Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  PCO: Welche Untersuchungen?
no avatar
   Motte0815
Status:
schrieb am 22.06.2010 09:18
Liebe Mädels,
bei mir wurde vor ca. 3 Jahren PCO festgestellt anhand der Blutwerte. Ausserdem habe ich eine starke Zystenneigung. Mein Arzt hat mir IVF empfohlen und es will und will nicht klappen (auch bei den Kryos nicht). Da ich bei der IVF-Stimulation (Antagonistenprotokoll) immer ab Cetrotidegabe mit einem Östrogenabfall und Blutung reagiere, kommt es nie zum Transfer, wir müssen immer einfrieren. Langsam ist das ziemlich zermürbend. Wurden bei Euch nach Diagnose PCO noch weitere Untersuchungen durchgeführt als "nur" Blut? Wie sieht es z.B. bei Euch mit Prüfung der Insulinresistenz aus? Wurde bei mir noch nie gemacht. Bin etwas ratlos, was man noch überprüfen kann. Bauch- und Gebärmutterspiegelung brachten keinen Aufschluss, ich bin normalgewichtig, Spermiogramm ist o.k., Immunisierung wird als nicht notwendig erachtet (bin bereits Mutter), immer heißt es "Sie haben "nur" PCO. Ich lese oft, dass bei Euch während der Behandlung öfter Blut abgenommen wird, das ist bei mir quasi nie der Fall. Menschlich fühle ich mich in der kiWu gut aufgehoben, aber ich hab das Gefühl, ich muss auf alles drängen (Blutabnahme etc.), ansonsten ist alles immer nach Schema f. Auch über eine Protokollanpassung wird nicht nachgedacht - angeblich sei das so in Ordnung. Aber wie kann es das geeignete Protokoll sein, wenn es immer Blutungen gibt? Wird bei PCO immer das Antagonistenprotokoll gemacht? Vielleicht könnt Ihr mir ja mit Euren Erfahrungen weiterhelfen...?!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.10 09:19 von Motte0815.


  Re: PCO: Welche Untersuchungen?
no avatar
   Dalin
schrieb am 22.06.2010 20:12
Hallo,

also ich wurde 1 Woche nach PCO Befund auf Insulinresistenz getestet und bekam auch gleich das Metformin!
Bei half eine Gewichtsabnahme und 3 Monate später war ich ohne alles SS!

Also mein Kinderwunschdoc sagt immer PCO Damen sind gebärfreudig, man muß sie nur vorsichtig dabei sein- mit Stimu.......!
Wenn das SG gut war oder ist, auf in den Kampf!
Viele nehmen auch dann Cortison, das war bei mir aber nichts!

Viel Glück und ja wir PCO Damen brauchen vielllllll Geduld- leider!

Machs gut Grüße Dalin


  Re: PCO: Welche Untersuchungen?
no avatar
   Dani134
Status:
schrieb am 22.06.2010 20:27
Hallo

hab auch PCO und bei mir wurde ein Insulinresistenztest gemacht. Bei mir wurde nur vorsichtig stimuliert da man als PCO Frau ja sehr viele kleine Eibläschen hat (was du nehme ich an als Zysten angibst) und dadurch es schnell zu einer Überstimu kommt. Hab trotz negativem Insulintest Metformin eingenommen. Bei mir kam es bei dem Icsi aufgrund Überstimu auch nie zum Transfer und so musste ich immer Kryos nehmen. Aber Kryos sind Kämpfer, halt durch bei dir hat es ja schon mal geklappt und es wird wieder klappen. Bei uns war es der 9. Versuch. Lies mein Profil wenn du magst deine Geschichte kommt mir bekannt vor.

LG Dani




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023