Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
avatar  Doing
Status:
schrieb am 27.11.2009 13:50
Hallo ihr lieben,
ich brauche mal euren Rat.Ich bin zwar hier nicht viel unterwegs gewesen, gehöre aber doch irgendwie zu den Kiwu'lern (sh. Profil).

Jetzt ist es so, dass ich ja in der 17. ssw angekommen bin, alles gut aussieht und ich zwar wegen Bevorstehendem Absetzen von Medikamenten
etwas nervös bin, aber ingesamt doch zuversichtlich.

Somit habe ich heute endlich mir ein Herz gefasst und meiner Chefin gesagt dass ich schwanger bin. Irgendwann muss ich ja, zumal ich Alleinkraft dort
bin und das schon Planung bedarf. (ich bin noch nicht lange in der Firma).

Ich habe schon mal in einem Gespräch rausgehört, dass sie wohl gerne Kinder hätte/gehabt hätte. Genaueres aber nicht.

Jetzt sag ich ihr das also heute und die Reaktion war erst ganz ruhig, eher überrascht, ich dachte sogar kurz ein kleines Lächeln auf ihren Lippen gesehen zu haben.
Dann fragte sie, wann es soweit ist, ich gab ihr Antwort und wollte grade ansetzen zu sagen dass sie sich keine Sorgen machen muss dass ich ausfalle oder so weil ich eigentlihc vorhabe weiterzuarbeiten, aber dazu kam es nicht.

Sie stand auf, hielt sich die Hände vors Gesicht, sagte "Entschuldigung" und lief weg. Und weinte wie ein Schloßhund traurig

Das hat mich total schockiert, so eine Reaktion habe ich nun wirklich nicht erwartet. Mit allem hab ich gerechnet, aber damit nicht.

Ich ging erstmal in mein Büro, dachte zwei Minuten nach und suchte sie dann, fand sie in nem dunklen Eck, weinend. Eine Kollegin bei ihr, die sie schon ewig kennt.
Ich sagte dass es mir leid tut wenn ich was falsches gesagt hab ...aber sie meinte nur es ist alles ok.
Später dann traf ich die Kollegin alleine und fragte sie hilfesuchend was ich denn nun machen soll. Die meinte das sei "immer so", sie würde sich später schon drüber freuen, aber sie scheint es schon länger zu versuchen oder dergleichen, naja, keine Ahnung.Genaues weiss sie auch nicht.

Dann musste sie zu einem Termin und ich nach Hause.

Jetzt gehts mir richtig mies. Ich kann ihr so gut nachfühlen wie's ihr geht, doch das weiss sie ja nicht.
Es tut mir so leid.

Wie kann ich ihr jetzt am Montag gegenübertreten, kann ich ihr irgendwas gutes tun ???? Habt ihr eine Idee, ihr könnt diese Situation vielleicht echt gut nachvollziehen.


Also ich bin wirklich ratlos und echt traurig und denke , hätt ichs ihr nur net gesagt aber ich musste doch mal und ich glaub bei der Reaktion ists recht egal wann ichs gesagt hätte .... ?

Oh manno traurig


Danke.
Doing


  Re: etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 27.11.2009 13:56
Uff........

Hm...

eine Minibox mit Schokos/Pralinchen, ein Kerzchen drauf, und eine Karte... für ein bißchen "Licht" in den ganz dunklen Momenten des Lebens, die Du auch lange und ausgiebig kennenlernen musstest...

Schließlich seid Ihr Leidensgenossen, was sie wahrscheinlich nicht weiß schweigen

Und ggf. eine Visitenkarte von einer guten Kiwuklinik? Deiner Klinik?

Puh.... sehr schwierig..... wenns so rausbricht, hört es sich nach einem schwierigen Fall an.....

winken von


  Re: etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
no avatar
  St_Pauli
Status:
schrieb am 27.11.2009 14:00
Hallo Doing,

oh, das hört sich an als hätte deine Chefin nicht nur erfolglose Versuche hinter sich, sondern die ein oder andere FG.

Es ist nicht deine Schuld, das mußt du dir vor Augen halten. Vielleicht verschonst du deine Chefin einfach mit Erzählungen über die ss, es sei denn, sie fragt nach. Mehr kannst du nicht machen für sie.


  Re: etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
avatar  leocat78
Status:
schrieb am 27.11.2009 14:09
Oh, das ist gaaaanz schwierig.

Wenn du auch so einen langen Weg hinter dir hast: Erzähl ihr doch davon. Du weißt ja selbst, wenn alle um einen herum spontan schwanger werden. Niemand außenstehendes kriegt doch mit, wie wir alle zu kämpfen hatten und haben. Wie alt ist sie denn, will heißen: ist es bei ihr noch nicht zu spät? Vielleicht kann sie von deinen Erfahrungen profitieren?

Ich hab meiner Chefin heute (sie wusste von der Behandlung und ich war beim entscheidenden Anruf auch im Büro) natürlich sofort gesagt, was los ist. Hätte sie an meinem Dauergrinsen ohnehin bemerkt. Sie hat mich ganz lieb in den Arm genommen. Hatte mich die ganze Zeit bei jedem neuen "Negativ" bzw schlimmer "Behandlungsabbruch" auch immer aufgebaut. Sie selbst hat 4 Kinder und nie Probleme gehabt. Aber sie konnte sich wohl trotzdem gut reinversetzen. Ich bin auch die einzige Angestellte und werde wohl schmerzlich fehlen (zumal sie selbst sehr krank ist und mehr als kürzer treten muss).


  Werbung
  Re: etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
avatar  Sabine2010
schrieb am 27.11.2009 14:19
Oje das ist schwer, aber was Greta sagt hätte ich wohl getan smile Vielleicht hat sie dann ein Ziel vor Augen und kann sich freunen mit dir????

Ein Versuch wäre es werUnd die natürlich einen Schönne Kugelzeit smile


  Re: etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
no avatar
  crissy0815
schrieb am 27.11.2009 15:16
Ich finde es toll, wie du darauf reagierst.
Gretas Idee finde ich auch gut. Ich persönlich würde zwar die Visitenkarte nicht dazu tun, aber mein Wunsch wäre es auch ihr irgendwie zu verstehen zu geben, dass ich eine vage Vorstellung von dem habe, was sie gerade wohl fühlt.
Du wirst sicher einen Weg finden.
Alles Gute
Crissy


  Re: etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
no avatar
  Annili08
schrieb am 27.11.2009 15:30
Ich glaube nicht, dass Du jetzt die richtige bist um Deine Chefin zu trösten. Ehrlich gesagt wollte ich an Stelle Deiner Chefin weder eine Karte noch eine Kerze und schon gar keine Visitenkarte einer Kiwu-Klinik.

Am Liebsten ist mir immer, wenn ich möglichst wenig über die Schwangerschaften meiner Kolleginnen erfahre. Vor allem mag ich kein Gejammer über Nichtigkeiten (z. B. "ich darf gar keine Mettbrötchen mehr essen" ) und ich möchte auch keine Ultraschallbildchen gezeigt bekommen.
Ansonsten kannst Du jetzt nicht viel machen. Sei nett und freundlich und rede vor ihr nicht über Deine Schwangerschaft. Und mach Dir nicht so viele Gedanken. Du kannst ja nichts dafür, dass sie keine Kinder hat. Und das weiß sie auch. Trotzdem tut ihr das erstmal weh, was Du sicher genauso nachvollziehen kannst.

LG
Annili


  Re: etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
no avatar
  St_Pauli
Status:
schrieb am 27.11.2009 15:33
Also wenn ich mir die Beiträge zu Isaanonyms Posting durchlese, würde ich dringend abraten, ungefragt Kiwu-Tips zu geben. Wenn es gerade im Gespräch paßt, kannst du ja erwähnen, dass du eine schwere Zeit hinter dir hast und nachgeholfen hast. Und dann mal schauen wie sie reagiert. Solange du nicht weißt, was sie hat (vielleicht hat sie z.B. keine Gebärmutter mehr), solltest du sehr, sehr vorsichtig sein.


  Re: etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
avatar  Moglie
Status:
schrieb am 27.11.2009 16:46
Ich halte es auch für keine gute Idee mit ihr über die KiWu-Zeit zu reden. Wer weiss, vielleicht hat sie auch schon mehrere Versuche hinter sich
und es hat trotzdem nicht geklappt, das wäre dann wie eine Watschen in ihr Gesicht.
Ich würde einfach abwarten und versuchen so normal wie möglich mit ihr umzugehen. Wer weiss, vielleicht kommt sie ja sogar auf Dich zu, weil
sie (doppelt als Chefin) auch weiss, dass ihre Reaktion schwierig für Dich sein muss.

Kopf hoch - das wird sich schon wieder einrenken.

Wünsche Dir alles Gute
Moglie


  Re: etwas OT, Reaktion meiner Chefin auf meine Schwangerschaft
no avatar
  Flumflöh
Status:
schrieb am 27.11.2009 21:02
Oh, ich kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst.
Aber im Moment kannst du nicht viel für deine Chefin tun.
Lass es einfach bei ihr sacken und vermeide das Thema erstmal.

Wenn sie die Nachricht verdaut hat, wird sie bestimmt auf dich zukommen.
Ist zwar nicht einfach für dich, aber helfen kannst du ihr nicht wirklich.


Genieß deine Kugelzeit. Alles Gute für dich.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019