Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  wie ist das mit den eingefrohrenen eizellen ?
no avatar
  Mandy83
schrieb am 26.11.2009 19:06
Hallo

ich hatte am Mi Punktion und habe wahrscheinlich am Mo tranfer!
sie haben bei mir 15 eizellen raus wieviel sich befreuchten liesen usw erfahre ich erst morgen !

was mich interessieren würde ist wenn dann noch welche da sind zum einfrieren ,
wie läuft das nachher muss ich dann die ganzen medikamente auch nehmen (spritzen usw)

kann mir jemand erklären wie das genau abläuft ?

danke und lg


  Re: wie ist das mit den eingefrohrenen eizellen ?
no avatar
  Gabrianna
schrieb am 26.11.2009 19:22
Hallo Mandy 83,

normalerweise erhälst Du erst einmal 2-3 Zwerge ein paar Tage nach PU zurück.
Der Rest wird päckchenweise eingefroren (meist zu dritt).
Sollte der aktuelle Versuch negativ sein, kannst Du nach kurzer Pause in einen
s.g. Kryo-Zyklus starten. Der kann in einem ganz natürlichen Zyklus ohne viele
Medikamente liegen. Dann erhälst Du i.d.R. nur eine Spritze zum planmäßigen
Eisprung und nach Transfer Utrogest. Oder aber es wird vorab medikamentös die GMS
aufgebaut - z.B. mit Estradiol. Bei anschließendem Transfer erhälst Du dann auch
ganz nach Wunsch 2-3 Embryone zurück und bekommst zur Unterstützung wieder
Utrogest o.ä.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit helfen. Ein Experte bin ich sicher auch nicht, stecke aber
gerade mitten im Kryozyklus.

Ich drücke Dir aber ganz fest die Daumen, daß es vorab schon in Deinem aktuellen
Zyklus schon klappt.

LG

Gabrianna


  Re: wie ist das mit den eingefrohrenen eizellen ?
no avatar
  Mandy83
schrieb am 26.11.2009 20:42
vielen dank damit hast du mir sehr geholfen !!!


ich wünsche dir auch alles alles gute !
und hoffe auch für dich das es klappt

danke


  Re: wie ist das mit den eingefrohrenen eizellen ?
avatar  Lectorix
Status:
schrieb am 26.11.2009 20:53
Noch zum Nachfassen: In unserem Theorieteil werden unter Kryo (hier mal klicken) auch die verschiedenen Methoden des Kryotransfers erklärt. Man hat hier mehrere Möglichkeiten, wie das ablaufen kann. Insgesamt ist es aber stressfreier als der "frische" Versuch. Wichtig für dich zu wissen ist, dass die Kosten für einen Kryotransfer nicht von der gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland erstattet werden. Es ist aber auch nicht ganz so teuer wie der frische Versuch.

  Signatur   Lieben Gruß,

Claudia

____________________________________________________________________________________________________
1. Runde: 4 ICSIs und 2 Kryos 2004-2006: 1 Schwangerschaft (leider FG in 10. SSW wg. Chromosomenfehler beim Kind)
2. Runde: 1. ICSI neg. (Juni 2007), 1. Kryo neg. (Oktober 2007), 2. ICSI positiv (Projekt Schmunzelhase - Kathi kommt am 06.12.08 gesund zur Welt)
3. Runde: Es läuft... smile Kryotransfer 18.11., Piptitest positiv am 30.11., Bluttest am 3.12. mit 1101 etwas schockierend..., aber es ist nur "eines" und kommt als Michael am 29.07.2014 gesund zur Welt




  Werbung
  Re: wie ist das mit den eingefrohrenen eizellen ?
no avatar
  Mandy83
schrieb am 26.11.2009 21:18
ich komme aus österreich ist das hier auch so ?

lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019