Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   philja1
Status:
schrieb am 12.06.2010 19:44
Hallo ihr lieben...

wie einige hier schon wissen hatte ich am mittwoch punktion von 20 eizellen. Mein KIWU doc hat mir direkt heparin verschrieben und gesagt ich solle vieeeeeeeel trinken und eiweiss pulver kaufen! Dann wolle er nochmal am Samstag (heute) nachschauen ob der transfer für montag statt finden kann....
hab alles schön gemacht 4-5 l getrunken und eiweissreich gegessen+pulver viel ruhe und bauch kühlen.....
mir geht es soweit auch ganz gut hatte am PU tag nur abends viel blähungen und ansonsten ist mein bauch auch sehr aufgebläht aber schmerzen oder so hab ich nicht wirklich (nur mein linker eierstock zickt ein bischen das tut der aber schon seit monaten immer wieder)
Heute beim ultraschal meinte der doc er wolle doch nochmal am montag schauen und gegebenenfalls die blastos einfrieren da die gefahr schon da ist bei den vielen eizellen...beide eierstöcke sind 7cm gross und ich habe minimal wasser im bauch !
Da ich aber nicht wirklich probleme habe würd ich doch gerne meine kleinen zurück bekommen ......
mein gedanke war auch ich hatte ja so viele eizellen und wir haben uns für das erstemal entschieden keine kryos zu machen (bei uns im KIWU kostet di kryo fast genauso viel wie die IVF an sich, da ich auch sehr niedrig stimmuliert werde.) und somit wurden dann ja wohl die anderen schon verworfen, und wenn ich jetzt meine 2 blastos einfrieren müsste wäre das schon sehr ärgerlich wegen den andern kleinen....ich nehme an das wir auch die kryo selber zahlen müssen auch wenn wir sie nur aus notfall und einer überstimmu gefahr heraus eingefrohen werden!? oder lieg ich da falsch? und dann noch der gedanke das ja nicht immer alle kryos aufwachen und die chancen ja niedriger sind als bei den frischen. ich habe angst das am ende der ganze versuch am schluss gar nicht vollendet werden kann!!!
was habt ihr gemacht oder was würdet ihr machen?
HIlffeeeeeee ich dreh sonst noch durch.....

danke lg philja


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
avatar    Stolbist
Status:
schrieb am 12.06.2010 20:25
Hallo Philja,

mein Gott, was ist das für eine PX??? Wie kann Kryo-Zyclus "genau so" teuer sein wie IVF??????????? Glaube ich nie im Leben!!!!!! Wie kann man 13 befructete EZ einfach wegschmeissen???? Ihr seid sehr sehr schlecht beraten worden!!!!! was ist das für ein Arzt?????????????? Bei 7cm und Wasser im BAuch würde ich nie nie ein TF wagen!!!! Ich hatte bereits 2 Mal eine ÜS!!!! Bei 2.ÜS haben wir für Verschiebung von TF entschieden und gleich im nächsten Zyclus mit Kryo war ich schwanger!

Da aber die Kryokonservierung von Blastos oft problematischer verläuft, als bei gerade befruchteten EZ, (es sei denn, ihr seid in der PX, die routingermässig Blastos einfriert.....das ist z.B. in Zech Kliniken in Öster. möglich) würde ich realistisch sehen und damit rechnen, dass die Blastos eventl. das Kryo-Verfahren einfach nicht überleben......Nun ist die Frage - Balstos einsetzten und dann womöglich mit Atemnot, mit fetter ÜS ins KH landen........ Oder Blastos einfrieren und hoffen, dass sie im nächsten Zyclus gut auftauen........

Ich drücke für Dich die Daumen, egal, wofür Du dich entscheidest


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   Rica06
schrieb am 12.06.2010 21:49
Hallo,
bin in der gleichen Lage wie du. Hatte im Mai die zweite ICSI. Ich hatte 30 Eizellen, war aber zunächst recht hoffnungsvoll, bis dann einen Tag vor dem geplanten Transfer die Überstimulationssymptome recht stark wurden. Ich bekam auch Medikamente und der Arzt entschied am Transfertag (PU + 5) ganz klar "nein" - da hatte ich selbst gar nichts mehr zu entscheiden. Ein Transfer wäre bei mir zu riskant gewesen, da sich bei einer eintretenden Schwangerschaft die Symptome doch erheblich verstärken und die Überstimulation nochmal so richtig angekurbelt wird. Ich war sehr enttäuscht, weiß aber, dass es die richtige Entscheidung war. Jetzt geht es mir körperlich wieder gut und bald wird nun der Kryotransfer sein. Bin allerdings auch schon so halb darauf gefasst, dass zumindest einer der beiden Blastos das Auftauen nicht überleben wird. Aber wer weiß, vielleicht wäre der ja im Frischversuch auch nicht stark genug gewesen....
Auf jeden Fall würde ich den Ärzten vertrauen - die können das schon gut einschätzen. Wenn du die Entscheidung ihnen überlässt, kannst du dir hinterher auch keine Vorwürfe machen, dass du dich anders entscheiden hättest sollen.
Ich wünsche dir sehr, dass alles gut wird - wie auch immer. Es ist schon hart; wir brauchen soooo viel Kraft und Geduld, und immer wieder kommen die Dinge anders als erwartet. Halt die Ohren steif!


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   Rica06
schrieb am 12.06.2010 21:59
Nochmal zur Kostenfrage.
Ich habe auch gehört, dass für die Krankenkasse der Versuch mit erfolgter Punktion erledigt ist, egal ob Transfer oder nicht. Ich rechne auch damit, den Kryotransfer selbst zahlen zu müssen. Werde den Arzt aber sicherheitshalber nochmal fragen.


  Werbung
  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   sternenklar
Status:
schrieb am 13.06.2010 08:36
Hallo Philja in diesem Fall würde ich auf die Blastos verzichten, wenn möglich und die Embryonen viel früher einfrieren lassen, bevor sie das Blastostadium erreicht haben oder ist das jetzt schon zu spät bei euch?

Ich drücke dir die Daumen für eine richtige Entscheidung sehr schwierig. Vielleicht geht es dir nächste Woche etwas besser und der Transfer kann statt finden


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 13.06.2010 09:46
Hallo
bei meiner 1. ICSI hatte ich auch eine ziemliche ÜS (12cm Eierstöcke, Wasser im Bauch, Atemnot, Blutbildveränderungen etc.)
Als es mir zum verschobenen TF etwas besser ging, wollte ich ihn unbedingt.
So im Nachhinein und um vieles schlauer hätte ich es damals sein lassen sollen. Mein Körper war auch Wochen danach noch dermaßen aus dem Tritt, dass er wohl gar keinen Sinn für eine Schwangerschaft hatte, weil alles auf "Überleben" ausgerichtet war. Mein Hashi hat einen Schub getan, mein Blutzucker war noch wochenlang entgleist, der HK noch wochenlang erhöht etc....
Ich würde es NIE NIE wieder tun.

Wie viel kostet eine Kryo bei Euch? Hast Du da genau nachgefragt? Bei 13 befruchteten hätten sich die Einfrierkosten doch rentiert. Wir haben schon wegen 2 und 3 Eizellen die Kosten übernommen!

LG Nozilla


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
avatar    Stolbist
Status:
schrieb am 13.06.2010 10:50
Hallo Pilija,

Kryo-Zyclus sowie die EInfrierungskosten muss man in der Tat selbst bezahlen. Wenn man ein regelmässigen Zyclus hat und keine Medis zur Follikelreifung braucht, kommt man im Kryo-Zyclus mit maximal 2.Mal US und Blutabnahme+Auslösespritze für besseren Timinig+unterstützend Progesteron nach dem TF mit 300 Euro hin. Die Kryokonservierung selbst für 6 Monate kostet bei uns 150 Euro, unabhängig von Anzahl der Eizellen.........


Natürlich kann der Doc. beim 1.Versuch nicht wissen, wie die Frau reagiert, ob eventeull die Frau zur Überstimmu neigt.....Dennoch hätte Eurer Doc. Euch besser beraten können und erklärt, dass Kryo-Zyclus in Vergleich zu IVF viel entspannter und konstengüsntiger läuft! Und es gibt einige Frauen, die explizit mit Kryo schwanger werden, weil nähmlich im Kryo-Zyclus das Scheidenmileu sich am ehesten den natürlichen Zyclus gleicht! Wenn Kryos aufwachen, hat man gleiche Chance schwanger zu werden!, aber das ist halt so, dass bei Kryos bis zu 50% nicht-Auftauen-Rate leider normal ist........


ICh wünsche Dir viel Glück und drücke die Daumen, dass Deine Eierstöcke sich zumind. bis 4cm geschrumpft sind und Deine Blutwerte ok sind und Wasser im Bauch verschwinden, erst dann kann man TF eventuell wagen......


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   Birgit1984
Status:
schrieb am 13.06.2010 11:33
Hallo,

tut mir leid wie es gelaufen ist. Versteh euren Arzt auch nicht, dass er euch da nicht besser aufgeklärt hat und ihr 13 eizellen verworfen habt.
Bei uns kostet eine Kyro 600 euro und je halbes jahr kommen 123 euro dazu. Aber in dem Preis ist das erste mal TF incl.

Und jetzt noch etwas was dir viell. ein wenig hoffnung gibt. Meine Eierstöcke (zumindest der linke, rechts weiss ich nicht) hatte bei TF noch 7,5 cm und ich hatte auch noch ein bischen Wasser im Bauch und ich habe meine Blastos trotzdem zurück bekommen.

Hab bisher ( bin bei TF + 4) auch noch keine Beschwerden (kann positiv oder neg. sein)

Viel Glück


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   philja1
Status:
schrieb am 13.06.2010 13:17
Hallo ihr Liebenwinkewinke

vielen vielen dank für eure antworten!!!!!!!!!!Sonne
ja ihr habt recht im nach hinein würde ich in die PX nicht wieder gehen....am anfang schien alles gut und schon beim zweiten treffen hab ich gedacht mhhmm der doc erzählt aber nicht viel und fragt gar nicht ob wir irgendwelche fragen haben, da dachte ich noch ach es ist ja noch früh genug das wird er uns sicher noch genau erklären.....nix da den doc habe ich erst wieder gesehen als es dann auch los ging Ich bin sehr sauer
also blieb mir nichts übrig meine infos von hier zu bekommensehr treurig
wegen der ganzen "zusatz leistungen" da hab ich erst mitten in der stimmu (und die war sehr kurz) irgendwelche zettel bekommen OHNE erklährung nur mit dem komentar wenn ich davon was will soll ich unterschreiben!!!!!!!!! bei dem kryo zettel handelt es sich um den vertrag dort standen auch die preise drin Kryo+lagerung 6 monate 696,24€ , transfer: medis ca 430€ , blutuntersuchung+ultraschall 150€, auftauen, ivf-kultur, embryotransfer 500€!!!! ich dachte nur WAS ist das so teuer? das sind ja dann für die erste kryo +-1750€!!!Ich hab ne Frage wir haben bis jetzt ohne blasto 1050 € bezahlt von der IVF...und viel wird da nicht mehr kommen.
früher wollte ich immer kryo machen aber nach den preisen...mein mann und ich entschlossen uns die erste iVF KOMPLETT ohne extras zu machen und wenn es nicht gefruchtet hat bei der 2. mit extras wie kryo....und die Blasto haben die uns aufgeschwätzt an der PU (der biologe kam rein und sagte Bei UNS ist die SSrate Viel höher mit Blastos als ohne, ich sagte ja da giebts unterschiedliche meinungen wie schnell zurück zu mama und statistiken die keine signifikante höhere rate anzeigen, der biologe nur bei UNS ist es besser blastos zu machen und gerade bei den vielen eizellen-dreht sich um und geht) ich in meinem von narkose berauschtem kopf na dann machen wir es halt...und jetzt hab ich den salat....ich weiss nicht genau wieviele eizellen die wann verworfen haben es haben sich 13 befruchten lassen und ich nehme dann an das die nur 2 weiterkultiviert haben lassen und den rest halt nicht...hat mir keiner so richtig gesagt...macht ja auch irgendwie jede PX ein bischen anders...
aaaaaaahhhhh mir geht es ganz gut bis auf den ultraschall von gestern habe ich keine probleme ich will meine kleinen zurücksehr treurig
naja mal sehen was der doc morgen so sagt (oder auch nicht)

danke fürs zuhören mädels


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   Rica06
schrieb am 13.06.2010 14:55
Denke, du hast schon ganz gute Chancen auf den Transfer, vor allem wenn es dir selbst recht gut geht. Bei mir war der Eierstock (es ist nur einer aktiv) 15 cm, als beschlossen wurde den Transfer zu verschieben. Vielleicht ist es bei dir ja doch etwas milder. Bei meiner vorherigen ICSI war es auch grenzwertig, aber da entschied der Arzt auf Transfer. Wünsche dir jedenfalls viel Glück, dass es klappt!


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   philja1
Status:
schrieb am 13.06.2010 16:40
@rica, vielen dank für deine antwort!
ja hoffe auch das es klappt würd ich mich nicht gut fühlen wäre das doch nochmal was anderes...
ich merke heute meinen linken eierstock fast gar nicht mehr (den rechten hab ich noch nie gemerkt)
mal schaun was morgen dabei raus kommt....wann hast du deinen kryo transfer jetzt noch im juni?
lg


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   Rica06
schrieb am 13.06.2010 16:57
Gehe morgen zum 1. Ultraschall und Bluttest in diesem Zyklus. Sobald ein Eisprung festgestellt wird, wird aufgetaut. Wollte den Kryotransfer gleich im nächsten Zyklus machen und nicht noch länger warten. Die ganze Warterei und Geduldsprobe während der Kiwu-Behandlung macht einen ja sowieso schon halb verrückt...


  Re: überstimu..transfer in gefahr!!!!!!!!!
no avatar
   philja1
Status:
schrieb am 13.06.2010 22:08
na dann wünsch ich dir viel glück für morgen das alles wieder supi aussieht beim US!!! ja da warten ist soooooo anstrengend habs auch satt dann hoffen wir mal das wir nur noch diese WS "warten" müssen und uns danach nur noch freuen können zwinker)) lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021