Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  AMH-Wert von 0,1 und 39 Jahre - hat das noch Sinn?
no avatar
   Nanouk
schrieb am 23.06.2010 22:32
Hallo liebes Forum,

habe heute meinen aktuellen AMH-Wert erhalten und bin nun ziemlich in Panik. Habe einen Wert von nur noch 0,1, bin 39 Jahre und haben eine IVF hinter uns.
Mein Kiwu-Arzt will weitermachen, hat mir L-Arginin mitgegeben (soll die Eierstockfunktion verbessern).
Meine traurige Frage an Euch: Hat es überhaupt noch einen Sinn? Hat jemand von Euch Erfahrung? Ich möchte noch nicht aufgeben, aber sinnlos weitermachen ist auch nichts...

Lieben Dank für Eure Antworten.

Liebe Grüße
Nanouk


  Re: AMH-Wert von 0,1 und 39 Jahre - hat das noch Sinn?
no avatar
   blahblah
Status:
schrieb am 23.06.2010 22:58
Wie ist denn die IVF gelaufen? Mit welchem Protokoll, wie viele EZ?


  Re: AMH-Wert von 0,1 und 39 Jahre - hat das noch Sinn?
avatar    Laulau69
schrieb am 24.06.2010 01:17
liebe nanouk.
na klar lohnt sich das. der erste AMH, der je bei mir gemessen lag, war bei 0,05 - und was ist passiert? - ich bin schwanger geworden. der AMH sagt nur aus, OB sich die eierstöcke stimulieren lassen. er sagt NICHT aus, ob die eizellen gut sind oder die einnistungschancen schlecht. wenn der erste versuch hoffnungsfroh war, würde ich sagen: weiter machen.
viel glück beim nächsten mal.


  Re: AMH-Wert von 0,1 und 39 Jahre - hat das noch Sinn?
avatar    elisa75
Status:
schrieb am 24.06.2010 07:54
mein amh ist auch niedrig und mein fsh hoch, wir haben bei dem kurzen protokoll 2 schöne eizellen gehabt, leider keine einnistung...
wir werden jetzt punktionen im natürlichen zyklus machen, also weniger hormone und keine OP bei der punktion, dafür nur eine eizelle (wenn vorhanden) aber ich denke das werden wir mal eine weile probieren...
also ich denke, du solltest auch nicht aufgeben...was war den bei deiner ivf rausgekommen?

liebe grüsse
elisa


  Werbung
  Re: AMH-Wert von 0,1 und 39 Jahre - hat das noch Sinn?
no avatar
   daniguni
schrieb am 24.06.2010 10:53
Hallo,

kurz vor meinem 37. Geburtstag wurde bei mir auch ein sehr niedriger AMH von 0,06 festgestellt. Wenige Monate später wurde ich mit der 6. ICSI schwanger. AMH sagt nur was über die Eizellreserve aus. Nichts über die Qualität. Ich habe hoch stimuliert und trotzdem nur einen Follikel gehabt. Da hätte ich mir die Stimu sparen können! Aber in diesem Folli war eine schöne Eizelle, die traf auf ein schickes Spermium und nun haben wir sie, unsere langersehnte Tochter.

Für ein Geschwisterchen werde ich wohl nur noch ICSIs im natürlichen Zyklus machen lassen. Sprich ohne Stimu und mit Punktion des einen Follikels, der auf natürlichem Wege gewachsen ist.

Also: nur Mut, Dir stehen noch alle Türen offen!

Viel Erfolg!


  Re: AMH-Wert von 0,1 und 39 Jahre - hat das noch Sinn?
no avatar
   Simmismum
Status:
schrieb am 24.06.2010 18:00
Hallo Nanouk,

natürlich macht es noch einen Sinn.

Bei mir wurde Anfang 38 auch ein AMH Wert von 0,1 diagnostiziert. Ich wurde dann in Folge 3-mal, ohne Stimulation etc., schwanger (leider endeten diese FG). Man darf diesem AMH-Wert nicht so viel Beachtung schenken, die Meinungen diesbezüglich sind nämlich recht unterschiedlich.

Ich wünsche Dir viel Glück, dass es bald klappt!

Liebe Grüße


Bea




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020