Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Vorstellung und Frage bezüglich AMH Wert
no avatar
   alioscha
schrieb am 23.06.2010 19:31
Hallo,

ich möchte mich kurz vorstellen: Ich bin inzwischen 34 Jahre alt und habe aufgrund von OAT III meines Mannes 2 ICSIs hinter mir, beides Mal langes Protokoll. Bei der ersten ICSI im Dezember 09 wurden 6 Eizellen punktiert, 2 Blastos transferiert und ich wurde grandioserweise schwanger. Dann hatte ich leider in der 9. Woche einen Missed Abort. Vor dieser ersten ICSI Behandlung war mein AMH Wert bei 3,2 was wohl für mein Alter gut ist.

Die 2. ICSI folgte im April/Mai diesen Jahres. Die Stimulation lief schon recht schleppend und letztlich konnten nur 4 Eizellen punktiert werden, von denen sich nur 2 befruchten ließen. Diese wurden am 4. Tag transferiert, waren aber mit der Zellteilung ziemlich hintendran (ansonsten aber A Qualität wurde mir gesagt? Geht das überhaupt? Achtzeller 4 Tage nach Befruchtung aber A Qualität?) und der Versuch endete negativ. Nächster Versuch soll in ein paar Wochen stattfinden, diesmal mit Antagonistenprotokoll. Wegen der eher mageren Eizellausbeute wollte ich gerne, dass der AMH Wert nochmal überprüft wird. Dieser liegt nun (kaum ein Dreivierteljahr später) bei 1,3 was mich ziemlich schockiert hat. Wie kann denn dieser Wert so schnell sinken? Also ich meine entweder ich habe noch ordentliche Eizellreserven oder nicht, wo sind denn all die Eizellen hingekommen in den letzten Monaten?

Habt Ihr Erfahrungen damit wie schnell der AMH Wert so üblicherweise sinkt? Ich tendiere im Moment dazu, ihn nochmal beim Endokrinologen abnehmen zu lassen weil irgendwie kann ich das nicht so ganz glauben.

Über Eure Antworten freue ich mich sehr!

Liebe Grüsse,

Alioscha


  Re: Vorstellung und Frage bezüglich AMH Wert
no avatar
   blahblah
Status:
schrieb am 23.06.2010 20:25
Willkommen, Alioscha!

Ich kann das nicht sicher sagen, aber ich meine gehört zu haben, dass nach einer Downregulierung der AMH Wert zeitweise sinkt und sich dann wieder erholt. [humrep.oxfordjournals.org] Vielleicht kann das jemand bestätigen?

Mal abgesehen davon, sinkt der AMH Wert ab 30 dramatisch. 1,3 ist in der Norm für dein Alter.

Man sagt auch, dass der AMH Wert nicht so stark schwankt wie der FSH. So um etwa einen Punkt kann er dann doch rauf und runter, obwohl bei dir der Unterschied doch relativ krass ist. Deswegen tendiere ich dazu, alles der DR in die Schuhe zu schieben.

Ihn nochmal messen würde nicht viel bringen, da er ja in der Norm ist und womöglich durch die ganzen Behandlungen beeinflusst. Vielleicht eher in einem Jahr? Ich meine nur, der kostet ja um die 70 Euro...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 23.06.10 20:39 von blahblah.


  Re: Vorstellung und Frage bezüglich AMH Wert
no avatar
   loni_schlumpf
schrieb am 23.06.2010 21:39
Liebe Alioscha,

mach Dir keine zu großen Sorgen .... der AMH Wert gibt ja nur eine ungefähre Angabe zur Eizellreserve ab. Und mir hat man gesagt, dass ein Wert über 1 schon vollkommen ok ist.
Ich kämpfe nämlich mit einem AMH Wert von 0,37 *traurig*

Allerdings mache ich gerade die erste ICSI und ich habe lediglich 4 Eizellen erwarten und konnten mit den Antagonistenprotokoll bei mir trotz sehr niedrigem AMH und sehr hohem FSH Wert 8 Eizellen punktiert werden. Ich könnte mir vorstellen, dass es bei Dir mit dem Antagonistenprotokoll auch viiiiiiiiiiiiel besser läuft. Am Ende braucht man ja nur eine gute Eizelle, um einen guten Embryo zu erzeugen, gelle! Also kopf hoch, es hat bei Dir schon mal geklappt ... es wird wieder klappen !!!!

Glg, Loni


  Re: Vorstellung und Frage bezüglich AMH Wert
no avatar
   alioscha
schrieb am 23.06.2010 23:26
Hallo Du,

vielen Dank für Deine beruhigenden Worte! Dass der Wert mit 1,3 noch halbwegs in der Norm ist für meine 34 Jahre wußte ich zum Beispiel garnicht. Ich habe heute auch nur kurz mit meiner Ärztin telefoniert und die meinte nur etwas vage "Schwankungen können schon mal sein", aber ich bin selbst auch der Meinung, dass eine solch große Schwankungsbreite nicht sein kann. Ich werde mir auf alle Fälle mal den Link anschauen, von dem Du sprachst. Denn in der Tat: der erste (gute) AMH Wert wurde ja vor jeder Kinderwunschbehandlung abgenommen, der jetzige (schlechte) im Zyklus nach einer ICSI, am Ende war da doch noch die Downregulation mit dran beteiligt.

Jedenfalls bin ich jetzt wieder etwas optimistischer, vorhin hat's mich erstmal ziemlich umgehauen.

Herzliche Grüsse,

Alioscha


  Werbung
  Re: Vorstellung und Frage bezüglich AMH Wert
no avatar
   alioscha
schrieb am 23.06.2010 23:38
Hallo Loni,

wie schön, dass die Stimulation bei Dir trotz niederigem AMH Wert gut geklappt hat! Ich wünsche Dir viel Glück für den jetzt laufenden Versuch!

Das macht auch mir wieder mehr Mut, dass auch bei mir die Ausbeute mit dem Antagonistenprotokoll besser sein wird. Ich habe auch im Theorieteil gelesen, dass dieses Protokoll eigentlich bei Low respondern das Mittel der Wahl sei. Ich versuche also mal das Beste zu hoffen smile

Herzliche Grüsse,

Alioscha


  Re: Vorstellung und Frage bezüglich AMH Wert
no avatar
   NinaaniN
schrieb am 24.06.2010 08:33
hallo liebe alioscha,

ich wollte dir auch noch schnell ein bisschen mut machen. ich selber bin 27 jahre und habe einen amh-wert von 1,01 vor dem ivf-versuch (das heißt, ohne jegliche downregulierung) gemessen bekommen und trotzdem konnten bei mir letzte woche nach einer stimmu im langen protokoll 9 eizellen punktiert werden.

also, nicht aufgeben nur wegen so einer blöden zahl!

alles liebe & viel, viel glück für dich,

nina


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.06.10 08:34 von NinaaniN.


  Re: Vorstellung und Frage bezüglich AMH Wert
no avatar
   anjali77
schrieb am 24.06.2010 09:55
Liebe Alioscha,
auch ich möchte Dich beruhigen. Ich hatte VOR Downregulierung mit langem Protokoll einen AMH Wert von 1,1, was mein Doc als noch in der Norm weil über 1 bezeichnet hat. Meine FÄ hat auch gesagt, der Wert wäre insgesamt überbewertet. Ich hatte dann 12 punktierte EZ trotz langem Protokoll und geringer Stimu (150 iE Gonal, was dann noch auf 112,5 runtergesetzt wurde)..
Wie der Wert jetzt ist möchte ich gar nicht wissen.
Mach Dir keine Sorgen!
Viele Grüße!


  Re: Vorstellung und Frage bezüglich AMH Wert
avatar    chilka
Status:
schrieb am 24.06.2010 11:02
... den AMH sollte man wirklich nicht überbewerten!
alles über 1 ist gut, meinte mein doc. und ich glaube ihm smile


  Re: Vorstellung und Frage bezüglich AMH Wert
no avatar
   alioscha
schrieb am 24.06.2010 12:02
Hallo an alle, die mir geantwortet haben!

Ihr seid total klasse, ich fühl mich jetzt schon wieder wesentlich wohler! Ich versteh zwar weiterhin nicht ganz wie der Wert so derart plötzlich so stark sinken kann und werde ihn sicher bei Gelegenheit nochmal von einem anderen Labor überprüfen lassen. Hängt ja bei mir vielleicht auch garnicht mit der schleppenden Stimu zusammen denn auch bei der ersten ICSI mit AMH von 3,2 konnten ja nur 6 Eizellen punktiert werden, das ist ja nicht die Welt. Bin also scheinbar auch mit gutem AMH eher Low responder.

Aber für den Moment höre ich jetzt einfach auf mir von dem Wert allzu sehr die Laune verderben zu lassen sondern freue mich auf den nächsten Versuch in ein paar Wochen. Diesmal ja immerhin mit anderem Protokoll, vielleicht läuft dann ja auch alles wieder viel besser!!

Liebe Grüsse an Alle,

Alioscha




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021