Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
no avatar
   sascha2511
schrieb am 16.06.2010 13:13
Hallo zusammen,

bei mir (29 Jahre) wurde gestern leider festgestellt, dass ich keine Spermien im Ejakulat habe. Mir wurde eine weitere Blutprobe
entnommen um festzustellen, ob ich überhaupt die passenden Hormone erzeuge.

Das nächste Problem ist, dass bei meiner Frau (30 Jahre) festgestellt wurde, dass Sie noch nie einen richtigen Eisprung hatte und ??? dadurch nicht möglich ist.

Sie hat Clomifen verschrieben bekommen, welches Sie ab heute einnehmen soll.

Meine Fragen sind jetzt:

Wie geht es jetzt weiter, denn schließlich haben beide Probleme?
Haben wir überhaupt eine Chance ein von uns beiden produziertes Kind (Labor) zu bekommen?
Welche Kosten kommen auf uns zu (beide gesetzliche Krankenkasse)?

Ich habe das Gefühl ich bin mit meiner Frau bei unserem Problem ein Einzelfall.


  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
no avatar
   sannypless
schrieb am 16.06.2010 13:30
Hallo Sascha...

erst mal ein herzliches willkommen hier Forum.
und vorallem ein "wow" von mir dass sich hier auch männer zur wort melden.

Zu deinen Fragen :


Wie geht es jetzt weiter, denn schließlich haben beide Probleme? Die Einnahme von Clomifen ist die 1. Station , ich glaube mind. 50% aller Frauen nehmen clomifen weils net klappt auf normalen wege . Auch ich hatte clomifen einnahme.
Im Regelfall beginnt man nach dem 8. zyklustag mit 2 tages takt rhytmus ultraschalluntersuchung ob die follikel reifen.

Haben wir überhaupt eine Chance ein von uns beiden produziertes Kind (Labor) zu bekommen?
Ja habt ihr .....

Welche Kosten kommen auf uns zu (beide gesetzliche Krankenkasse)?
Seit 2004 zahlen die krankenkasse nur noch 50% bei einer künstlichen befruchtung also sprich bei IUI , IVF oder ICSI durchführungen.

Was für kosten auf Euch zu kommen hab ich mal für euch aufgelistet, ist nur eine ungefähre Schätzung der Eigenbeteiligung kommt auch drauf an welche Medikamente in welche Höhe ihr braucht

Anfallende Kosten für die Patienten

Da die Kassen lediglich 50 % der Behandlungs- und Medikamentenkosten übernehmen, fallen für die Patienten folgende Kosten an (Zirka-Kosten):

Insemination: ca. 100 € (mit Stimulation zuzüglich Kosten
für Gonadotropine!)
IVF: ca. 600 € zuzüglich Medikamentenkosten und Narkosekosten
ICSI ca. 800 € zuzüglich Medikamentenkosten und Narkosekosten


Aber da dir das Ejakulat fehlt kann es sein dass man eine Icis mit ggf. Fremdsperma macht wenn gewünscht, oder man kann dich mit viatmine aufpäppel und vielleicht doch noch ejakulat bei dir vorfindet.

ich hoffe ich konnte dir hiermit ewas weiterhelfen


  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
avatar    cuba
schrieb am 16.06.2010 13:32
Hallo !

Ich kann mich noch gut daran erinnern als wir unsere Diagnose bekamen...dass hat uns erstmal den Boden unter den Füßen weggerissen.
Man muss trotzdem versuchen einen klaren Kopf zu bewahren und eben Schritt für Schritt sich an die Sache herantasten.

Wichtig ist, dass ihr in eine richtige Kinderwunschklinik geht um euch "behandeln" zu lassen.

Ich hatte auch Probleme mit dem Eisprung dafür gibt es verschiedene Medikamente (Hormone) die deine Frau nehmen kann, also dieses "Problem" kann man relativ gut lösen.

Falls heraus kommt, dass bei dir wirklich keine Spermien im Ejakulat sind könnte man durch eine Biopsie/Tese direkt Spermien aus dem Hoden entnehmen...schau mal hier im Theorieteil:

[www.wunschkinder.net]

Also noch ist nicht Land unter für ein eigenes Kind !

Zur Zeit werden von der Krankenkasse 3 x ICSI-Versuche zu 50% übernommen. Die genauen Kosten schwanken von Kinderwunschpraxis zu Kinderwunschpraxis aber ihr werdet mit ca. 2.000€ pro Versuch plus/minus rechnen müssen.

ich wünsche euch von Herzen alles Gute!

lg
Cuba


  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
avatar    Kapama
Status:
schrieb am 16.06.2010 13:34
Moin!

Wenn feststeht, dass wirklich keinerlei zeugungsfähigen Spermien da sind, warum bekommt Deine Frau dann Clomifen? Meine FA hätte mir bei einem sehr schlechten SG kein Clomifen gegeben, um den Körper nicht unnötig mit Hormonen zu belasten.

Am besten sucht ihr euch eine Kinderwunschklinik. Dort werdet ihr beide nochmals untersucht und euch Lösungen aufgezeigt.


  Werbung
  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
no avatar
   blahblah
Status:
schrieb am 16.06.2010 13:43
Hallo, sascha! Tut mir leid, dass du solche Nachrichten bekommen hast. Ihr seid aber nicht allein, viele haben ähnliche Probleme. Bei uns wurde festgestellt, dass ich viel zu früh (32) in die Menopause gehe und kaum noch Eizellen produziert werden. Dazu noch andere Probleme bei mir.Wir waren bereit für IVF und dann fanden wir heraus, dass mein Mann keine Spermien produzierte. Es hat bei uns trotz allem geklappt, als noch nicht komplett aufgeben! Viele Paare haben heute Schwierigkeiten mit der Fruchtbarkeit und vor allem viele Männer! Wie haben in unserem Freundeskreis 3 Paare, die Kinder durch ICSI haben!

Bei dir: nachdem die Hormonwerte rauskommen musst du zu einem spezialisierten Andrologen gehen. Der kann dann gucken, ob eventuell eine TESE in Frage kommt (klick auf blau). ODer vielleicht hast du Glück und es ist nur ein verstopfter Samenleiter oder so. D.h. meist kann man mit etwas Glück mit einer TESE beim Mann etwas herausholen. Genetische Usachen sind heikler. Aber das ist Glückssache, sonst kommt nur Spendersperma in Frage. Vor einer TESE brauchst du noch einen Genetiktest, der Sachen wie Klinefelter Syndrom und y-Deletion (Chromosom) ausschließt. Selbst bei Klinefelter ist eine TESE noch machbar, bei y- deletion nur in wenigen Fällen. Wenn du Glück hast und die TESE klappt, dann kommt eine ICSI dran.

Und jetzt kommt deine Frau ins Spiel. Nie einen Eisprung ist etwas arg. Wie wurde das festgestellt? Hat sie überhaupt Eizellen? Die kann man dann mit Stimulation rausholen und mit TESE Sperma bei ICSI befruchten und wieder einsetzen. Wenn nicht, dann wird es schwieriger, dann braucht ihr eine Eizellspende.

Wegen TESE: Guck mal bei kleinputz.de, da gibt es im Forum einen TESE Ordner. Sehr viele machen die OP in Hamburg bei Prof. Schulze. Ist echt zu empfehlen.

Kosten:

TESE: etwa 1700 Euro, zum Teil von der KK übernommen
ICSI: je nach Zahl der Eizellen etwa 3000 Euro als Selbstzahler, weniger, wenn die KK einspringt (1500)
Samenspende, um die 1000 Euro

Eizellspende: in Deutshcland nicht möglich, aber in Spanien und Tschechien. Kosten: etwa 5000-8000 Euro (inklusive ICSI)
Sollte es ganzg ganz schlimm werden, gibt es in den besagten Ländern die Möglichkeit der Embryospende. Weiß nicht, was das kostet, wenn überhaupt.


Noch nicht ganz aufgeben, es ist arg, aber nicht komplett hoffnungslos!


  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
avatar    tonihase06
Status:
schrieb am 16.06.2010 14:54
Hallo,

erstmal bei der Diagnose. Das ist hart.

Ich verstehe nur nicht ganz, wieso deine Frau Clomifen nehmen soll, wenn du gar keine Spermien hast - dann kann sie sich die Hormonen eigentlich sparen - denn selbst wenn sie dann einen Eisprung hat, bringt es ja nix auf dem romantischen Weg weiterzuprobieren.

Also ich würde auch zu einer KiWu-KLinik raten, die euch beide zugleich behandelt - dann kann man auch feststellen, ob deine Frau nur ein kleines Eisprung-Problme hat oder viell. gar keine EZ oder oder oder.

Bei dir wird wohl nur TESE bleiben, es sei denn es wird eine andere/behebbare Ursache für die Spermienlosigkeit gefunden.

Aber lasst den Kopf noch nicht hängen - jetzt wiesst ihr wenigstens woran ihr seid, und müsst nicht jeden Monat wieder enttäuscht sein, wenn es nicht geklappt hat - jetzt könnt ihr aktiv werden und "loslegen".

Lasst euch schnell einen Termin geben in einer KiWu-Praxis und die möglichen nächsten Schritte erklären.

Alles Gute und viel Glück
LG Tonihase


  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
avatar    geckoline
Status:
schrieb am 16.06.2010 15:43
Hallo Sascha,

ui, mal wieder ein Mann in unserer Runde, herzlich Willkommen.

Zu euren Möglichkeiten haben die Vorrednerinnen schon alles gesagt. Durch die Methoden der modernen Medizin habt ihr eine Chance, auch wenn sie teuer ist!

Was ich nur sagen wollte: Nein, ihr seid bei weitem nicht allein. Eure Konstellation ist sicherlich besonders haarig, aber schau dich hier ein bischen um, wir alle haben hier mehr oder minder schwere Probleme, ein Kind zu bekommen!

Wenn du oder deine Frau Fragen habt, oder einfach nur Zuspruch braucht, immer her damit!

für ein Happy End!


  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
avatar    MKH
Status:
schrieb am 16.06.2010 16:07
Bezüglich deines Problem mit den Spermien gebe ich blahblah recht.

Mein Ex-Freund hatte auch keine Spermien im Ejakulat. Es wurde dann mittels Bluttest ein Genfehler festgestellt.
Deletion bei c und a. Auch wird einem in jeder Klinik was anderes gesagt bezüglich des Erfolges.
Zum einen heißts, da brauchen wir gar nicht suchen, andere sind wieder nett und probieren einiges aus.

Unzählige Spermiogramme, TESE usw. folgten. Nichts, einfach nichts. Das über 10 Jahre lang!
Wieder neue Kinderklinik. Es begann wieder mit Spermiogrammen. Nichts. Dann wurde schon ein Termin zur Hodenbiopsie ausgemacht.
Am gleichen Tag wurde nochmal ein Spermiogramm abgegeben.
Es geschah ein Wunder: Es wurden doch einige wenige Spermien gefunden und natürlich sofort eingefroren!

Mit diesem tollen Erlebnis möchte ich dir Mut geben und nicht gleich nach dem ersten Rückschlag aufgeben!!!
KIWU-Klinik aufsuchen, Internet studieren und wenn nötig auch Kliniken wechseln!!

Ich wünsche euch viel Glück!!


  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
no avatar
   blahblah
Status:
schrieb am 16.06.2010 17:40
Maus, ihr habt bei Deletion a+c noch Spermien gefunden? Wahnsinn!!! Du solltest das den Kiwukliniken melden, die euch haben abblitzen lassen! Sonst sagt die ganze Literatur, die ich gelesen haben, dass das quasi unmöglich ist! Super!


  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
avatar    MKH
Status:
schrieb am 16.06.2010 18:08
@blahblah: So, jetzt hab ich mir den Befund nochmal rausgesucht: Hab mich vertan, also AZFb ist teilweise und AZFc gar nicht vorhanden.

Und da ich eben durchs Internet herausgefunden habe, dass, wenn AZFa vorhanden ist, irgendwo Spermien sein müssen, hab ich nie aufgegeben. Das der Gendefekt vererbt wird, mit dem hab ich kein Problem.
Das schärfste waren teilweise echt die KIWU-Kliniken: Die Ärtze ziemlich nett, die Angestellten, wo die SG immer abgegeben wurden haben dann plötzlich gesagt "für was tun Sie sich das an, hat eh keinen Sinn". Da kriegst einen Hals! Hab ich aber dann dem Oberarzt gesagt. Da hats gestaubt!!

Und dann eben plötzlich, einfach so, das Wunder mit ein paar wenigen, aber beweglichen Spermien. Wir waren überwältigt.
Da hatten wir grade eine neue Klinik, ganz nette Ärztin. Wir gingen gerade den Ablauf der TESE und der weiteren Schritte durch. Männe gab inzwischen SG ab. Eine Stunden warten. Ärztin kam raus und sagte: "So, Planänderung, alles anders". Wir natürlich "hä?". Und dann das Ergebnis. Ein Wahnsinn.


  Re: Ich habe keine Spermien im Ejakulat und meine Frau muss Clomifen nehmen
no avatar
   Clausi
schrieb am 17.06.2010 13:22
Hallo,

erstmal ein liebes Willkommen für Dich und Deine Frau! Wo hast Du denn das Spermiogramm machen lassen? Würde das immer in einer Kiwupraxis machen lassen, die haben einfach die besseren Möglichkeiten, anders als beim Urologen.
Zu den Kosten haben ja schon die anderen einiges geschrieben!
Ich möchte Dir aber ein wenig Mut machen. Mein Mann hatte auch schonmal keine Spermien im Ejakulat, aber Spermiogramme schwanken sehr und so hatte er auch schon mal 2 Mio.
Wir haben mit diesem eingeschränkten Spermiogramm und meinem fehlenden Eisprung schon 2 Kinder durch ICSI bekommen!
Es kann also klappen, auch wenn der Weg nicht leicht ist!

Drücke Euch ganz feste die Daumen!

Viele liebe Grüße
Claudia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021