfacher" war, weil man ausschlafen konnte, weil man nicht die verantwortung für noch jemanden hatte außer sich selbst. ein kind mag im moment der größte wunsch in unserem leben sein, aber danach werden andere wünsche kommen, so ist das leben.

ich denke deswegen, dass sie euch nicht verletzen wollen, nur mit ihrer situation im moment überfordert sind. so wie wir es auch manchmal sind, weil nicht alles so einfach ist, wie wir es uns wünschen.


  Re: Manche Leute denken nicht nach...
avatar    Dannina
schrieb am 24.06.2010 19:35
Meine Kollegin weiß auch Bescheid, zumindest im Großen und Ganzen. Sie selbst hat einen Sohn und wollte auch nicht mehr, hat sich also bewußt gegen weitere Kinder entschieden. Aber manchmal bringt sie so so tolle Sprüche wie: "Ein Kind zu haben ist 100% mehr als kein Kind zu haben...!", während ich und meine andere Kollegin, die auch auf KB angewiesen sind, dabei stehen. Ich meine, sie hat ja recht, meint es vielleicht nicht böse und muß sich auch verteidigen, daß sie "nur" ein Kind hat, aber mir tut der Spruch trotzdem weh. Hat so'n Beigeschmack wie: '... ich hab's wenigstens geschafft und Du nicht...!' Bin da bestimmt auch überempfindlich.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021