Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Vorzeitige Menopause mit 25 Jahren
no avatar
   Rettungsengel
schrieb am 13.06.2010 18:28
Hallo ihr Lieben.


Also mir wurde gesagt das ich in der Vorzeitigen Menopause wäre und das man dies auch nicht mehr rückgängig machen kann!
Nur was ich nicht so verstehe ist das die Probleme mit der Periode bei mir mit ca. 16 j. anfingen und es hat sich nie ein Arzt wirklich drum gekümmer mir wurde immer nur gesagt ich solle die Pille nehmen.(habe seid ca 4-5 jahren keine Periode mehr da ich zu dieser zeit meine Pille absetzte)

Und jetzt kommt so etwas raus?Ich kann doch nicht rein logisch gesehen mit 15-16 j. in die wechseljahre gekommen sein!?

Ich fühl mich echt schlecht beraten und dieses war schon die 2. KIWU in der ich war.Ich war insgesamt bei 5 Ärzten und dieser sagt mir sie können nie eigene Kinder bekommen....!

Ich mein es klingt ja logisch was er sagte das man die Wechseljahre nicht wieder Rückgänig machen kann....aber ich bin 25 da ist man doch noch nicht in den wechseljahren!

Wer kann mir evtl. etwas darüber berichten?

Ich wäre euch sehr Dankbar

LG Rettungsengel


  Re: Vorzeitige Menopause mit 25 Jahren
no avatar
   blahblah
Status:
schrieb am 13.06.2010 19:16
AUA! Das tut mir furchtbar leid, so was ist ganz schlimm UND auch noch in diesem Alter! Leider kann es passieren. Es ist oft genetisch bedingt, aber nicht immer und es passiert so bei 1 in 10.000 Frauen. Kann auch in den 20ern sein, unter 20 wär es schon krass. Mich würde interessieren, welche Tests er gemahct hat. AMH &FSHgemessen? Wie waren die Werte?

hast du die ganzen Jahre nach Absetzen der Pille keinen Arzt besucht? Was hat man da gesagt, warum keine Regel? Geh auch zu einer anderen Kiwuklinik (die 3., ich würde mir wohl 5 Meinungen anhören, bevor ich so was akzeptieren kann). Hat man eine Stimulation überhaupt vesucht? EIne Begründung hat man dir gegeben für die vorzeitige Ovarialinsuffizienz? (Ich nehme an, dass es das ist?)

Das muss schrecklich sein, ich kann's nur ansatzweise verstehen, was du durchmachst. Mir wurde mit 31 gesagt, dass ich langsam in die Wechseljahre komme und das schien mir viel zu früh...

Im schlimmsten Fall geht nur Eizellspende (Spanien und Tschechien). Ohje! Lass dich drücken!


  Re: Vorzeitige Menopause mit 25 Jahren
avatar    Lectorix
Status:
schrieb am 13.06.2010 19:31
Lieber Rettungsengel,
ohne genaue Daten kann man hier leider von ärztlicher Seite nur spekulieren, was bei dir konkret los ist und ob die bisherigen Aussagen der Ärzte stimmen. Wenn dir also Laborwerte und andere Befundberichte vorliegen, ist es hilfreich, wenn du sie hier auch mit hinschreibst. Es ist auch bei Frauen, die in vorzeitigen Wechseljahren sind, immer die Frage, wie sie z.B. auf eine Hormonstimulation reagieren und ob es nicht bestimmte Faktoren gibt, wo man was beeinflussen kann. In unserem Theorieteil findest du einige Informationen über die vorzeitigen Wechseljahre, vielleicht magst du dich auch dort mal reinlesen.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Re: Vorzeitige Menopause mit 25 Jahren
no avatar
   Rettungsengel
schrieb am 15.06.2010 20:57
Hallo was bräuchten sie denn für Werte?Also in meinem AMH steht: <0.08
Der gemessene AMH-Wert ist kleiner als 0,4 ng/ml.
Dieser Wert korreliert mit einer stark eingeschränkten Fertilität (Ovarfunktion)-physiologisch ist dieser Wert für die Postmenopause.


LG Rettungsengel


  Werbung
  Re: Vorzeitige Menopause mit 25 Jahren
no avatar
   Rettungsengel
schrieb am 15.06.2010 21:28
Hallo blahblah

Also mein FSH-Wert liegt bei 88.30.Leider kenne ich mich mit diesen Werten so garnicht aus.

Doch ich war be meiner FÄ sie meinte aber immer nur ich solle die Pille weiter nehmen sollang kein Kinderwunsch besteht.Als es dann soweit war hatte sie mich zu der einer KIWUklinik geschickt und hat mir dann Cordison verschrieben was ich dann auch nahm aber gebracht hat es nix!Als ich dann nach 6 Monaten (nachdem diese Tabletten leer waren) wieder hin gegangen bin hieß es nur sie müsste sich mal mit dem Arzt von der KIWUklinik besprechen wie es denn weiter gehen solle!Ich ging dann in der zeit mal zu einer anderen FÄ die gab mir dann was Pflanzliches was natürlich auch nicht funktionierte.Mir wurde immer nur gesagt das meine Eierstöcke nicht richtig funktionieren.Jetzt bin ich wieder bei einer anderen FÄ die schickte mich jetzt in diese Klinik und der sagte mir dann ganz trocken sie sind in denn Wechseljahren und diese kann man nicht wieder rückgängig machen und das ich nie Kinder bekommen könnte nur mit einer Eizellspende!Und ich solle eine Hormonersatztherapie machen dieses würde aber auch nicht dazu führen das meine Eierstöcke wieder funktionieren!

Ich fühl mich ja schon so ein wenig verloren auch weil mir vorher nie wirklich geholfen wurde.Es wurde immer nur spekuliert

Danke


  Re: Vorzeitige Menopause mit 25 Jahren
no avatar
   Giftnudel
schrieb am 19.06.2010 21:55
Hallo,

gibt die hoffnung nicht auf. Ich hatte einen sehr hohen und immer wider schwankenden FSH wert und mein amh ist bei 0,02. Ich würde auch in die KIWU klinik verwiesen, doch dort konnte/wollte man mir nicht helfen und siehe da, ich habe so sehr gekämpft, das ich nun in der 10ssw bin.

Also, nie aufgeben.Zumindest nicht so schnell


  Re: Vorzeitige Menopause mit 25 Jahren
no avatar
   Rettungsengel
schrieb am 19.06.2010 23:01
Hallo Sara1405

Das hört sich ja super an!Was hast du denn gemacht bzw was für Therapien hast du gemacht?

LG Danke für deine antwort das macht mir Mut




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021