Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  AMH ist extrem gesunken in so kurzer Zeit !!!! - Wie kann das sein ????
no avatar
   Fiobella71
schrieb am 18.06.2010 18:12
Hallo Mädels,

ich (fast 39) bin ziemlich verzweifelt, denn

ich habe heute ein schlechtes BT Ergebnis bekommen: AMH 0,32 und FSH 13,5 am 2. Zyklustag

Vor 3 Monaten war der AMH noch bei 0,76 in einem Labor und in dem anderen 1,13

wenn der AMH in diesem Tempo weitersinkt ist noch dieses Jahr = 0.

Kann das denn sein??? Ist der AMH immer verlässlich???

Solange gibt es die AMH Bestimmung ja noch nicht. Habe gelesen, dass selbst hier der Dr. Breitenbach noch 2005 nicht wusste, was das ist.

Ich bin in KiWu Behandlung, d. h. ich habe 3 x mit Clomifen stimuliert und die Werte waren ganz gut, es hat sich immer ein sprungreifer Follikel gebildet, der dann ausgelöst wurde und GV nach Plan....

In diesem Zyklus habe ich mit Puregon 60 iE stimuliert, es gab heute 12. ZT auch einen Follikel 20 mm und einen kleineren....

Ich soll morgen den ES auslösen.

Seitdem ich aber von dem AMH Wert weiß, geht es mir so schlecht, dass ich denke, ist alles sinnlos.

Die Ärztin sagt immer, ich spreche ganz gut an auf Clomi und Puregon... doch vielleicht ist das im nächsten Zyklus schon alles vorbei.

Ich bereue es, dass ich den AMH habe testen lassen, es ist so entmutigend.

Grüße Fio


  Re: AMH ist extrem gesunken in so kurzer Zeit !!!! - Wie kann das sein ????
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 18.06.2010 18:40
Das ist mit der Grund, warum ich eigentlich den AMH-Wert überhaupt nicht so sehr schätze, weil er eben nach aktuellem Kenntnisstand fast mehr Verunsicherung bei den Patientinnen hervorruft, als er einen tatsächlichen diagnostischen Nutzen auf Dauer bietet. Du hast jetzt 3 verschiedene Werte erhalten - innerhalb kürzester Zeit. Das einzige, was wir sicher wissen ist, dass Patientinnen mit einem niedrigen AMH-Wert überwiegend schlecht stimulierbar sind, genauer gesagt sind dies 85 % der Patientinnen. Die restlichen 15 % der Patientinnen mit niedrigem AMH-Wert sind gut stimulierbar. Und mehr sagt das aktuell nicht aus. Also schön weiterstimulieren, wenn es so gut läuft wie bisher - und nicht den Kopf in den Sand stecken. Es gibt tausend andere Gründe, warum es bei dir bis jetzt nicht geklappt hat.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: AMH ist extrem gesunken in so kurzer Zeit !!!! - Wie kann das sein ????
no avatar
   Andiadm
schrieb am 18.06.2010 18:49
Der AMH kann durch das Pregon (rFSH) temporär sinken, das höt man öfters. Nach der Stimmu ist er dann wieder, wo er vorher war.


  Re: AMH ist extrem gesunken in so kurzer Zeit !!!! - Wie kann das sein ????
no avatar
   Fiobella71
schrieb am 18.06.2010 18:57
Danke für Deine mutmachenden Worte, Lectorix.

Andiadm: Das wäre vielleicht eine Erklärung, obwohl ich in einen Artikel gelesen habe, wonach nur die Downreg. Einfluss auf den AMH hat, die anderen Hormonbehandlungen wohl nicht.

Habe richtig Bedenken, den AMH in einem Monat nochmals messen zu lassen.

Grüße Fio


  Werbung
  Re: AMH ist extrem gesunken in so kurzer Zeit !!!! - Wie kann das sein ????
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 18.06.2010 19:04
Dann lass den Wert einfach nicht mehr messen und konzentriere dich auf die Dinge, die dir echte Ergebnisse bringen können - klingt zynisch, meine ich aber ganz ernsthaft !!!

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: AMH ist extrem gesunken in so kurzer Zeit !!!! - Wie kann das sein ????
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 19.06.2010 12:56
Warum wird der denn bei Dir so oft bestimmt? Es folgt doch letztlich nix daraus und kostet nur Geld (und Nerven). Ich habe einen super AMH-Wert, bin sehr gut stimulierbar - und bislang nicht Schwangerschaft geworden. Ich schließe mich Lectorix an, das bringt nix, darauf zu schielen, das stresst nur.

Liebe Grüße und viel Glück!! sweetlara Blume


  Re: AMH ist extrem gesunken in so kurzer Zeit !!!! - Wie kann das sein ????
avatar    Toska007
Status:
schrieb am 19.06.2010 14:15
Hallo,

ich habe ebenfalls gelesen (irgendwo im Theorieteil hier auf wunschkinder.net) dass die Stimu den AMH-Wert senkt. Stoeber mal ein bisschen, den Artikel findest du bestimmt.

Ich lebe in Italien, hier ist der AMH-Wert noch komplett unbekannt. In meiner KiWu wurde er nie gemessen und als ich neulich eine befreundete Endokrinologin darauf angesprochen habe sagte sie mir sie kenne dieses Hormon nicht. Da ich ebenfalls dieses Jahr schon 39 werde bin ich fast froh darueber, dass der Wert hier nicht bestimmt wird, ich denke Lektorix hat recht, man macht sich nur verrueckt wenn man seinen AMH-Wert kannt...

Glg Tosca


  Re: AMH ist extrem gesunken in so kurzer Zeit !!!! - Wie kann das sein ????
no avatar
   Sophie 71
schrieb am 21.06.2010 13:30
Hallo,

ich denke auch, wenn er so oft aber mit unterschiedlichem Ergebnis gemessen wurde, kann man eigentlich nur daraus schließen und auch unter Berücksichtigung des etwas erhöhten FSH Wertes, dass er sich wohl im unteren Bereich befindet, jedoch noch nichts verloren ist, sonst würdest Du nicht so gut auf die Stimus ansprechen.

Ich kann Dich aber verstehen, man sagt ja immer über 1 ist im "Grünen Bereich" unter 1 = Sorgenfalten.

Vielleicht bringt die Messung des Inhibin B in Deinem Fall mehr. Denn oft hört man - wie von Toska z. B. - dass der Wert in anderen Ländern keine so große Rolle spielt und man weiß noch zu wenig darüber. Also mach Dich nicht verrückt !

Ob der AMH Wert unter Puregon sinken kann, wissen hier vielleicht die Experten besser?


  Re: AMH ist extrem gesunken in so kurzer Zeit !!!! - Wie kann das sein ????
no avatar
   BabyTrail2010
schrieb am 21.06.2010 14:15
Was mir erst neulich eine Biologin erklärt hat, weil ich über die Schwankungen von meinem AMH irritiert war:

Wenn bei einem Test wie dem AMH ein Referenzbereich von 1-8 xyz-Einheiten angegeben ist, heißt das, dass der Test innerhalb dieses Bereichs mit einer sehr hohen Zuverlässigkeit funktioniert (meistens mit 5 % Abweichung). Bei allem, was unter 1 ist, darf er eine gewisse Unzuverlässigkeit haben, weil die Werte einfach wirklich zu klein sind.

Wäre es jetzt so, dass deine Werte auch mal wieder (und zwar deutlich!) oberhalb der "magischen Grenze" liegen würden, dann wäre angezeigt zu fragen, ob immer die gleiche "Testmaschine" zur Auswertung verwendet wurde.

Das Wesentliche ist aber: Er liegt unter 1 und somit ist das, was Lectorix geschrieben hat, das einzig Interessante.

Trotzdem das etwas negativ klingt, was ich eben geschrieben habe, sage ich dir noch Folgendes:
Auch wenn die Reserven niedrig sind, wer kann sagen, dass die perfekte Eizelle nicht dabei ist? Niemand!

Löse den ES aus, wie geplant und gib die Hoffnung nicht auf!

Zitat
Sweetlara
Warum wird der denn bei Dir so oft bestimmt?
Ich war heute Morgen zur Blutabnahme für einen überwachten Zyklus. Als sie mich nach dem US zur Blutabnahme schickten, stellte ich fest, dass auch der AMH bestimmt werden sollte. Daraufhin frug ich nach, wozu? Schließlich hatte ich in meinen ganzen Papieren zum Erstgespräch vor zwei Wochen die AMH-Ergebnisse von vier verschiedenen Praxen aus den letzten 13 Monaten mitgebracht. Die Antwort lautete: "Es kostet Sie doch nichts, das zahlt die KK."
Ich glaube, das ist auch eine Antwort...

@Sophie71: Inhibin-B würde ich übrigens nicht mehr bestimmen lassen. Nach dem Ergebnis bin ich POSTmenopausal - aber ich habe immer noch einen funktionierenden Zyklus, mit regelmäßigem ES und einer wunderschönen zweiten ZH (ich messe Tempi).




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021