Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  nur eine befruchtete Eizelle
no avatar
  Einsame EZ
schrieb am 29.07.2010 15:23
Hallo ihr lieben,
ich bin ein wenig verzweifelt. Gestern war die Punktion unseres ersten IVF Zyklus. Insgesamt konnten 11 EZ entnommen werden doch davon wurde nur eine befruchtet. Hat jemand ähnlich Erfahrungen gemacht? Finde das ganze ziemlich deprimierend. Klar ist eine besser als keine, aber die Chancen dass es jetzt klappt sind wohl doch sehr gering. Was können wir beim nächsten Mal anders machen? Aufgeben kommt momentan nicht in Frage.


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
no avatar
  alberta
schrieb am 29.07.2010 20:44
Hallo alle zusammen,

und vielen Dank für die nette, ausführliche Begrüßung!

Ich habe schon öfter auf der Seite und im Forum gestöbert, allerdings melde ich mich heute erst an und habe auch noch gar kein richtiges Anliegen.
Bei uns steht bald die erste ICSI an und ich versuche eine gute Balance zwischen "zu viel" und "zu wenig" informieren zu finden. Manche Seiten im Netz machen mir eher Angst, aber hier habe ich mich bisher ganz gut aufgehoben gefühlt.

Naja, ich schaue mal wieder rein, soviel für heute zum "Einstand",

alberta


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
avatar  Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 30.07.2010 14:09
@Einsame EZ

Eine schlechte Befruchtungsrate bei einer IVF kommt immer mal wieder vor...uns ist es auch so gegangen...aber noch bissl schlimmer...wir hatten eine komplette Nullbefruchtung.
Erstmal viel Glück für diese Behandlung, aber sollte es auf eine nochmalige Stimulation hinauslaufen, dann wäre es ratsam gleich eine ICSI machen zu lassen...aufgrund der schlechten Befruchtungsrate sollte auch die Krankenkasse keine Probleme machen. Die Befruchtungsraten bei ICSI sind in so einem Fall deutlich besser als bei einer nochmaligen IVF.

Alles Gute!!!


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
no avatar
  Wiki
schrieb am 30.07.2010 23:35
Hallo!

Weiß garnicht wie ich anfangen soll. Bei uns steht eine künstliche Befruchtung im Raum per ICSI und vorher soll eine TESE laufen. Mir sagen diese Bezeichnungen alle selber noch nicht viel, die Ärzte haben es und gegenüber mal kurz angesprochen.
Mein Mann hat einen trockenen Samenerguss und wir haben schon etliche Medikamente ausprobiert die dies ändern sollen um unseren Kinderwunsch auf natürlichem Wege zu erfüllen, es klappt aber nicht. Nun sollen die Samen aus dem Hoden entnommen werden und dann soll eine künstliche Befruchtung stattfinden. Ich selber habe in ein paar Wochen einen Termin im Kinderwunschzentrum in Münster zur Untersuchung.
Habe aber jetzt schon so viele Fragen zu dem Thema und würde mich gerne mit Leuten austauschen denen es genauso geht wie uns. Frage mich z.b. wie ich mir den ganzen Ablauf vorstellen soll? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht wieviele Versuche man braucht? Wie teuer ist so etwas? Ist es sehr belastend für die psyche? War oder ist noch jemand von euch in Münster in Behandlung und habt ihr dort gute Erfahrungen gemacht?
Wäre schön wenn ich hier einige Leute finden würde mit denen ich mich austauschen kann!

Wiki


  Werbung
  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
avatar  Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 31.07.2010 09:13
Hallo Wiki,
zur Beantwortung Deiner Fragen kann ich Dir zuerst einmal die Suchfunktion im Forum, dann natürlich den tollen Theorieteil und das Wiki empfehlen...wenn dann noch konkrete Fragen auftauchen (das wird ziemlich sicher der Fall sein...) dann mach doch einen eigenen Treat auf....der wird dann eher beantwortet als hier im Willkommenstreat!!!

Also herzlich willkommen und alles Gute für die KiWu-Behandlung!!!


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
avatar  Iwa
Status:
schrieb am 08.08.2010 23:58
Hallo und danke,

so begrüßt fühlt man sich gleich gut aufgehoben.

Kurz zu mir:
Mein Kinderwunsch besteht schon sehr lange, und es sind leider auch schon 3 Beziehungen gescheitert, weil der Wunsch sehr stark ist.
Ich werde nach dem Urlaub meiner Frauenärztin (Ende des Monats) die genauen Diagnose erhalten (die Werte der BU ect.), weiß aber zumindest schon, dass ich PCO Patientin bin und zuviele männliche Hormone habe.
Mein Ex ist dieses Jahr schon Vater geworden, obwohl er mit mir kein Kind wollte und meine kleine Schwester (7 Jahre jünger) kriegt ihren Sohn im November.
Von allen Menschen muss ich mir anhören, dass sich ja Zeit habe und dass ja alles nicht so schlimm sein kann, aber ich merke, wie sehr mich das belastet und mitnimmt und wie sehr ich mir einen kleinen Zwerg wünsche.
Meine aktuelle Beziehung leidet auch schon ein wenig darunter, aber ich hab ja zum Glück endlich den Mut gefunden, darüber zu sprechen und mich zu informieren und zu recherchieren...
Ich fange mit dem nächsten Zyklus an, Agnus castus AL zu nehmen, und werde auch wieder Folio forte einnehmen.
Ich hoffe im November vielleicht schon das Glück zu haben, dass stimuliert wird, meine Gyn meinte zwar, man könnte ruhig noch ein wenig warten, aber ich hab das Gefühl, ich warte schon so lange.
Ich hoffe hier Infos zu finden, Mut zu schöpfen und mich austauschen zu können.


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
no avatar
  Blümchen123
schrieb am 11.08.2010 08:28
Hallo Zusammen,

mein Mann und ich versuchen schon seit 3 Jahren ein Baby zu bekommen.

Da es auf natürlichem Wege nicht geklappt hat, haben wir 4 Inseminationen gemacht.

Leider hat es auch dabei nicht geklappt.Mein FA meinte der grund dafür liegt daran, dass die Eizelle zwar befruchtet wird, aber sich nicht Einnistet.
Nun musste ich drei Monate Pause einlegen, um meinen Körper von den ganzen Hormon Medikamenten und eingriffen zu erholen.Mein FA sagt der nächste Schritt ist die Künstliche Befruchtung.
Ich verstehe allerdings nicht, wenn es bei den Insemantionen zwar zur befruchtung kommt aber nicht zur Einnistung , wieso sollte sich die befruchtete Eiselle dann bei der Künstlichen Befruchtung Einnisten??? Im Internet liest man überall, dass bei Künstlichen Befruchtungen die Patientin nachdem die befruchteten Eizellen eingesetzt wurden Progesteron erhält, was die Einnistung unterstützt.Allerdings habe ich Progesteron auch schon bei meinen Inseminationen eingenommen.Daher verstehe ich wirklich nicht, was da der unterschied ist zur Künstlichen Befruchtung.Warum sollte sich da der Embryo Einnisten??
Zudem habe ich Angst vor den Eingriffen, ist es wirklich so schmerzhaft, wenn sie die Eizellen entnehmen ? Oder wenn die befruchteten Eizellen wieder eingesetzt werden?Und wie lange halten diese schmerzen an? Und stimmt es wirklich, das man sich dann 2 wochen Urlaub nehmen muss, und Bettruhe halten soll, da man sich nicht viel Bewegen darf, damit sich die Eizellen besser einnisten können?

Ich hoffe Ihr könnt mir da weiterhelfen.

Vielen Dank im Voraus.


  Re: nur eine befruchtete Eizelle
no avatar
  kittyblitz
Status:
schrieb am 11.08.2010 18:46
Hallo,

mir ging es gerade ähnlich - hatte auch 11 Follikel und nur zwei konnten befruchtet werden. War gestern sehr frustriert, heute war der Transfer und ich bin wieder zuversichtlich. KLar wäre eine größere Ausbeute besser, aber mehr als 2-3 lässt man ja eh nicht einsetzen. Und eine kann reichen!!

Also Kopf hoch! Ich versuche jetzt positiv zu denken und dann klappt es hoffentlich!

VG


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
no avatar
  maame
schrieb am 11.08.2010 19:25
hallo

ich habe eine fast sech jährige Tochter und versuche seit fast ein Jahr schwanger zu werden. Ich hatte die Spirale nach de Geburt meiner Tochter eingesetzt und danach ca. sechs Monat die Pille. Vor meine Schwangerschaft, war meine Tage sehr unregelmässig ca 3 bis 4 Monaten. Nachdem ich die Pille abgesezt hatte und meine Tage nicht kamen, hat mir mein FA meine Medikament verschreibt damit die Tage kommen konnte. Danach kam sie ca. 30- 36 Tage. Ich habe starke Haarwuchs am Kinn, Hals und stark steckende Rückenschmerzen, die ich vermute Regelschmerzen.

Meine Frage ist, könnte ich evtl. PCO?

LG maame


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 13.08.2010 08:47
Hallo ich bin neu hier.
Ich habe mal ein Frage an euch.

Wir wünschen uns noch ein Kind. Und ich hatte vor zwei wochen meine Periode und ich glaube wir hatten in dem Zeitraum wo ich meine Fruchtbaren Tage GV und ich weiß nun nicht ob es geklappt hat.
Mein Partner sagt immer zu mir ich so gereizt und immer die ständige müdigkeit und dann so flau im Magen und Kopfschmerzen und schwindelgefühle. Brust ziehen habe ich aber nicht. Und so unterleibst ziehen hatte ich auch ganz starke und sind jetzt seit zwei tagen weg. Und dann habe ich Hunger und mal wieder nicht. Und mein Partner raucht und ich rieche es noch intensiver wie vorher und es ist total ecklig. Und ich habe ein getränk was ich vorher total gern getrunken habe und gestern ist mir aufgefallen das es total blöd schmeckt. Bin auch leicht genervt. Von mir manchmal und auch von anderen.

Wir haben schon eine Tochter aber bei ihr habe ich es nicht gemerkt wo ich mit ihr Schwanger war. Da haber ich es erst gemerkt wo ich Drei wochen überfällig war und da war ich schon in der 7 Woche. Da hatte ich keine SS-Symtome groß. Nur zum ende hin mit Sodbrennen und Rückenschmerzen. Sonst nichts weiter. Bloß noch am Anfang Brust ziehen und eine Woche Heißhunger und das wars.

Was meint ihr ??

Ich finde ich sollte abwarten ob meine Periode in anderhalber woche kommt oder nicht und dann weiß ich ja mehr. Vielleicht ist es auch ein kleiner infekt. Man weiß ja nie.

LG Angie


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
avatar  Hasipuffer0204
Status:
schrieb am 13.08.2010 18:36
Zitat
Angie 84
Ich finde ich sollte abwarten ob meine Periode in anderhalber woche kommt oder nicht und dann weiß ich ja mehr. Vielleicht ist es auch ein kleiner infekt. Man weiß ja nie.
LG Angie

genau, man weiß nie und schon gar nicht hier im Forum...denn hellsehen können wir nicht und sichere frühe Schwangerschaftsanzeichen gibt es nicht. Du wirst ca. 14 Tage nach dem ES einen Schwangerschaftstest machen können...ist natürlich bissl schwieriger, wenn man den ES nicht genau kennt, darum geb ich Dir vollkommen recht!!! Einfach ein paar Tage noch abwarten und wenn Du eine Woche drüber bist, dann ist ein SST auch auf jeden Fall sicher.

Alles Gute


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
no avatar
  Marina 83
schrieb am 17.08.2010 08:52
Hay ihr lieben und dankeschön für die nette begrüßung....Liebe
Das is echt ein schönes forum, bin zwar hier ein neuling aber was unser tehma hier angeht bin ich leider doch kein neuling mehr..hmm
Es is aber echt heftig zu sehen wie viele leute probleme haben das denke ich mir auch immer wenn ich ins wartezimmer der KWK komme...
So dann werde ich jetzt mal ein bißchen mit euch quatschen grüne Punkte


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
no avatar
  sunnybunny
schrieb am 17.08.2010 10:00
Hallo,
hatte vor über einer Woche meinen Embrionentransfer,danach ziemlich starke Unterleibschmerzen wo mir die Ärztin beim Ultraschall aber sagte es sei ganz normal.
Ein paar Tage später waren die Schmerzen so ziemlich weg und nun 6 Tage vor dem Sst habe ich dieses komische Regelgefühl wie ich es immer einige Tage vor meiner Periode habe,ist das normal?Kann mir einer helfen und von eigenen Erfahrungen berichten:
Danke lg


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
no avatar
  muggelchen
schrieb am 22.08.2010 11:25
Auch von mir ein Dankeschön für eine so ausführliche Einführung in euer Forum.
Bin schon seit Januar angemeldet ,war aber mehr oder weniger eher stille Leserin.
Doch nun hoffe ich viele nette Leute kennenzulernen.

Befinde mich gerade mal wieder in einem MEGA Loch. Da der 27 ÜZ nun auch wieder ohne Erfolg zu Ende geht.
Wie es aussieht muss ich wohl den Weg der Insemination oder der In Vitro gehen.
Habe sonst so ziemlich alles durch.
Sei es Mönchspfeffer, Globuli`s, Dexamethason, Clomifen&Predalon, ACC Akut, Heparin, Utrogest usw....
Ich habe durch diese ganzen Medi`s zwar einen Bauch wie in meiner ersten Schwangerschaft bekommen- aber ohne Inhalt.Ich hab ne Frage

Ich habe die Hoffnung mich hier mit vielen Profis austauschen zu können.
Ich selbst bin 32 Jahre alt und Mama einer 4 jährigen Tochter.
Juni 2008 Eileiterschwangerschaft mit Verlust des rechten Eileiters, Dezember 2008 Zwillingsschwangerschaft
14 Woche still geboren. Seit dem durchlaufe ich einen Ärzte Marathon und die Verunsicherung steigt............


  Re: Bin ich hier richtig? Willkommen !!
no avatar
  Barney
schrieb am 25.08.2010 16:14
Moin!

Na,dann schreib ich hier doch auch einfach mal rein. Also,erstmal zu mir.

Ich bin Andy,29 Jahre alt, seit knapp 2 Wochen verheiratet und seit 5 jahren mit meiner partnerin zusammen.
Wir versuchen schon seit fast 3 jahren ein kind zu zeugen,leider bisher ohne erfolg. Es liegt höchstwahrscheinlich an mir,da ich als Kind einen hodenhochstand hatte und als 21 jähriger eine hodentorsion.
Hab letztes Jahr mein Sperma testen lassen und da wurde festgestellt,das diese verlangsamt sind. Es wurde mir geraten,das rauchen aufzugeben. Jedoch schaffe ich das nicht. Desweiteren wurde mir nahegelegt eine künstliche in betracht zu ziehen. Das ist aber schwierig,da ich noch Soldat bin und so gut wie nichts an kosten wieder bekommen würde.

Meine Frau ist 27 und bei ihr ist wohl alles in ordnung. Und sie meint,das sie noch zu jung sei,um was künstliches zu versuchen.

So,das wars dann erstma. Nun kennt ihr mich und ich werde mich hier jetzt mal ein bisschen umschauen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019