Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  wieder mal da: zwischenbilanz - stand der dinge
no avatar
   Woelfchen007
schrieb am 17.06.2010 16:30
Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich mal wieder nachdem ich es lange zeit geschafft habe, mich abzulenken und die finger auch vom forum zu lassen ... weil es mir einfach besser geht, wenn ich verdränge zwinker

jetzt möchte ich doch auch wieder teilhaben am leben im forum.

nun haben wir also endlich nach über einem monat warten den abschlussarztbrief (des von uns verlassenen kinderwunschzentrums) der 1.ICSI erhalten - erstaunlich, dass man so lange für eine DIN A4 Seite nichtssagenden Text brauchen kann.
deshalb haben wir jetzt auch noch die komplette Patientenakte eingefordert (30ct pro kopie - mal sehen wie lange das dauert...)

... da ich seit der ICSI Zyklusschwankungen hatte - das erste Mal 32 Tage, dann 25 Tage (vorher regelmäßige 28) - wollte ich jetzt den Hormonstatus checken lassen. Das ist ja auch ein Schritt vor der nächsten ICSI.

und ich erbat gleich noch ein arztgespräch, um die ein oder andere frage zu klären.

die ärztin hatte dann folgenden vorschlag für mich:

ich könne an einer studie teilnehmen - das folgemedikament zu gonal f wird getestet.
medis gibt's umsonst und sehr genaue betreuung. keine nachteile für mich.

sie meinte, menogon würde bei mir und meinem alter (bald 29! zwinker) keinen signifikanten vorteil ergeben.
sie ist der meinung die schlechte befruchtungsrate (1 von 10) käme eher von den kryospermien.

und sie schlägt vor, mein mann solle ein spermiogramm machen (letzte chemo im dezember, hodenbestrahlung ende märz)... ich glaube, dass das wenig sinn ergibt, da er nach der lymph-OP noch immer unter der retrograden ejakulation leidet, aber die ärztin meint, das sei kein problem, einen versuch sei es wert und frische spermien sind besser als die kryos... wenn denn welche da sind.
dies allerdings wage ich stark zu bezweifeln. in den krebsforen liest man von männern, die eventuell jahre nach der chemo und der bestrahlung wieder spermien produzieren.
aber jeder arzt erzählt was anderes und naja, wir wollen es natürlich versuchen.

dann, was auch neu für mich war: stimulation OHNE vorhergehenden pillenzyklus. sie meinte, es gäbe hinweise, dass die pilleneinnahme sich negativ auf die eizellqualität auswirken könne.

also, ich habe ein gutes gefühl...
was meint ihr expertinnen zu dem ganzen??

tausend dank schon mal für jegliches feedback!
wölfchen.


  Re: wieder mal da: zwischenbilanz - stand der dinge
avatar    Laulau69
schrieb am 17.06.2010 17:57
hallo, woelfchen.
schön, dass du wieder hier bist.
ach, weißt du, das mit dem pillenzyklus glaub ich insgeheim auch. bei mir gab es eine nullnummer nach der pille - jetzt nehm ich sie auf anraten des docs aber wieder. mal sehen, was das wird.
ich finde, dass bei KiWU alles ein einziges experiment - warum nicht also mal ehrlichen herzens so starten… klingt doch okay.
das auf die schnelle von mir.
lieben gruß


  Re: wieder mal da: zwischenbilanz - stand der dinge
avatar    Floydine
Status:
schrieb am 17.06.2010 18:07
Interessant, was deine Ärztin über die Pilleneinnahme gesagt hat. Ich habe bei der 1. und bei der 3. ICSI die Pille im Vorzyklus genommen und beide Versuche sind befruchtungstechnisch nciht der Bringer gewesen (3. ICSI: 8 EZ => 1 befruchtet).

Also ich würde an der Studie wahrscheinlich teilnehmen. Wenn es ein Folgemedi von Gonal F ist, sollte das ja ok sein. Vielleicht kann sie dir im Vorfeld ja zur Sicherheit noch etwas mehr über das neue Medi sagen...
Und ein SG könnt ihr ja machen, ist ja kein großer Aufwand. Wenn dann wider Erwarten doch was bei rum kommt, umso besser!

LG
Floy




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021