Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Nidationsblutung
no avatar
   tiffy80
schrieb am 01.12.2009 09:55
Hallo Ihr Lieben,

lese hier ständig von leichten Blutungen um den 8.-10 TF Tag. Bin jetzt an Tag TF+13 nach ICSI und merke nicht viel. Nur ein leichtes Ziehen in der Brust unter dem Utrogest.
Wie häufig sind sogenannte Einnistungsblutungen? Sagen Blutungen zu diesem Zeitraum irgendetwas über die Erfolgswahrscheinlichkeit der Behandlung aus?
Vielen Dank für Eure Antworten!
LG, Tiffy


  Re: Nidationsblutung
avatar    leocat78
Status:
schrieb am 01.12.2009 11:04
Also ich habe keinen Tropfen Blut bei mir bemerkt - aber eingenistet hat sich der Krümel (oder die? man weiß es (noch) nicht...) dennoch.


  Re: Nidationsblutung
no avatar
   Whity
schrieb am 01.12.2009 15:00
Hi tiffy,
das ist sehr unterschiedlich. Eine Einnistungsblutung hat nicht jeder und sagt auch nichts zum Erfolg. Und was die Anzeichen angeht smile : Letztlich kann man da gar nichts sagen. Auf meinen Post von neulich hat jemand schön geschrieben: Solange kein Blut in Sicht ist, ist nichts verloren. Und selbst dann kann theoretisch trotzdem was geklappt haben. Egal welche Anzeichen: Sicherheit bringt nur der Bluttest. Aber ich mach mich auch immer ganz verrückt und deute echt jedes minibisschen...
Halt durch und viel Glück!!!


  Re: Nidationsblutung
no avatar
   Quinki
schrieb am 01.12.2009 17:28
Einnistungsblutung sind wohl recht selten, also keinesfalls ein Muß, und die meisten haben keine. Also, die Tatsache, keine gehabt zu haben, sagt gar nichts über den Ausgang des Versuches.
Ich hatte im letzten Versuch, in dem ich endlich schwanger wurde bei PU+11 eine kurze Schmierblutung, die die Ärzte als Einnistungsblutung gedeutet haben - allerdings erst im Nachhinein.... also sicher ist da wohl gar nichts.

Alles Liebe und ganz viel Glück
quinki
Blume


  Werbung
  Re: Nidationsblutung
no avatar
   *Jane*
schrieb am 01.12.2009 21:30
Ich kenne keine Statistiken, aber die meisten Schwangerschaften beginnen vermutlich ohne Blutungen. Ob das übrigens immer Einnistungsblutungen sind, würde ich anzweifeln. Möglicherweise hängen sie mit der Schwangerschaft zusammen, sind aber z. B. hormonell bedingt. Der Begriff Einnistungsblutung bezieht sich ja direkt darauf, dass der Embryo die Schleimhaut bei der Einnistung verletzt und das nach außen sichtbar wird.

Also: Du kannst auch ohne Blutungen und "Anzeichen" schwanger sein.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv





Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021