Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Gebärmutterspiegelung
no avatar
  Sandragr
schrieb am 29.11.2009 18:06
Hallo Zusammen,

so langsam nähert sich wieder meine nächste ICSI und ich habe trotz mehrfacher erfolgloser ICSI´s immer noch Hoffnung.
Jetzt aber mal eine ganz dumme Frage:
Bevor meine nächste ICSI beginnt, ist im Vormonat eine Gebärmutterspiegelung angedacht. Habe gehört, dass sich diese Spiegelung auch nochmal positiv auf die Einnistung bzw. auf das Wachstum der GMS auswirken kann.
Da ich aber ein kleiner Angsthase bis, wollte ich mal nachfragen, ob die Spiegelung unter Narkose gemacht wird und wenn ja, ob man gleich dananch wieder heimgehen kann.
Auch wäre für mich mit der Planung interessant, ob die Gebärmutterspiegelung an einem bestimmten Zyklustag gemacht werden muss, oder ob es egal ist an welchem Tag.
Danke schon mal im voraus für die AntwortenLiebe

Liebe Grüße

Sandra


  Re: Gebärmutterspiegelung
no avatar
  Hanna8
Status:
schrieb am 29.11.2009 18:20
Hallo, also in meiner Klinik ist der Zyklustag egal. Dort war ich eine Nacht da und konnte dann nach Hause. Wird bei Dir nur eine Gebärmutterspiegelung gemacht oder eine Bauchspiegelung? Ich würde nicht nur eine Gebärmutterspiegelung machen lassen, da bei einer Bauchspiegelung auch der Bauchraum abgeguckt wird - gerade wegen Verwachsungen. Das ganze passiert natürlich unter einer Vollnarkose. Ob sich die OP positiv auf die Einistung auswirkt, weiss ich nicht. Wenn Du schon einige Versuche hinter Dir hast, warum wurde die OP nicht schon längst gemacht?

Ich wünsche Dir viel Glück für die OP und natürlich für den Versuch.

LG Hanna


  Re: Gebärmutterspiegelung
avatar  Floydine
Status:
schrieb am 29.11.2009 18:21
Hallo Sandragr,
die GMS wird in Narkose gemacht., aber ambulant, sprich du kannst am selbenTag noch heimgehen... Ist auch wirklich kein schlimmer Eingriff....Üblicherweise wird sie in der 1. Zyklushälfte gemacht, wenn die Mens vorbei ist, du also blutungsfrei bist, da die Sicht dann wohl besser ist..
LG,
Floy


  Re: Gebärmutterspiegelung
avatar  beau
schrieb am 29.11.2009 18:36
Hallo Sandragr,
die Gebärmutterspiegelung ist ein relativ harmloser Eingriff und läuft ähnlich ab wie bei einer Punktion ... Vollnarkose, 15 min schlummern, aufwachen und noch ca. 1 Std. im Bett ausruhen. Ich konnte dann anschließend gleich nach Hause.
Mein Doc macht die Gebärmutterspiegelung kurz vor dem Einsprung, um so zu vermeiden, dass bei dem Eingriff die evtl. befruchteten Eizellen mit entfernt werden. Dass sich die Spiegelung angeblich positiv auf die Einnistung auswirkt, habe ich nocht nicht gehört ... meine Versuche waren nach der Spiegelung trotzdem negativ.
Du brauchst defintiv keine Angst vor dem Eingriff haben,
wünsche dir alles Gute und viel Erfolg,
lg und schönen Restsonntag,
beau


  Werbung
  Re: Gebärmutterspiegelung
no avatar
  schnecke1976
Status:
schrieb am 29.11.2009 18:46
Hallo Sandra!

Ich hatte am Freitag eine Bauch-u.Gebärmutterspiegelung mit Darstellung der Eileiter. War für den 10.Zyklustag abgesetzt.
Ich war ambulant da. Mußte morgens um 7Uhr da sein und konnte am Nachmittag um 17Uhr nach Hause, da alles in Ordnug war.

Habe dafür eine Vollnarkose bekommen. Hat eine gute Std. gedauert.

War gestern noch ziemlich platt. Bauch zwickt heute noch etwas, aber ansonsten bin ich wieder munter.
Soll mich noch etwas schonen (nicht schwer heben,....)und bin eine Woche krank geschrieben.

Bei mir wurde es im Rahmen der Basisdiagnostik gemacht. Stehen noch ganz am Anfang.
Ob es sich positiv auf die Gebärmutterschleimhaut auswirkt weiß ich nicht. Kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

Alles Gute für Dich!

Herzliche Grüße


  Re: Gebärmutterspiegelung
avatar  Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 29.11.2009 19:43
Liebe Sandra,

die Gebärmuterspiegelung sollte in der ersten Zyklushälfte erfolgen. Normalerweise ist sie mit einer kurzen Narkose verbunden (ähnlich wie bei einer Punktion, also nichts Schlimmes).

Es gibt tatsächlich studien, die zeigen, dass die Manipulation der Gebärmutterschleimhaut vor der IVF sogar Vorteile, auf jeden Fall keine Nachteile hat: [www.wunschkinder.net]

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Gebärmutterspiegelung
no avatar
  Yvonne1
Status:
schrieb am 30.11.2009 19:04
Liebe Sandra,

Die Gebärmutterspiegelung fand bei mir ambulant statt. Vom Zeitpunkt sollte es der 6.-10. Zyklustag sein.
War nicht schlimmer als eine Punktion. Wir haben im gleichen Zyklus noch mit unserer ICSI angefangen und ich bin jetzt wirklich schwanger. Aber ob das mit der GMS zusammenhängt oder einfach dieses Mal richtig gepaßt hat-keine Ahnung?

Alles Gute für dich, Yvonne


  Re: Gebärmutterspiegelung
avatar  ~Annika~
schrieb am 30.11.2009 19:07
Liebe Sandra,
ich hab die GMS auch gut werggesteckt Ja und ich finde es auch richtig vorher alles mögliche
an Diagnostik zu leisten um der Rumdoktorei aus dem Weg zu gehen Ja
Ich meine Daumen,
alles Liebe,
Annika




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019