Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Sind das Anzeichen einer Überstimu?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.12.2009 17:37
Hallo ihr Lieben,

letzten Dienstag hatte ich PU und am Freitag Transfer. Bisher merkte ich nichts, nur seit gestern zwickt mich mein Bauch. Es sind aber keine Schmerzen an den Eierstöcken sondern eher in der Mitte und um den Nabel rum. Es fühlt sich an als hätte ich ganz schlimme Verstopfungen und wenn ich tief einatme sticht es im Bauch. Gestern Nacht bin ich aufgewacht weil ich mich auf den Bauch auch gedreht hatte. Es war ziemlich unangenehm. Ist das eine Überstimu? PU ist schon 7 Tage her... Fieber


  Re: Sind das Anzeichen einer Überstimu?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.12.2009 18:14
Hallo

mir wurde gesagt, dass die späte ÜS ab TF+10 anfängt.
Bekommst du noch gut Luft, wenn du flach oder auf der Seite liegst?
Vielleicht sind es wirklich nur Blähungen, dagegen hilft Lefax o.ä.
Aber lieber einmal zu viel als zu wenig nachschauen lassen!

LG Nozilla


  Re: Sind das Anzeichen einer Überstimu?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.12.2009 18:19
Danke dir Nozilla. Wenn ich seitlich liege, kommt es mir so vor, als ob alle inneren Organe der Schwerkraft folgen und wegrutschen. Ist ziemlich unangenehm. Luft bekomme ich gut. Nur wenn ich mich anstrengen muss, beim Treppen steigen oder so, komme ich leichter außer Atem. Wie gesagt wenn ich tief Luft hole sticht es, sonst nicht.

Sterni


  Re: Sind das Anzeichen einer Überstimu?
avatar    Babe81
Status:
schrieb am 01.12.2009 18:22
Ja Sterni,................schwer zu sagen! Eine ÜS erkennt man oft daran, dass der Bauch ganz doll aufgebläht ist u. die Eierstöcke schmerzen! Fieber u. Übelkeit kann auch dazu kommen!
Du musst auf jeden Fall darauf achten, dass du ganz viel trinkst, ja! Ja Das ist mega wichtig! Mind. 3 Liter pro Tag!

Vielleicht ist es auch dein Darm? Ich hatte auch immer Verstopfungen in der WS! Kann vorkommen! Mir hat der Kaffee am Morgen immer geholfen, oder auch Fenchel-Kümmel Tee!
Wenn´s nicht besser wird, u. du dich sehr unwohl fühlst, kannst du ja doch mal in deine Klinik fahren oder anrufen!

Viel Glück

LG Babe81


  Werbung
  Re: Sind das Anzeichen einer Überstimu?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.12.2009 18:22
Hallo
bei mir war das so, dass ich im Liegen einatmen wollte und die Lunge konnte sich nicht ausbreiten, ich habe nach Luft gejapst. Es war echt schrecklich.
Diesen Druck und Stechen um den Nabel herum hatte ich bei der 2. ICSI ohne ÜS auch. Wie gesagt, ohne Lefax im Haus gibt es bei mir keine ICSI mehr zwinker

LG Nozilla


  Re: Sind das Anzeichen einer Überstimu?
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 01.12.2009 18:25
@Nozilla: Hmmm, Lefax haben wir auch noch da glaube ich. Ich probiers mal.

@Babe: schlecht ist mir auch teilweise.

Danke euch!


  Re: Sind das Anzeichen einer Überstimu?
no avatar
   lilly81
schrieb am 01.12.2009 18:55
Hallo Sterni!

War im Oktober 14 Tage stationär wegen eines Überstimulationssyndroms. Angefangen hat´s bei mir damit, dass sich der Bauch mit Wasser gefüllt hat und ich dolle Bauch- und Rückenschmerzen bekommen habe. Konnte am Tag nach der Punktion meine Hose nicht mehr zumachen. Die Rückenschmerzen kommen wohl von der Vergrößerung der Eierstöcke. Dann konnte ich nichts mehr essen, mir war speiübel und schließlich habe ich Atemnot bekommen, habe im Liegen keine Luft mehr bekommen und konnnte nicht mehr seitlich liegen...

Geh doch vorsichtshalber mal zum Ultraschall. Ich war damals auch erst unsicher, bin dann aber in die Ambulanz einer Frauenklinik gegangen und hab´s abklären lassen.

Alles Gute!


LG, Lilly


  Re: Sind das Anzeichen einer Überstimu?
no avatar
   Hoffnung339
schrieb am 01.12.2009 19:34
Hallo Sterni,
ich hatte auch am Dienstag PU und Freitag Transfer - bei mir ist eine Minni ÜS wahrscheinlich da wg. leichten Schmerzen an Eierstöcken...
ansonsten habe ich auch seit gestern ein "dumpfes Gefühl im Bauch" und der Bauchnabel spannt.... leichte Übelkeit (kommt aber von Utrogest und Prolution Depot + Nachspritzen Choragon). Wenn Du nicht kurzatmig bist und keine Schmerzen hast, und normal essen kannst sind das ganz normale Anzeichen...
eine ÜS kann aber jetzt schon - also 1 Woche nach Auslösen da sein!


Vielleicht wollen wir uns die nächsten Tage ein bisserl aufbauen und austauschen? Ist es Deine 1. BEhandlung?


  Re: Sind das Anzeichen einer Überstimu?
no avatar
   *Jane*
schrieb am 01.12.2009 21:21
Beobachten solltest du es natürlich, aber das klingt erst mal nicht bedenklich. Das kann von den Eierstöcken kommen, aber sehr wahrscheinlich auch - wie Nozilla schon vermutet hat - vom Darm. Dieser wird durch die großen Mengen Progesteron träge und das macht sich bemerkbar.

Viel trinken ist auf jeden Fall gut, sowohl bei einer Überstimu als auch einem trägen Darm.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021