Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Bin ganz neu .. und am Anfang
no avatar
  Lufthauch
schrieb am 27.11.2009 16:49
Hallo zusammen,

gerade hatte ich eines dieser Gespräche mit meinem Mann:

zum Hintergrund: seit Feb 08 habe ich die Pille abgesetzt, dann bis Sommer 09 einen super-unregelmäßigen Zyklus gehabt (teilweise bis 90 Tage - wie soll man da schwanger werden?!?!). Seit 4 Monaten habe ich einen schönen regelmäßigen Zyklus und dank Teststäbchen schlafen wir auch ganz gezielt (hört sich komisch an) an diesen Tagen. Im August waren ich bei meiner Frauenärztin, sie hatte empfohlen, dass mein Mann ein Spermiogramm macht. Hat er dann auch gemacht mit dem Ergebnis, dass nur 5-10%seiner kleinen Jungs beweglich/vital/aktiv waren (ein 2. Test hat das bestätig). Sein Urologe hat dann ein nicht ganz günstiges Vitaminpaket für 3 Monate verschrieben - am Montag hätte er eigentlich wieder hingemusst - aber die Arbeit kommt dazwischen und jetzt haben wir erst für Ende Januar (geschlagene 2 Monate) einen neuen Termin.

Eigentlich hatten mein Mann und ich uns darauf verständigt, dass wir bis Sommer uns auf natürlichem Wege eine Chance geben wollen (auch wenn ich selbst sehr skeptisch bin bei den Untersuchungsergebnissen).
Zwischendurch kommt dann bei mir aber Ungeduld auf, da ich aus dem Bekanntenkreis weiß, dass selbst eine künstliche Befr. nicht immer und wenn doch erst nach einiger Zeit von Erfolg gekrönt ist.

Der eigentliche Streitpunkt, der mich manchmal auch traurig macht, ist der dass mein Mann fest davon überzeugt ist, dass 5% nicht nichts sind (womit er theoretisch Recht hat) und er nach wie vor an den natürlichen Weg glaubt. Bei mir ist es eine Mischung aus: 5% im Vergleich zu 80% (Vitalität bei "gutem" Sperma) verdammt wenig sind, dann die zeitliche Komponente: ich bin 32, wenn wir im Sommer dann feststellen, natürlich geht es nicht, dann läuft die künstl. Befr. an - und das kann ja auch dauern.
Wir möchten gerne 2 Kinder haben.
... und irgendwie zieht mich das zwischenzeitlich ganz schön runter und macht mich traurig (schnief) - dabei kann ich eigentlich die Argumente meines Mannes (sofern ich nicht einen meiner emotionalen Momente habe), durchaus nachvollziehen. Ich habe aber irgendwie schon ein bißchen Angst.

Würd mich über Eure Rückmeldungen und Eure Erlebnisse/Erfahrungen freuen.

Grüße
Lufthauch

P.S.: Verwirrend kommt noch dazu, dass welche aus unserem Bekanntenkreis sagen: geht am besten schnellstmöglich zur Kinderwunschklinik, insbesondere deren Urologe hat gesagt: mit dem Spermium wird es (auch künstl.) nie klappen und jetzt sind sie schwanger. Alles also verwirrend, wenn frau sich nicht sicher ist.


  Re: Bin ganz neu .. und am Anfang
avatar  Lizy
Status:
schrieb am 27.11.2009 17:16
Hallo liebe Lufthauch,

am Anfang (und manchmal auch noch später) ist das alles sehr verwirrend. Natürlich ist die Möglichkeit, dass es spontan klappt nicht gleich Null. Ein Sechser im Lotto ist ja auch nicht sehr wahrscheinlich und trotzdem gewinnt immer mal wieder jemand den Jackpot. Ihr braucht ja nicht gleich einen ganzen Schein ausfüllen.

Im Theorieteil findet Ihr die Normwerte der WHO zum Vergleich:

[www.wunschkinder.net]

Ansonsten kann ich Euch nur raten, schon mal einen Termin in einer KiWu zu machen. Die Diagnostik nimmt unter Umständen ja auch noch etwas Zeit in Anspruch. Und die Auseinandersetzung mit dem ganzen Thema dauert einfach auch seine Zeit. Man muss das ja alles erst mal verarbeiten und gefühlsmäßig damit auf Reihe kommen. Weiterprobieren könnt Ihr ja "nebenher" trotzdem noch. Ist denn bei Dir sonst alles in Ordnung? Wurde ein Hormonstatus gemacht?


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.09 17:18 von Lizy.


  Re: Bin ganz neu .. und am Anfang
no avatar
  Nanni9
schrieb am 27.11.2009 17:20
Ja hallöchen,

also ich bin auch der Meinung, dass ihr keine weitere Zeit verschwenden solltet. Es dauert wahrscheinlich eh zwei Monate, bis du einen Termin im Kiwu Zentrum bekommst- abhängig vom Zentrum natürlich. AUßerdem wirst du dich im Nachhinein ärgern, dass du gewartet hast. Ging mir auch so. Es ist doch frustrierend jeden Monat zwei, drei Wochen auf den Eisprung zu warten und dann zwei WOchen auf das Ausbleiben der Mens. Mich hat das jeden Monat mehr runtergezogen, weil nichts ausblieb. Und dann schwangert es ständig im Umfeld, wo es sofort klappt.
Naja und das SG ist glaub ich echt nicht so gut.

Lg

Nanni


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.09 17:21 von Nanni9.


  Re: Bin ganz neu .. und am Anfang
no avatar
  sonnenschein74
Status:
schrieb am 27.11.2009 18:12
Hallo,

hier ist noch eine, die der Meinung ist, dass ihr mal in einer KiWu einen Termin machen solltet. Dieser Termin verpflichtet euch zu nichts. Ihr könnt also hinterher immer noch überlegen, ob ihr einfach so weiterprobieren wollt. In meiner KiWu z.B. gab es keine langen Wartezeiten auf den ersten Termin ... vielleicht müsst ihr daher nicht bis Ende Januar warten, bis ihr ein Spermiogramm machen könnt. Und ein weiterer positiver Effekt dieses Schrittes ist, dass ihr eine Meinung von einem Spezialisten für Kinderwunsch bekommt. Denn leider ist es so, dass sich nicht alle Urologen gut mit Spermiogrammen auskennen und mit den weiteren Chancen bzw. Behandungsoptionen erst recht nicht.


  Werbung
  Re: Bin ganz neu .. und am Anfang
no avatar
  Lufthauch
schrieb am 28.11.2009 06:54
Guten Morgen zusammen in aller Frühe,

danke für Eure Antworten. Das ist interessant, dass ihr mir auch empfehlt, schon mal einen Termin in der KiWu-Klinik zu machen.

Nach dem kurzen Streitgespräch gestern Nachmittag haben mein Mann und ich gestern abend noch mal darüber gesprochen (auch weil ich so traurig war) und wir haben wieder schmusig zueinander gefunden. knuddel

Er hat sogar vorgeschlagen, dass ich mich ja auch schon mal untersuchen lassen könnte.
Bislang habe ich bei mir noch keine Untersuchungen machen lassen. Hormonstatus müsste sicher geprüft werden; ist darüber hinaus noch etwas empfehlenswert bzw. sinnvoll? (meine Frauenärztin sprach im August von einem kleinen Eingriff wg. den Eileitern, aber ich kann mich nicht mehr genau erinnern, was sie damit meinte und wann es sinnvoll ist).

Liebe Grüße
Lufthauch


  Re: Bin ganz neu .. und am Anfang
avatar  Lizy
Status:
schrieb am 28.11.2009 10:30
Es ist schön, dass Ihr Euch wieder versöhnt habt. Das ist eben ein sehr emotionales Thema und das muss jeder für sich erstmal verarbeiten und dann muss man zusammen einen Weg finden. Immer und immer wieder.

Deine Ärztin meinte vermutlich eine Eileiterdurchlässigkeitsprüfung, bei mir wurde das damals zusammen mit einer Gebärmutterspiegelung und Bauchspiegelung in eins gemacht, von daher weiß ich nicht genau, ob das immer in Zusammenhang mit einer Gebärmutterspiegelung passiert (das wird meist unter Kurznarkose gemacht). Dabei wird eine blaue Flüssigkeit eingespült, um zu sehen, ob die Eileiter frei sind und die Flüssigkeit durchgeht. Auch das kann die Kinderwunschpraxis viel gezielter angehen. Fachärzte machen einfach Sinn. Du würdest mit einem Magengeschwür ja auch zum Internisten gehen und nicht Deinen Hausarzt "rumdoktern" lassen.

Es gibt Erfahrungen, die man nicht selbst machen muss - diese gehört dazu: Wir haben viel zu lange gewartet, ich war schon 36 als ich die Pille abgesetzt habe und 39 als wir den Weg in die Kinderwunschpraxis gefunden haben. Jetzt werde ich bald 42 und bin noch immer kinderlos und habe Angst vor dem endgültigen Abschied vom Kinderwunsch traurig - ich will Dir damit keine Angst machen und Du bist ja auch noch viel jünger. Nimm es als Chance, es besser zu machen Ja

Viel Glück!

achja und noch ein kleines PS: das grüne Fragezeichen ist für gezielte Fragen ans medizinische Team - die arbeiten alle ehrenamtlich und kostenlos und müssen sich dann nicht unnötig durch Threads lesen, wo eigentlich nur Erfahrungsberichte von anderen Userinnen gefragt sind zwinker


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.11.09 11:10 von Lizy.


  Re: Bin ganz neu .. und am Anfang
no avatar
  Lufthauch
schrieb am 28.11.2009 15:12
Hallo Lizy,

oh, das mit dem grünen Fragezeichen wusste ich gar nicht - ich habe mich auch schon gewundert, warum das immer bei mir auftaucht.

Ich werd am Montag erst mal bei meiner Frauenärztin anrufen, um einen Termin zu vereinbaren. Wahrscheinlich wird das frühestens Jan/Feb etwas. Aber das ist für mich okay - so kann ich mich schon mal ein bißchen mehr einlesen. Darüberhinaus will ich auch mal unser Bekannten-Paar ansprechen, ob die beiden so offen sind, um über Ihre Erfahrungen zu sprechen.

Lizy (schöner Name übrigens), Dir wünsche ich auch alles Gute ... und bevor ich jetzt noch eine Spruch a la "Alles wird gut" wünsche ich Dir und Deinem Göttergatten einfach ein schönes Wochenende.Blume

Lufthauch


  Re: Bin ganz neu .. und am Anfang
avatar  Lizy
Status:
schrieb am 28.11.2009 16:29
danke! Euch auch ein schönes WE




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019