Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Danke für eure lieben Worte...
avatar  iri
Status:
schrieb am 28.11.2009 09:40
und eure Empathie. Bussi

Dieses Hin und Her zwischen eigenen Spermien und Spendersamen hat mir von Anfang an nicht behagt.
Aber ja, ich hab mich gefreut, dass wir es nochmal mit den Spermien meines Mannes versuchen konnten. Es hätte ja klappen können.... *schiefgrins*

Allerdings fühle ich mich von der Praxis langsam ein wenig veräppelt. Immer mehr drängt sich mir der Verdacht auf, dass sie nach, ohne Frage, bewährten Methoden vorgehen und sich sehr, sehr schwer tun, auf abweichende Fälle einzugehen. Ich hab ne Frage
Die beiden ersten ICSIs fanden nicht dort statt, aber in den Protokollen war eindeutig zu lesen, dass die Embryonen morphologisch nicht "einwandfrei" waren. Sollte ich da als Arzt nicht ein wenig ins grübeln geraten und eventuell darüber nachdenken, wie ich die Chancen des Paares bei der DRITTEN und LETZTEN ICSI verbessern könnte? Eventuell doch nochmal Ursachenforschung betreiben, WARUM das so ist? Und nicht nur die Schilddrüse der Frau ordentlich einstellen und ansonsten auf Gott vertrauen?
Ich selbst vertraue auf Gott, aber ich finde, es ist langsam an der Zeit, dass mir mal einer den Plan verrrät, der hinter dem allen steht. Dann könnte ich entspannter dran gehen.
Übermorgen werde ich 36, das erschwert mir im Moment den gelassenen Umgang mit dem Thema ungemein. Und die Frage meines Mannes, ob er mir denn nicht "reichen" würde, hat mich auch etwas aus der Bahn geworfen. Irgendwie werden in den letzten sechs Jahren ständig meine Lebensentwürfe über den Haufen geworfen und so langsam geht mir die Phantasie aus, mir ständig Alternativen auszudenken...

Es kostet einfach soooo viel Kraft und obwohl ich zu meinem eigenen Erstaunen über einen großen Vorrat davon verfüge, geht sie mir langsam aus -- genauso wie der Optimismus.
Allerdings gibt es auch noch eine gehörige Portion Sturheit und die scheint irgendwie unerschöpflich.
Ich gebe nicht auf -- zumindest jetzt noch nicht!!!
Wir machen jetzt (Zwangs-)Pause und werden dann in 2010 weitermachen.... ich befürchte fast, mit einem neuen Lebensentwurf. LOL

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende von einer
noch einer leicht ratlosen aber immerhin schon wieder positiver eingestellten
iri


  Re: Danke für eure lieben Worte...
no avatar
  janina12
schrieb am 28.11.2009 10:03
Liebe Iri,

ich habe größten Respekt davor, dass Du Dich schon wieder ein wenig aufgerichtet hast nach dem gestrigen Ergebnis.
Ich schrieb Dir vor einigen Wochen - als es um die Punktion bei Dir ging - dass ich eventuell bald in einer ähnlichen Situation bin wie Du bezüglich homologem oder heterologem ICSI. Wir haben meine Chromosomen checken lassen (alles okay) und mein Mann hat jetzt das gleiche getan (Ergebnis steht noch aus). Wenn da irgend etwas nicht okay ist, lassen wir gar keine Tese machen (davor hat er auch große Angst) und "machen mit dem Spender weiter". Auch immunologisch habe ich mich untersuchen lassen, leichte Abweichungen von Normwerten liegen vor. Ich bin schon 39, daher hatte ich mich in der neuen Kinderwunschklinik (Wechsel hat auch viel Kraft gekostet, Kryosperma mit einer Art "Milchkanne" umziehen und aufpassen, dass während der Fahrt kein Stickstoff ausläuft und dass alles ganz alleine mit einer Hand am Fahren mit der anderen die Milchkanne festhalten ....) gleich allen Diagnosemöglichkeiten gestellt. Ich wünschte manchmal, ich wäre noch mal 36 Jahre. Ich will Deine Sorge über das Alter jetzt nicht abtun, aber Du siehst, es gibt auch "ältere", die auf ein Kind hoffen und genauso hoffen, dass sich dieser Wunsch noch erfüllt. Vielleicht mildert sich Dein Druck dadurch etwas.
Ich wünsche Dir eine gute Zeit
Janina


  Re: Danke für eure lieben Worte...
no avatar
  finesse
Status:
schrieb am 28.11.2009 10:08
Liebe Iri,

erst einmal wünsche ich Dir viel Kraft für Deinen nächsten Versuch. Aber wie Du an mir siehst, gibt es hier auch einige, die noch um einiges älter sind wie Du (ich bin 40) und noch auf ein Kind hoffen. Gib nicht auf, Dein Alter ist noch absolut okay. Das mit der Lebensplanung kann ich verstehen - mir geht es seit 10 Jahren schon so. Man wartet und hofft doch immer wieder und stellt sein Leben doch irgendwie auf den Kinderwunsch ab. Ich persönlich habe mir noch vorgenommen, mir noch das nächste Jahr zu geben. Wenn es dann nicht funktioniert hat, kommt mein Plan B. Obwohl das nicht leicht sein wird.

Ich wünsche Dir alles Liebe und drück Dir die Daumen

LG
Finesse


  Re: Danke für eure lieben Worte...
avatar  Lizy
Status:
schrieb am 28.11.2009 10:11
  Werbung
  Re: Danke für eure lieben Worte...
no avatar
  Pacena73
schrieb am 28.11.2009 10:32
Liebe Iri,

ich kann Dich auch sehr gut verstehen:
Im Januar werde ich 37 und wieder geht ein Jahr zu Énde ohne das ich schwanger bin. Da drängen sich unweigerlich solche Fragen auf ob wir jemals ein Kind bekommen werden und was ist wenn nicht. Natürlich habe ich diesbgzl. Angst vor dem Älter werden aber genau die Frauen sehe ich dann mit Mut, die hier im Forum sind und bereits Ende 30 / Anfang 40 sind, die ebenfalls noch auf ein Kínd hoffen und es teilweise ja auch geschafft haben. Ich habe mir gesagt, dass ich vor 42 nicht aufgeben werde.
Trotzdem mache ich mich auch mit dem Gedanken vertraut, dass wir möglicherweise nie ein Kind bekommen werden - das nimmt dem ganzen die Panik. Wenn ich mich mit dem Worst Case vertraut mache, dann ist es nicht mehr so schwer wenn er denn eintritt - hoffe ich jedenfalls. Zumindest wird die Angst weniger und die Entspannung größer.
Die Lebensplanung in der KiWu-Zeit ist meiner Meinung nach das schwierigste Thema. Wir sind "erst" seit dreieinhalb Jahren dabei obwohl es gefühlte 10 sind aber trotzdem ist der Spagat zwischen Planung und tatsächlichem Leben sehr schwer. Ich versuche inzwischen den KiWu bei der Planung unseres Lebens ausser acht zu lassen, klappt leider nicht immer.
Aber wir haben bereits einen Plan Bsmile

Ich wünsche Dir alles Gute

Pacena


  Re: Danke für eure lieben Worte...
avatar  Schweden
schrieb am 28.11.2009 11:58
Liebe iri,

ich drücke Dich feste und es ist verdammt schwer ständig neue Pläne zu machen.

Hinzu kommt noch der Geburtstag bei dem dann noch wehmütiger wird.

Ich denke an Dich bzw. Euch.

knuddel knuddel knuddel

Schweden


  Re: Danke für eure lieben Worte...
no avatar
  Nellie74
Status:
schrieb am 28.11.2009 12:53
Liebe iri!
Deine Worte hätten von mir sein können!
Auch ich fühlte mich in der Praxis zwar gut betreut, aber auch ich fand, dass dort wenig "experimentiert" wurde. Zwar habe ich ständig neue Ideen gebracht auf die auch eingegangen wurde (was die Stimu anging) aber mit Allem was darüber hinausging war nichts zu machen. Aber die Frage ist immer: wo ist es besser? Habe die "perfekte" Praxis noch nicht gefunden, wenngleich ich da eine im Auge hätte, die aber aus entfernungstechnischen Gründen sowieso nie in Frage gekommen wäre.
Bei dir ist zu hoffen, dass es wirklich "nur" an den Spermien lag und du bei einer ICSI mit Spendersamen in Kürze den Volltreffer landest! Du warst ja schließlich schon einmal schwanger und eine FG kann durchaus mal vorkommen. Schauen wir mal, wie lange dein Dickkopf noch durchhält!
Meiner wäre ja auch unendlich gewesen, hätte mein Mann nicht irgendwann die Notbremse gezogen und meine "Lok" aufs Abstellgleis gelotst. Im Nachhinein bin ich ihm dankbar dafür denn nun muss ich KEINE NEUEN Pläne mehr machen, sondern LEBE ENDLICH!
Ich hoffe, dich in 3 Wochen gesund zu treffen und drück dich ganz fest, Nellie74


  Re: Danke für eure lieben Worte...
no avatar
  *Jane*
schrieb am 28.11.2009 14:08
Das hört sich schon besser an.

Unsere Embryonen sehen meist auch nicht schön aus, aber es ist schwierig, die Ursache dafür zu finden. Da mein Mann so gut wie keine Spermien hat, lag immer die Vermutung nahe, dass die Spermien bei uns die "Schuldigen" sind. Erst die H-ICSI hat gezeigt, dass anscheinend die Eizellen auch ein Problem darstellen, denn auch da war die Qualität der Embryonen nicht gut. Wir haben dann zum ersten Mal das Stimu-Medikament gewechselt und siehe da, die Qualität wurde besser.

Ich weiß nicht genau, ob ich meiner Ärztin einen Vorwurf machen sollte, weil sie nicht vorher mehr experimentiert hat - aber auch das Experimentieren kann daneben gehen. Ich habe bei ihr durchaus den Eindruck, dass sie meinen Fall individuell betrachtet und das genügt mir. Auch in diesem Bereich stößt die Medizin leider spürbar an Grenzen, was die Aufdeckung der Ursachen angeht. Man muss viel "Herumprobieren" und das kostet Kraft, Zeit und Geld.

Wenn die Embryonen morphologisch auffällig waren, gibt es wahrscheinlich nur die Möglichkeit, an der Stimulation etwas zu ändern (vor dem Hintergrund, dass nicht nur die Spermien, sondern auch die Eizellen das Problem sein könnten) und die Rahmenbedingungen (z. B. Schilddrüse) optimal zu halten.

LG Jane

  Signatur   **************
ICSI positiv (Dez. 2003)
8 x ICSI negativ und 4 x Kryo negativ (Juli 2005 bis April 2010)
1 x H-ICSI negativ (Dez. 2008), 1 x H-Kryo negativ (Feb. 2009)
Plan B (Okt. 2010) - positiv



  Re: Danke für eure lieben Worte...
no avatar
  coco7573
schrieb am 28.11.2009 14:12
Liebe iri,

deine Gedanken kenne ich noch zu gut. Auch ich hatte zum Schluß einige Zweifel an unserer Praxis.
Ich wäre auch gerne nach Tschechien gefahren um dort unser Glück zu probieren.
Du weißt ja, der Doc dort garantiert ja eine SchwangerschaftAchso!.
Aber nun ein Jahr nach unserem Abschied, sieht man vieles ganz anders.

Ich hoffe für euch, dass sich euer Wunsch 2010 erfüllen wird.
Freu mich schon, dich und die anderen Mädels zum Weihnachtsstammtisch wiederzusehen.

Liebe Grüße, Coco


  Re: Danke für eure lieben Worte...
no avatar
  Manulein
schrieb am 28.11.2009 18:32
Hallo liebes knuddel

es tut mir so leid das es nicht geklappt hat sehr treurig

Man fragt sich wirklich wer sich sowas ausdenkt Ich hab ne Frage einen immer wieder einen Knüppel zwischen die Beine wirft.
Es ist zum Mäuse melken Ich bin sehr sauer

Wenn es möglich wäre zu wissen ob der ganze Kampf sinn hat, man an sein Ziel kommt, würde es die Situation einfacher machen. Man könnte abschied nehmen oder warten bis man dran ist mit dem erfüllen seines Wunsches.
So stochert man im dunkel, nimmt vieles auf sich, vieleicht umsonst ?

Bei uns in der Praxis wird auch viel nach Schema F gemacht, man muss sich da schon selbst einbringen, klappt aber mittlerweile ganz gut.

Ich wünsch euch wirklich wirklich das es endlich klappt, es ist so traurig das ihr es noch nicht geschafft habt, immer wieder diese Rückschläge

Ich würde so gerne sagen, ihrgentwann sind auch wir dran liebe Iri, aber mittlerweile habe ich zweifel daran.
Das hält einen aber nicht davon ab weiter zu machen, einen Fuss vor den anderen zu setzen, denn noch kann ich auch nicht aufgeben.

Wir werden den weg gemeinsam weitergehn knuddel

Lass dich feste drücken

Bussi
Manu


  Re: Danke für eure lieben Worte...
avatar  Fröhlichkeit
schrieb am 28.11.2009 23:26
Ich höre gerne, dass der Blick wieder ein wenig nach vorne geht. Und das egal, was die Augen dort erblicken.
Ich drück dir und allen anderen hier ganz fest die Daumen, dass wir unseren inneren Frieden finden. Egal ob dass letztendlich mit Kind im Arm oder
einfach nur mit dem Gefühl: Ich habe das getan, was ich tun konnte, jetzt ist aber auch Zeit mein "neues" Leben zu beginnen.

Ich bin von beiden ja (wahrscheinlich) noch weit entfernt grins

Ich freu mich auf den Weihnachtsstammtisch! Das wird bestimmt ganz toll.

Dicker Bussi


  Re: Danke für eure lieben Worte...
avatar  beab
Status:
schrieb am 29.11.2009 09:12
Liebe IRI,

ich wünsche Dir viel Kraft und Zuversicht um das negativ zu verdauen, um Dich zu stärken für das Jahr 2010. knuddel

das dieses besser ausgeht.


LG beab




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019