Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Alles, aber auch wirklich alles zum Anti-Müller-Hormon (AMH)neues Thema
   Grippeimpfung bei Kinderwunsch und IVF
   Idiopathische Sterilität: Welche Behandlung ist am besten?

  Was jetzt?
no avatar
  ginevra
Status:
schrieb am 26.11.2009 20:47
Hallo zusammen,
Wir sind jetzt im 15.ÜZ und es hat bislang nicht geklappt. Es wurde soweit alles untersucht. Schilddrüse ist in Ordnung, Blutwerte / Hormone sind in Ordnung, Eileiter ist durchgängig, mein Zyklus ist regelmäßig, Persona zeigt jeden Zyklus einen Eisprung an, das SG meines Mannes ist in Ordnung. Meine Ärztin ist wohl irgendwie ratlos und somit weiß ich auch nicht wie es weiter gehen soll. Ich hab keinen Ansatzpunkt mehr was es sein könnte. Eigentlich könnte ich ja froh sein, dass alles in Ordnung ist, aber es bleibt eben die Frage warum es trotzdem nicht klappt. Meine Ärztin hat mir jetzt mal Clomifen verschrieben, auf Verdacht eben, aber ich möchte das eigentlich nicht nehmen. Wenn es nachweislich an meinem Hormonhaushalt liegen würde, dann würde ich es schon nehmen, aber so? Einfach auf Verdacht? Außerdem hat es ja schon mal geklappt. Ich habe bereits ein 4,5-jähriges Kind. Warum also klappt es jetzt nicht mehr?

Frustrierte und ratlose Grüße,
Ginevra


  Re: Was jetzt?
avatar  Lizy
Status:
schrieb am 26.11.2009 20:57
Hallo Ginevra,

da gibt es eigentlich nur einen vernünftigen Rat - rafft Eure Unterlagen zusammen und macht einen Termin in einer Kinderwunschpraxis. Gynäkologen sind eben keine Kinderwunschärzte - wenn es ans Eingemachte geht, reicht deren Wissen oft nicht aus, das kann man ja auch nicht erwarten. Viel Glück!


  Re: Was jetzt?
avatar  Sabine2010
schrieb am 26.11.2009 21:17
Lizy zustimm, haben auch ewig gewartet aber genau der Weg war der richtige smile

Einen Versuch ist es alle male Wert smile....Also rasch die Überweisung holen smile


  Re: Was jetzt?
avatar  Babe81
Status:
schrieb am 27.11.2009 08:51
Hallo,
dein WARUM? kann ich gut verstehen. Bei uns ist laut Ärzten auch Alles ok. Aber es hat bis heute nicht geklappt mit dem schwanger werden.
Ich würde auch sagen, geh in eine Kiwu-Klinik. Die kennen sich aus, u. sind spezialisiert auf diese Sachen.
Mit Clomifen habe ich es auch eine Zeit lang versucht. Bei mir war es aber so, dass ich selten einen Eisprung hatte. Daher Clomifen. Das hat aber bei mir zu ständiger Zystenbildung geführt. Die GS war dadurch auch immer sehr gering aufgebaut. Sind wohl Nebenwirkungen von Clomifen.
Aber vielleicht versucht ihr es, wenn ihr nicht gleich den Schritt in eine Kiwu-Klinik machen wollt!

Viel Glück für euren Weg!!!

LG Babe81


  Werbung
  Re: Was jetzt?
avatar  tonihase06
Status:
schrieb am 27.11.2009 10:36
Hi,

mir fällt da noch die Gerinnungsdiagnostik ein - aber wie die anderen schon geschrieben haben, kann euch eine Kiwu da ein umfassenderes Bild geben, was es noch alles abzuchecken gilt. Meine FÄ war dann irgendwann auch mit dem Latein am Ende nach der 3.FG - jetzt sind wir auch in KiWu obwohl auch wir schon einen 3-jährigen Sohn haben und es doch eigentlich klappen müsste, aber seitdem nur noch FGs - wir waren auch ratlos.

Für uns war der Schritt richtig - die krempeln uns jetzt richtig um - aber das müsst ihr natürlich wollen - ist ja auch nciht ganz ohne, die vielen Termine usw. Mein Mann hat da erst sein erstes SG machen lassen (müssen) - sind bisher immer davon ausgegangen, das es das nicht sein kann, da ich ja ss werde. Aber siehe da, das erste war nciht so berauschend - nur 36% in Gruppe A+B bei der Beweglichkeit (50% sollten es sein) - nun soll er im jan. noch mal eins machen, weil er an dem tag so gestresst war, das es viell. deswegen so schlecht ausgefallen ist.

Drücke euch die das ihr euren Weg findet und bald eine Diagnose habt, denn dieses Warum? ist schon sehr quälend - kenne das auch. Viel Glück für euch.


  Re: Was jetzt?
avatar  tttxf
Status:
schrieb am 27.11.2009 11:46
Hallo,
würde an deiner Stelle auch ins Kiwu.Zentrum gehen. Wurde zum Beispiel bei dir schon mal Prolaktin getestet? Oder Antikörper-Diagnostik?
Wünsche euch alles gute!


  Re: Was jetzt?
no avatar
  ginevra
Status:
schrieb am 27.11.2009 14:27
Danke für eure Antworten. Wir haben hier ein Kinderwunschzentrum in der Nähe. Allerdings sträubt sich da mein Mann davor. Er meint, dass die eben eher dann in RIchtung künstliche Befruchtung gehen werden, was aber für uns wegen der Risiken eher keine Alternative ist.
Was habt ihr denn für Erfahrungen in Kinderwunschkliniken gemacht?

Ich weiß nicht ob Prolaktin gemessen wurde, Hormonstatus hat meine FÄ mehrmals gemacht und mir nur algemein gesagt es sei alles in Ordnung. Sie hat mir bestimmt gesagt was sie überprüft hat, aber das habe ich mir nicht merken können. Ich weiß nur noch, dass das Gelbkörperhormon ok war.
Was ist Antikörperdiagnostik? Da kann ich mir in dem Zusammanhang wenig drunter vorstellen? Kannst du ein bisschen Licht ins Dunkel bringen?

Viele Grüße,
Ginevra


  Re: Was jetzt?
avatar  Lizy
Status:
schrieb am 27.11.2009 14:42
Hallo ginevra,

am besten suchst Du mal ein bißchen nach den Stichworten im Theorieteil, da findest Du vieles sehr gut erklärt. Ich weiß nicht, was sie mit Antikörpern meinte (vielleicht, ob Du allergisch gegen das Sperma Deines Mannes reagierst? Ich weiß nicht, ob sowas veränderlich ist, weil Ihr ja schon ein Kind habt)?

Vielleicht kannst Du Deinem Mann die Sorge ein bißchen nehmen, dass einem in der Kinderwunschpraxis sofort "künstliche" Befruchtung aufgeschwatzt wird. So ist es definitiv nicht. Sie haben einfach die besseren Diagnosemöglichkeiten und die Erfahrung. Sie wissen viel besser, wo und wie man nach der Ursache suchen muss. Vielleicht kommt unter'm Strich dabei raus, dass Deine FA Recht hatte und Du es mal mit Clomifen versuchen sollst. Dann stochert Ihr aber nicht sinnlos im Dunkeln rum. Lasst Euch Kopien Eurer Ergebnisse der FA mitgeben, dann wird die Praxis sicher noch mal einen Hormonstatus abnehmen und ein SG machen und Euch ausführlich beraten. Danach könnt Ihr nach Hause gehen und nie wieder einen Termin machen, wenn Ihr nicht wollt - das ist okay und wird auch komplett von der KK bezahlt.

Aus eigener Erfahrung - und das wird allen Mädels hier ähnlich gehen - kann ich sagen, dass das alles ein Prozess ist. Die Auseinandersetzung und Beschäftigung mit dem Thema. "Künstlich" ist auch ein Begriff, den viele nicht mögen - assistiert ist wohl besser angebracht. Es gibt schließlich auch ganz unterschiedliche Formen der medizinischen Hilfe. Auch dazu findest Du ganz viel im Theorieteil. Aber ich drücke Euch die Daumen, dass Ihr Euch damit gar nicht erst auseinandersetzen müsst! Nur Mut!


  Re: Was jetzt?
no avatar
  ginevra
Status:
schrieb am 27.11.2009 19:37
Vielen lieben Dank für deine Antwort! Du hast mir damit schon sehr viel weiter geholfen. Vielleicht schaffe ich es wirklich ihn davon zu überzeugen.

winken, Ginevra


  Re: Was jetzt?
avatar  Lizy
Status:
schrieb am 27.11.2009 19:57
fein, das freut mich zu hören Ja (es gibt nicht immer eine Rückmeldung zwinker )

Viel Glück! winkewinke




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019