Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Möglichkeit für bessere Spermienqualität??
no avatar
   Judie
Status:
schrieb am 14.06.2010 19:43
Hallo an Alle!

Habe mich länger nicht gemeldet, naja mir ging es ja auch nicht so gut nach dem ganzen Mist (sorry). Ja was soll ich sagen, also, nachdem mir die ganze KIWU-Behandlung (ICSI) nicht gut bekommen ist, habe ich mir natürlich Gedanken soweit gemacht, dass man vielleicht einfach mal was mit den Spermien machen könnte, also zur Verbesserung der Qualität....Ich habe schonmal vor längerem etwas gelesen, dass es einen Facharzt (nicht Urologe) dafür gibt.....(mein Schatzi hat leider OAT Syndrom, keine schnell beweglichen, nur langsame). Leider weiß ich nicht mehr wo ich das gelesen habe und ob ich mich recht erinnern kann. Ich möchte schon sehr gerne schwanger werden, aber die Hormonbehandlung will ich nicht mehr mitmachen (wurde hoch stimuliert). Kennt sich hier jemand aus in diesem Gebiet Verbesserung der Spermienqualität oder weiß jemand zufällig die genaue Bezeichnung eines solchen Facharztes falls es ihn überhaupt gibt?
Wir haben natürlich auch schon in der KIWU-Praxis nachgefragt ob man die Qualität der Spermien denn irgendwie verbessern kann (Rauchen aufhören und Othomol fertil plus haben auch nichts gebracht). Dort bekamen wir die Antwort: Nein, kann man nichts machen, man weiß nicht woher das kommt, ist halt so. hm, dass reicht mir aber nicht.
Wenn die zugeben würden, dass man evtl doch was machen kann, würden sie nicht mehr soviel verdienen.....
Also kann ich deren Aussage nicht für ernst nehmen, oder?
Kann mir vielleicht jemand helfen?
Bin für alle Hinweise dankbar!!!

Gruß Judie smile


  Re: Möglichkeit für bessere Spermienqualität??
no avatar
   wi-ho
schrieb am 14.06.2010 20:06
Hallo,

also von auskennen auf dem Gebiet "Verbesserung der Spermienqualität" kann bei mir keine Rede sein. Bin selber noch absoluter KiWu Neuling.
Aber der Facharzt, den Du meinst, ist vermutlich der Androloge (Fachgebiet: Andrologie).

Hoffe, ich konnte zumindest ein bischen helfen?!

Liebe Grüße,
Wiebke


  Re: Möglichkeit für bessere Spermienqualität??
no avatar
   philja1
Status:
schrieb am 14.06.2010 20:27
hallo judie!

unsere kiwu sagte auch das wir da nicht wircklich was machen können.... das erste SG war auch nicht bessonders dolle so das wir ICSI kandidaten waren!!!!! obwohl wir bis dato nur wussten das meine eileiter kaput sind und wir eine iVF machen müssen und dann noch das...
ich nachhause und geoogelt und mir einige sachen im internet zusammen bestellt.
mein mann nahm über 3 monate

morgens: mittags: abends:

phyto l 50 tropfen phyto l 50 tropfen phyto l 50 tropfen
Maca 900 1x Maca 900 1x
zink+selen ACE 1x
carnitin l 500 1x carnitin l 500 1x
multivitamine (brause)1x


ist zwar sehr viel aber was soll ich sagen es hat geholfen seine werte sind auf sehr gute norm werte gerutscht und sein sperma hat ohne probleme bei der IVF die eier befruchtet!!!!

wenn du fragen hast gerne auch ne PN

lg und viel glück!!


  Re: Möglichkeit für bessere Spermienqualität??
no avatar
   Lillimaus
Status:
schrieb am 14.06.2010 20:31
Hi Judie!

Ich kann dir Dr. Schulze in HH empfehlen. Wir waren wegen einer retrograden Eijakulation meines Mannes bei ihm.
Wir haben das erste Spermiogramm bei ihm gemacht und waren geschockt. Zwar auch froh, dass überhaupt etwas raus kam, aber das war SCHROTT. Habe mich dann im Internet herumgetrieben und gelesen, dass Maca Kapseln, Zink und Folsäure helfen sollen. Habe dann gleich alles besorgt und 4 Wochen später...Voila...das Spermiogramm war deutlich besser. Kann natürlich Zufall sein, oder aber auch nichtBlume. Zuzätzlich nimmt Schatzi noch ein Vitamin B Komplex. Ich würde einfach mal dort anrufenzwinker
Zudem keine Sauna, keine Sitzheizung, wenig Kaffee, kein Alkohol.

Drücke euch die Daumen, das ihr es "ohne" schafft.

LG Lillimaus


  Werbung
  Re: Möglichkeit für bessere Spermienqualität??
no avatar
   nin@
Status:
schrieb am 14.06.2010 21:10
Hallo,
dein Mann sollte unbedingt zum Andrologen. Dieser soll dann auch eine Entzündung ausschliessen und die Hormone überprüfen. Manchmal kommt was raus, manchmal leider auch nicht aber es ist einen Versuch wert.
Alles Gute
nin@


  Re: Möglichkeit für bessere Spermienqualität??
no avatar
   schwedengirl
Status:
schrieb am 16.06.2010 18:23
Bei meinem Mann wurde zunächst eine Antibiotika-Therapie gemacht, da Bakterien im Sperma nachgewiesen wurden. Daraufhin wurde es schon ein Stück besser. Nun nimmt er Phyto-L (sein Heuschnupfen ist seitdem viel besser) Testes comp Globulis und Zink. Maca hatte ich auch mal bestellt, das hat er aber nicht genommen....
Im nächsten Zyklus machen wir eine IUI, dann wird gleichzeitig ein Spermiogramm erstellt und wir sehen, ob es was gebracht hat.
lg und alles gute


  Re: Möglichkeit für bessere Spermienqualität??
no avatar
   einstein45968
schrieb am 16.06.2010 19:38
Hallo zusammen,

ich bin in diesem Forum neu und somit ist das mein erster Beitrag. Meine Frau und ich sind beide 42 Jahre alt. Wir haben schon eine 15 jährige Tochter. Mitte des Jahre 2009 hatten wir unsere erste ICSI in der Kinderwunschklinik Novum in Essen. Bei meiner Frau waren alle Voruntersuchungen Positiv, Werte wie bei einer 30-jährigen. Mein SG hingegen war sehr schlecht. So musste ich während der ICSI verschiedene Präparate nehmen.
Die Medikamente und Spritzen, die meine Frau in dieser Zeit bekam hat Sie sehr schlecht vertragen. Ihr war häufig schlecht und sie war immer sehr müde. Es folgte das Einsetzen der befruchteten Eizelle und das warten ob sie sich auch eingenistet hat. Leider wurde uns im Januar 2010 mitgeteilt, das die ICSI bei uns negativ verlaufen ist. Meine Frau hatte dann mit dem Kinderwunsch eigentlich abgeschlossen.
Bei mir war das anders, denn ich konnte mich damit nicht abfinden. Also bin ich nochmals zu meinem Facharzt gegangen und wir haben die Medikamente umgestellt. Diese habe ich über Monate hinweg genommen und im Mai diesen Jahres überraschte mich meine Frau mit dem ersten Ultraschallbild unseres ungeborenen Kindes. Wir sind jetzt in der neunten Schwangerschaftswoche und ich bete darum das alles gut verläuft.

Aber jetzt zu den Medikamenten die ich genommen habe.

1. Tamoxifen - Erhöhung der Spermiendichte und der Mobilität
[de].wikipedia.org/wiki/Tamoxifen

2. Pentoxifyllin - Zur Steigerung der Durchblutung
[de].wikipedia.org/wiki/Pentoxifyllin

3. Zinkorotat - Bei Zinkmangelerscheinungen
[www.medizinberichte.de]

4. Testes comp. Globuli - Steigerung der Spermienproduktion
[home.qualimedic.de]

Zusätzlich noch:

Brennnesselsamen
[home.qualimedic.de]

Bienen-Blütenpollen-Kapseln
[home.qualimedic.de]

Ein Allheilmittel wird das sicher nicht sein, aber bei mir hat es wohl zum Erfolg beigetragen.
Ich persönlich bin überzeugt, dass die Resthormone der ICSI Behandlung bei meiner Frau auch dazu beigetragen haben. Diese bauen sich ja relativ langsam ab.

Ich hoffe ich konnte Dir mit diesen Infos ein wenig helfen.

LG
einstein


  Re: Möglichkeit für bessere Spermienqualität??
no avatar
   Judie
Status:
schrieb am 16.06.2010 23:42
Hallo!

Danke für die zahlreichen Antworten! Machen uns Mut, Macca nimmt er ja jetzt auch schon seit 3 Wochen!
Denke, wir werden mal so in ca. 6 Wochen ein neuen Spermiogramm erstellen lassen....

Vielen Dank für Eure Antworten !!! smile

Gruß Judie smile




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021