Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Leukozyten im Ejakulat
avatar  Toska007
Status:
schrieb am 27.11.2009 16:40
Hallo,

wir haben heute das Ergebnis des 2. SGs meines Mannes bekommen und das ist leider viel schlechter als das (schon schlechte) davor!

Diesmal hat er keine a-Typen und nur 10% b (davor waren es 2% a und 36 % b). Die Gesamtmenge des Ejakulats liegt nur bei 0,5 ml, ausserdem wurde eine grosse Menge Leukozyten festgestellt (es wird allerdings keine genaue Anzahl genannt), der PH-Wert liegt bei 8,5% und nur 8% der Spermien hat eine normale Form.

Nachdem ich nun etwas rumgegoogelt habe glaube ich dass eine Infektion vorliegt.

Da wir erst am Montag mit dem Andrologen sprechen koennen wollte ich mal bei euch anfragen ob jemand hier schon aehnliche Probleme hatte. Wenn ja, wie wird das behandelt und wie sehen die Erfolgschancen einer Behandlung aus.

Lg Tosca


  Re: Leukozyten im Ejakulat
no avatar
  Thinka906
schrieb am 27.11.2009 17:44
Hallo Tosca,

ja, mit solchen eher bescheidenen Ergebnissen kennen wir uns aus. Wir hatten auch immer ein sehr schlechtes SG (Gesamtmenge Spermis so was zwiscehn 300.000 - 600.000, davon waren immer nur vereinzelte leicht beweglich traurig )
Bei meinem Mann ist auch eine sehr hohe Anzahl an Leukozyten nachweisbar und es liegt definitiv ein Infektion vor. Wir waren ebenfalls bei eineim Andrologen, der meinte, entweder es lässt sich mit Antibiotika behandeln und verbessert sich oder die Infektion ist chronisch und dann kann man nix machen.
Bei uns ist leider letzteres der Fall, sobald die Antibiotika weg sind, ist alles wiede beim alten. Wir müssen halt aus dem SG das beste machen.
Ich drücke euch die Daumen, dass es bei euch besser aussieht und der Androloge was drehen kann.

Falls es dir Mut macht (wenn nicht, überlies es einfach):wir hatten trotz megaschlechtem SG Erfolg, sogar mit dem schlechtesten, das wir jemals hatten. Also nicht aufgeben!

LG

Kristina


Dez 06 - Nov 07: 2x ICSI + 2x Kryo (negativ)
Feb 08: 3. ICSI (positiv)


  Re: Leukozyten im Ejakulat
avatar  Bunny28
Status:
schrieb am 27.11.2009 17:46
Hallo Toska,

wir hatten auch Leukospermie.

Allerdings wurde bei uns eine Entzündung festgestellt, hervorgerufen durch Ureaplasmen.
Das SG war ein OAT III

Das erste SG, bevor wir das festgestellt haben, war Azoospermie, gar nix, weder tod noch lebendig.

Wir haben dann AB-Kuren bekommen.

Es hat sich verbessert.
Wie es aktuell ist, weiß ich nicht.
Wir haben schon lange keines mehr machen lassen (Juni 09)

LG
Erdknubbel




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019